Baby auf Neonatologie ­čśó

Hallo ihr Lieben,

ich habe am 6.7. an 39+1 entbunden. Die Geburt lief leider ganz anders als geplant und endete mit einem Notkaiserschnitt unter Vollnarkose. Das Schlimme jedoch war, dass mein Kleiner etwas von der Narkose abbekommen hat und auf die Neonatologie musste (Atmenaussetzer, Milchsonde). Aktuell werden Herzschlag und Temperatur ├╝berwacht und er bekommt Infusionen.

Ich bin nach der Vollnarkose aufgewacht und wusste nicht, was mit meinem Baby los ist oder ob es ├╝berhaupt lebt. Aktuell k├Ânnen/wollen die ├ärzte auch keine Aussage treffen, wann der Kleine zu mir kann. Ich durfte ihn schon dreimal mit Rollstuhl besuchen, aber nicht hochnehmen oder stillen.

Die ganze Situation macht mich komplett fertig und ich bin nur am Heulen, wahrscheinlich auch, weil die Hormone gerade abfallen. Ich habe auch Angst, dass ich ihn nicht stillen kann.

Ich wei├č auch gar nicht, was ich mir mit diesem Post erhoffe. Auf dem Flur h├Âre ich Babygeschrei und ich liege alleine im Zimmer und bin total am Ende ­čśĺ

1

Hallo,

erstmal Herzlichen Gl├╝ckwunsch zur Geburt deines Kindes ÔŁĄ´ŞĆ
Es tut mir leid, dass ihr so einen schweren Start habt. Die Geburt meines Sohnes damals lief auch anders als geplant, ich kann dich wirklich verstehen. Ich durfte meinen Kleinen damals auch nicht direkt haben, da er f├╝r l├Ąngere Zeit unter die W├Ąrmelampe musste. Stillen konnte ich erst Stunden sp├Ąter das erste mal versuchen, es hat dennoch geklappt! Es ist einfach nur schrecklich, wenn man so hilflos da liegt und nichts machen kann. Aber die Zeit geht vorbei und schon ganz bald wirst du deinen kleinen Schatz bei dir haben. Halte durch und versuche etwas zu schlafen, du brauchst die Kraft f├╝r dein Baby, wenn es endlich bei Mama sein darf!

Viel Gl├╝ck euch ­čŹÇ

3

Danke f├╝r deine liebe Antwort. Es hilft zu wissen, dass es anderen Mamis ├Ąhnlich ging. Im Grunde wei├č ich ja, dass sie nur sein Bestes wollen und er nicht l├Ąnger ├╝berwacht wird als n├Âtig.

Ich werde noch versuchen etwas zu schlafen und Kraft zu tanken. Vielleicht darf er ja heute auch schon zu mir ­čśŐ

2

Liebe caro

Erst einmal herzlichen Gl├╝ckwunsch zur Geburt eures Sohnes
­čĺĽ
Es tut mir leid das ihr so einen bl├Âden Start habt

Ich dr├╝cke euch ganz fest die Daumen das ihr beide ganz schnell kuscheln d├╝rft und alles so wird wie du es dir erhoffst
ÔťŐ­čĆ╗­čŹÇ

Liebe Gr├╝├če Melanie

4

Danke, das ist total lieb von dir. K├Ânnte schon wieder heulen ­čśş Gerade sind es einfach so viele Dinge auf einmal. Mein Baby nicht zu sehen, meinen gro├čen Sohn nicht zu sehen, keine nat├╝rliche Geburt gehabt zu haben. Immerhin darf mein Mann nachmittags f├╝r 1,5 Std vorbeikommen. Das ist ein kleiner Lichtblick ­čśŐ

11

Das dies alles zusammen sehr viel ist das glaube ich dir sehr.
F├╝hl dich ganz doll gedr├╝ckt

5

Erstmal herzlichen Gl├╝ckwunsch <3 Mein Baby war 4 Wochen auf der Neo, heute ist er 12 Wochen alt und obwohl er 3 Wochen lang eine Sonde hatte gejt es ihm heute gut und ich stille voll :-) Gibt es eine Stillberaterin im Krankenhaus? Hast du eine Pumpe und pumpst schon regelm├Ą├čig? Das w├Ąre der erste Schritt um alles ans Laufen zu kriegen, falls du noch nicht pumpst solltest du damit beginnen, bitte im Krankenhaus um Unterst├╝tzung! Es f├╝hlt sich gerade alles schrecklich an im Krankenhaus, ich f├╝hle so mit dir - aber du schaffst das!!!

