Wie lange dieses Aufstossen?

Jedes mal wenn mein Baby trinkt, tu ich es auf rücken klopfe und gürbst.
Sobald ich sie hinlege, 10min später bewegt Sie sich, weill es immer hoch kommt, und Sie nicht schlafen kan, deswegen, es fängt auch an zu weinen, wann geht das vorbei?
Wäre das nicht, würde sie sogar auch durchschlafen, weil man sieht sie will schlafen, aber wenn das immer kommt gehts nicht.
Es braucht immer lange bis es vorbei geht. Dann muss sie auf mich, 1h und dann probieren wir wider aufs Bett.... Wann geht das weg ? Jemand erfahrung?

1

Hey😊
Meine Tochter war ein Spuckbaby und mein Sohn ist es auch 😅
Bei ihr wurde es erst nach Einführung der Beikost besser. Also habe ich auch noch einiges vor mir 😂

2

ab 4monaten ist es mit dem Beikost? oder

3

Ab 5 Monaten, aber man sagt das auf jeden Fall die Reifezeichen vorhanden sein müssen. Du kannst mal Beikost Reifezeichen googeln

7
Thumbnail Zoom

Hier zur Info :-)

Neuerdings lese ich auch häufiger, die ersten 180 Tage nur Milch, dann langsam Beikost.

Aber mit dem Aufstoßen gibt sich denke ich auch von alleine, wenn sie mobiler werden. Durch die Bewegung löst sich die Luft dann besser :-)
LG

4

Mein Baby hat auch viel gespuckt, aber meist hat es ihn nicht gestört, auch nicht in der Nacht - man hat am nächsten Tag halt die Flecken auf dem Bettlacken gesehen 🙈

Besser wurde es mit der Beikost, dann wurde es immer weniger. Manchmal hat stückiges Essen oder allgemein verschlucken einen Würegereiz ausgelöst, aber das war da nicht die Regel, nur eine Ausnahme.

5

ich bin seid halb 11 wach, weil es einfach nicht schlafen kann, weil es hoch kommt :/
Bin fertig und müde :/

6

Ich würde das definitiv nochmal mit dem Arzt klären, so wie du es hier schon mehrfach erzählt hast hört sich das irgendwie komisch an. Ich habe auch ein Speikind, aber das sich dein Baby Stunden lang übergibt und die ganze Nacht nicht schlafen kann, weil es nur am Spucken ist..
Vielleicht solltest du doch was an der Nahrung ändern.

8

Wieviel Milch gibst du ihr denn?
Ist es vielleicht einfach zuviel?

Mein Sohn speit auch oft nach dem trinken aber nachts schläft er sofort wieder ein. Da haben wir gar keine Probleme.

9

Es spuckt nicht, mich kommt nichts raus.
Nur kommt es hoch.
Wie viel gibst du denn?
Ich geb jede 3stunde zwischen 120ml/140
Wie ist es bei dir?
Das er gerade sofort einschläft?
Gibst du jede stunde ?
Und wie viel ml?
Arzt meinte, bis 4.monat dann wirds besser..
Es nimmt auch gut zu..

10

Wie alt ist er denn? Das sind Mengen, die meine Tochter so nicht immer bewältigen hätte können und das was zu viel war, kam postwendend wieder raus, sobald man sie bewegt hat. :-)

14

Ich glaube es ist zuviel Milch. Mein Sohn hat in dem Alter 100ml getrunken, und die auch nicht immer. Jetzt mit 4 Monaten trinkt er manchmal 140, alle 3 Stunden etwa.

Tee braucht dein Baby nicht!

Geh bitte mal zum Kinderarzt oder frag deine Hebamme.

11

3 monate, aber es will auch mindestens 120ml wenn ich weniger gebe weint es.
Und es hat nicht denn ganzen abend gespuckt, oder gebrochen. Milch kamm nichts raus, nur kam es hoch, und das stört es, und kann einfach nicht schlafen. Weil es immer hoch komt, als würde sie erbrechen..

23

Hast du mal versucht die Matratze etwas höher zu machen? Wir hatten das am Anfang auch. Habe einen Ordner unter die Matratze da wo sein Kopf ist gelegt, ab da war es besser und er konnte prima schlafen. Das hat uns unsere Ärztin geraten.

24

Nur den kopf, oder ein bischen den ganzen körper senk? oder nur kopf ein bischen geben oben und senk?

weiteren Kommentar laden
12

Gestern habe ich ein bischen Tee gegebn,
ich glaube das könnte auch sein, das es gestern sk schlimm war.
Weil sonst am Tag ist es Perfekt.
Einfach am Abend will es manchmal nicht klappen..

13

Bitte gib deinen Baby keinen Tee mehr. In den ersten Monaten sollen Babies keinen Tee trinken. Wenn ihr Beikost gebt, könnt ihr ab einem bestimmten Zeitpunkt mit dem Tee anfangen.

15

Sie trinkt selten 140ml.
Sonst zwischen 90-120
Jede 3 Stunden./
Ja das mit Tee war ein fehler.
Könnte auch das sein.

16

Also du schreibst irgendwie überall was anderes mit der Trinkmenge, in deinem letzen Beitrag zum Spucken/Aufstoßen waren es sogar 170ml die du gegeben hast und dann noch eine Flasche hinterher gemacht hast. In diesem Beitrag schreibst du immer von 120ml und jetzt fängst du bei 90ml an. Du musst die Signale deines Babys natürlich selber erkennen und es wird dir hier niemand einen Knopf am Baby nennen können, der das Spucken ausstellt.