Kreative Geschenke zur Geburt

Hallo ihr lieben,

da in unserem Freundes- und Bekanntenkreis demnächst ganz viele Geburten anstehen, überlege ich gerade was ich so verschenken könnte. Für die ersten Kinder (die meisten Babys die kommen sind die zweiten in der jeweiligen Familie) habe ich immer eine Hose und ein Halstuch oder eine Mütze genäht und dann einen Gutschein von der Drogerie oä dazu geholt. Kam immer ganz gut an. Jetzt will ich für die zweiten nicht unbedingt wieder was nähen, weil es bei den meisten wieder das gleiche Geschlecht ist und man dann ja meistens viele Klamotten vom ersten übrig hat.
Daher meine Frage: Was waren denn bei euch die kreativsten und schönsten baby Geschenke? Darf auch gerne etwas individuelles, ausgefallenes sein. Bin dankbar für alle Ideen 🤗

1

Ich hab zwar nichts kreatives bekommen aber habe für eine Bekannte kleine Windel Babys gebastelt(anleitung aus dem Internet)

Eine Windel Schnecke oder Motorrad finde ich auch süß. Da kann man auch allerhand dann zu packen. Und Windeln brauch man nun mal mit Babys.

2

Nicht besonders kreativ, aber ich persönlich habe mich immer sehr über personalisierte Geschenke gefreut. Latz mit Namen, Decke mit Namen und Geburtsdatum, schönes Besteck mit Namen etc. Über Drogerie Gutscheine habe ich mich auch sehr gefreut oder einfach nur Windeln 😄 grad am Anfang haben wir unglaublich viel benötigt.

3

Wochenbettnotfallset, ein paar 5-Minutenterrinen (oder Ähnliches), Schokolade, Müsliriegel, Traubenzucker, entspannungsbad, Oropax, Fleckentferner, sowas in der Art. Mehr für die Eltern als fürs Baby...

6

Ich schreibs mal hier drunter weils so ähnlich ist: oder einen Hello fresh Gutschein

4

Ich habe mich sehr über ein grosses Badetuch mit ihrem Namen gefreut. ☺️

16

Ich auch. Hab auch ein großes Handtuch bekommen mit Namen drauf

5

Windeln und Sachen mit Namen wären hier ein Griff in die Tonne gewesen.
Hab mich am meisten über ein selbstgenähtes Kuscheltier/Greifling gefreut, weil meine Tochter das mit acht Monaten immer noch sehr mag.

7

Hallo,
so blöd das klingt, aber am meisten haben wir uns über Drogerie Gutscheine oder Windeltorten gefreut.
Ist zwar nicht kreativ, aber Windeln und Babymilchpulver (wenn gestillt wird, entfällt der Kostenpunkt natürlich) kosten, grade am Anfang, unheimlich viel Geld.
Ich möchte nicht undankbar klingen, aber wir haben wirklich jeden „Schrott“ bestickt mit seinem Namen bekommen, so dass wir jetzt doppelt und dreifach Decken, Kissen, Stofftiere, Lätzchen, Handtücher und Sabbertücher mit Personalisierung haben.
Ausser die Handtücher, die wir als „Auslaufschutz“, da unser Sohn viel spuckt, auf die Couch oder ins Bett legen, benutzen wir davon nichts, was schade ums Geld ist.

9

Für die Kita später sind die Sachen aber zumindest nochmal sinnvoll, da braucht man nämlich alles doppelt und dreifach 😄

8
Thumbnail Zoom

Ich hab einer Freundin mal eine Messlatte geschenkt, selbst gestaltet. Erst weiß mit acrylfarbe angemalt. Buchstaben mit Acrylfarbe selbst gestaltet und den Rest mit Pappe und Stift.

Hier ein Foto dazu. Kam super an!

12

Darüber würd ich mich auch freuen ☺️
Sieht super schick aus 👍

10

Am besten kamen bei uns zur Geburt folgende Geschenke an:

-Holzeisenbahn personalisiert (später als Spielzeug und für Motorik zu nutzen)
- Puckababy
- personalisierte Kerze zur Geburt (kann man entsprechend jährlich zum Geburtstag anzünden)
- ein altes Holzschaukelpferd für später


Windeltorten sind zwar schön, wir persönlich kaufen aber lieber selbst. Nicht jedes Kind passt in jede Windel und dann hat man die rumfliegen weil das Kind ausläuft.... schnuffeltücher haben wir in 30facher Ausführung bekommen, das war entsprechend nicht mehr so toll.

11

Wir freuen uns am meisten wenn jemand fragt was wir brauchen können bzw. wenn die Leute sich wirklich Gedanken machen was uns gefällt und nicht einfach kaufen, was ihnen gefällt.
Egal ob es ein Halstuch, ein Paar Socken oder ein Spucktuch waren und man davon schon jeweils 20 hat, ein paar Schenker haben es doch geschafft uns das "Lieblingsteil" zu schenken und somit denken wir regelmäßig dankbar an die Leute.
Praktisch ist natürlich auch immer super, dazu gehören die neutraleren Sachen, extra Spucktücher und Gutscheine.
Hingegen bei denen, die einfach irgendwas geholt haben damit sie was schenken (und ich meine da die engen Freunde und Großeltern die teilweise sowohl optisch als auch praktisch ins Klo gegriffen haben, dass die Nachbarn uns nicht so gut einschätzen können ist ja klar) liegen die Sachen ganz hinten im Schrank.
Ist halt ziemlich dämlich wenn man von der Oma trotz Vorwarnung unsererseits nur Kitsch bekommt oder Windeln gekauft werden obwohl wir Stoffwindeln nutzen oder man penaten Creme bekommt wenn man eigentlich nur hochwertige Naturkosmetik nutzt.

Wenn du nähen kannst, frag ob sie sich was besonderes wünschen und lass sie die Farben und Muster aussuchen.
Meine Schwester hat zum Beispiel einen Greifball genäht und eine Freundin eine Wickeltasche. Das sind sehr tolle und individuelle Geschenke.
Und ehrlich gesagt, wenn mein erstes Kind etwas mit viel Liebe selbstgemachtes bekommen hat wäre ich etwas enttäuscht, wenn das zweite was gekauftes bekommt.