Wo habt ihr eure Babys tagsüber? Mehrfachmamas gefragt 😃

Hallo!! 🌷

Wir haben hier ein Babybett, den Hauck Alpha Newborn Aufsatz (bisher noch nicht genutzt da es irgendwie noch unbequem aussieht wie sie da drin liegt, ab wann habt ihr den genutzt?), die Babybjörn Wippe, Spielbogen, Babytrage usw.

Wo haben die Mehrfachmamas am liebsten ihr Baby abgelegt wenn noch ein weiteres kleines im Raum ist? Ich traue mich keine Sekunde wegschauen 😂 oder wird das Gefühl besser, wenn die Babys robuster werden?

LG

1

Zwar habe ich bisher nur 1 Baby, aber in der Baby björn war er immer am sichersten und zufriedensten untergebracht 😊 den New Born Aufsatz hätten wir nicht wirklich gebraucht, erst sitzen die lange so schief und ungemütlich drin und dann, wenn sie gerade und gut drin sitzen könnten, ist der aufsatz schon wieder zu klein 🤷‍♀️

2

Ja dann täuscht mich das wohl wirklich nicht, total schade, hatte gedacht da kann ich sie beim Kochen reinsetzen.

Die Wippe mag ich auch sehr, aber der ‚große‘ Bruder möchte sie dann immer wippen 🤣🙈

16

Bei uns war das nicht so. Beide Kinder haben von 4 Wochen an bis 8 Monate gut im Aufsatz gesessen/gelegen. Bis sie selber sitzen konnten.

weitere Kommentare laden
3

Meine Dreijährige und mein Baby (knapp 6 Monate) sind sehr häufig alleine in einem Raum. Das Baby liegt dabei an unterschiedlichsten Orten (Boden, Wippe, Sofa, Bett...). Ich hatte da noch nie Sorge, dass irgendwas passiert.
Die Große hat bisher aber auch noch nie direkte Eifersucht dem Baby gegenüber gezeigt. Das heißt natürlich nicht, dass man ihr all die Umstellungen des letzten Jahres nicht trotzdem anmerkt. Sie lässt das bloß eher an uns aus 😉

5

Ach wie schön 😇

Eifersüchtig ist er auch nicht, er möchte nur immer gerne Auto mit ihr spielen (oder auf ihr) und kürzlich wollte er sie ‚hochheben‘ 😂 zumindest kündigt er sein vorhaben immer an 🙊

15

Hallo!

Ich habe Nr. 2 täglich Bauch an Bauch auf Nr. 1 gelegt, wenn die sich auf dem Rücken auf eine Krabbeldecke gelegt hat. So hat sie das Gefühl gehabt, das Baby selber zu halten und es konnte nicht viel passieren.

Alles Gute,
Gruß
Fox

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,

Mir ging es anfangs wie dir und ich habe das Kleine im Stubenbett abgelegt. Dann hab ich den Großen nach und nach daran gewöhnt, auf seine Schwester zu achten ... nicht in der Nähe ihres Kopfes hüpfen, aufpassen, wo sie liegt, sich nicht auf sie drauflegen usw. ... hab das ganz nett gemacht und ihm auch erzählt, dass es nur für jetzt ist und dass die Schwester noch größer und stärker wird und dann können sie zusammen hüpfen und toben. Mittlerweile mag sie auch in der Wippe sitzen oder unterm Spielbogen liegen und ihn beobachten oder selbst Gegenstände entdecken. Mittlerweile gehe ich auch mal duschen oder Wäsche machen dann, nur für 10-15 und mit offenen Türen, also ich höre sie und sie mich die ganze Zeit, das Bad ist das Zimmer daneben.
Die Kleine ist fast 5 Monate, der Große fast 3 Jahre.