6

Danke f├╝r deine Antwort. Es beruhigt mich ungemein, dass du dein Baby nach 3 Wochen Sonde stillen kannst. Ich habe seit gestern eine Pumpe hier und pumpe auch schon ab und zu etwas ab. Ich hoffe das reicht und ich bekomme den Milchfluss so in Gang.

Alles Gute auch f├╝r dich und dein Baby!

8

Erstmal herzlichen Gl├╝ckwunsch zur Geburt und tut mir leid das dein Baby nicht bei dir ist ­čś×­čśö
Beim pumpen bitte nicht nur ab und zu sondern alle 3/4 Stunden so wie du stillen w├╝rdest du musst die Milchproduktion in Gang setzten wenn du nicht pumpst denkt dein K├Ârper das keine Milch gebraucht wird.
Alles Gute ­čŹÇ

weiteren Kommentar laden
7

Unser Kleiner kag 1 Monat auf der Neo und ich habe abgepumpt...nach der Zeit zuhause klappte das Stillen trotzdem:)

10

Erstmal herzlichen Gl├╝ckwunsch!
Ich kann dich verstehen. Bei uns lief die Geburt zwar wie geplant, allerdings 7 Wochen zu fr├╝h. So landete mein Sohn auch auf der Neointensiv, hatte Sauerstoff, W├Ąrmebett und Magensonde.
Ich habe direkt angefangen abzupumpen, alle 3 Stunden. Der Milchfluss konnte gut angeregt werden und mein Sohn bekam dann die Muttermilch ├╝ber die Sonde. Mit dem Stillen hat es dennoch etwas gedauert, weil er zu schwach war. Wir sind dann ├╝ber einen 2,5 Monate langen weg von Flasche mit Muttermilch, Teilstillen ├╝ber Stillh├╝tchen zum Vollstillen gekommen. Hat etwas gedauert und war schwieriger als normal, aber definitiv m├Âglich.
Du schaffst das!

12

lass Dich so oft hinfahren, wie es geht und bestehe darauf. Notfalls lasse Doch vom Papa ohne Pfleger r├╝ber schieben.

Mir ging es nach dem Notkaiserschnitt auch mental sehr schlecht.
Ich war in einer Klinik, bei der die Kinderklinik das Hochhaus nebendran war und man konnte nur ├╝ber einen Keller-Bewirtschaftungsflur mit dem Rollstuhl r├╝ber fahren. Deshalb haben sie es mit mir auch nur zweimal gemacht. --
Das war sehr schlimm f├╝r mich und besch├Ąftigt mich bis heute (ist 11 Jahre her).

Setz Dich durch ... lass das Kind anlegen, sobald Du darfst. Geh so oft r├╝ber, wie Du kannst und setze Dich bitte durch und lasse dich nicht von unsinnigen Argumenten und bequemlichkeit abspeisen.

Stell Dir den Wecker zum abpumpen, damit hier nix zum erliegen kommt, dann kannst Du bestimmt stillen.

Wenn Dein Kind fit ist, wird es sicher bald zu Dir d├╝rfen .... aber setzt euch bitte so gut ihr k├Ânnt durch und akzeptiert keine "bequemen" Antworten vom ├╝berlasteten Klinikpersonal. Nat├╝rlich d├╝rfen die Kinder raus aus dem Bettchen, wenn sie "nur" ├╝berwacht werden m├╝ssen. --- Der Klinik-Alltag ist stressig .... kann ich verstehen , -- aber versuche Dich durchzusetzen, was die H├Ąufigkeit der Besuche oder auch das kuscheln angeht.....
Bald wird alles normal werden... dann geht es Dir auch besser und du kannst ganz viel Kuschelzeit nachholen.

13

Hey,

Solche Situationen sind echt Mist. Wir waren in der gleichen Position, Kind musste 2h nach der Geburt (ungeplanter Kaiserschnitt weil schlechte Herzt├Âne) auf die Intensiv wegen einer Neugeborenen-Infektion, W├Ąrmebett, Magensonde, ├ťberwachungskabel.

Ich habe mich ehrlich gesagt nicht und von niemandem ausbremsen lassen, einen Tag nach dem Kaiserschnitt bin ich die Strecke selbst gelaufen. Ich hab f├╝r die 500m zwar 30 Minuten gebraucht, das war mir aber egal. So bin ich 4-5 mal am Tag gependelt, immer im 2h Takt. 5 Tage nach dem KS wurde ich entlassen, bin dann morgens um 8 auf der intensiv aufgeschlagen und abends um 8 gegangen.

Fordere dein Recht ein und lass dich nicht abspeisen. Klar haben die viel zu tun, aber es ist dein Kind und du hast das Recht dort zu sein.

Alles Liebe