Liebe Grüße

7

Ach super, dann wird das also mit der Zeit besser ☺️
Ich versuche es ihm auch so zu erklären wie du, danke ☺️

6

Huhu, unsere große ist grade 3 geworden und die kleine wird nächste Woche 5 Monate alt! Sie liegt oft im Laufstall oder in der federwiege. In der Küche liegt sie im hochstuhl mit am tisch! Manchmal liegt sie auch zusammen mit uns auf dem boden auf ihrer krabbeldecke! Ich sage auch manchmal das sie auf das baby "aufpassen" soll! Dann gibt sie ihr den schmuller oder ein Spielzeug oder erzählt ihr eine Geschichte 😊 is echt süß! Am Anfang hatte ich auch bedenken, habe dann auch immer gesagt das wir aufpassen müssen weil baby so klein sind und noch nicht so stark ect. Das hat sie verstanden und es klappt echt gut!
Freue mich schon drauf wenn sie zusammen spielen können 🥰
Lg Kathi

8

Wie schön, dann braucht es wohl einfach noch ein wenig Zeit bis die Maus ein wenig größer ist ☺️

9

Am Anfang hatte ich sie eigentlich immer bei mir, wenn wir rumgelaufen sind halt auf dem Arm getragen oder sie schlief im Laufstall.
Aber so mit 2 oder 3 Monaten lag sie dann auch oft auf dem Boden und jetzt ist sie so mobil, dass sie gar nirgends anders mehr sein möchte.
Dass der große Bruder ihr was tut wenn ich den Raum verlasse, habe ich nie befürchtet. Der folgt mir nämlich zuverlässig überall hin.

11

Da ist die Anhänglichkeit in dem Fall total praktisch 😃👍👍

10

Wie alt ist denn dein "Großer"? Meine Tochter ist 22 Monate alt und mein Sohn 7 Wochen. Wenn ich ihn ablegen und kurz den Raum verlassen möchte, lege ich ihn in die Federwiege. Er liegt auch in der Wippe, aber nur unter meiner Aufsicht, weil meine Tochter ihn dann "schaukeln" möchte und das auf eine liebevolle, aber zu rabiate Art. Generell lasse ich die Zwei nicht unbeaufsichtigt, weil meine Tochter weder ihre Kraft noch die Verletzlichkeit des Babys richtig einschätzen kann. Das gibt sich wahrscheinlich in einem halben Jahr, wenn der Kleine etwas robuster ist und meine Tochter etwas verständiger.

Lg, babyelf mit babygirl (22 Monate) und babyboy (7 Wochen)

12

Er ist jetzt gute 2,5 Jahre. ☺️
Das wird dann wohl die nächsten Wochen/Monate bestimmt immer leichter 👍

13

Wir haben einen anderen Stuhl mit Aufsatz (Kidsmill Up) und den liebt meine 10 Wochen alte Tochter heiß und innig. Die Baby Björn nutze ich zum danebenstellen, wenn ich mit der großen Spiele, die findet sie auch super. Ansonsten ist sie echt viel in der Trage zum schlafen.

14

Hallo!

Wir haben Nr. 2 tatsächlich in den Laufstall gelegt, wenn sie sich denn mal ablegen ließ, die meiste Zeit war sie im Tragetuch. Geschlafen hat sie in der Wiege. Aber nur nach einer halben Stunde Gebrüll und Geschuckel. :-)

Alles Gute,
Gruß
Fox

17

Wir haben uns extra einen kleinen Laufstall mit höhenverstellbarer Matratze besorgt und ich bin so so dankbar drum! 😄Haben zwar auch wieder eine Babybjörnwippe, in der ich sie von Raum zu Raum mal mitnehmen, aber unsere Grose (18 Monate) will das Baby (6 Wochen) entweder darin anschucken (und das meistens so doll, dass sie halb rausfliegt 😳) oder ihr Kussis/Schnuller geben (oder wegnehmen), rumtragen oder auf sie steigen...hab schon den ein oder anderen Herzkasper bekommen. 🙈 Klar tut sie das nicht absichtlich, aber sie ist eben noch sehr geobmotorisch und eben selbst noch klein...😄

Also ich kann so einen kleinen Laufstall (75x100 cm) nur empfehlen. Unsere Kleine kommt nicht drauf, das Baby ist geschützt und sobald sie anfängt zu robben oder so, hab ich einen Parkplatz für sie, falls ich mal kurz aus dem Zimmer muss. 😄 Ob das Gefühl besser wird, wenn sie robuster werden, weiß ich noch nicht...aber sie bleiben ja Trotzdem kleiner als das andere Kind...🙈