Baby 20 Wochen - Warum schläfst du nicht?

Hallo zusammen,
Ich weiß bald nicht mehr weiter und bin auch mittlerweile rat- und hilflos. Unser kleiner Mann ist 20 Wochen alt und seit dem 12-Wochen-Schub schläft er tagsüber kaum. Wenn dann meist 30 bis 45 Minuten. Wenn ichs zusammen rechne, kommt er tagsüber vlt. auf 1 1/2 Stunden. Thats it.. Er schläft vormittags im KiWa. Ab da besteht mein Tag darin ihn irgendwie zum Schlafen zu bewegen. In den Schlaf stillen funktioniert leider nur noch nachts, alleine ins Bett legen wenn müde geht auch nicht, er schreit. Mich mit ihm hinlegen, vergiss es. Er windet sich, stößt sich weg und schreit. Abends nach unserem Ritual muss ich ihn in den Schlaf hüpfen (Pezziball). Dann kann ich ihn ablegen. Allerdings wird er danach auch noch 2 oder 3 mal wach. Ich still ihn nachts dann 2 mal, das klappt ganz gut. Nur wird er neuerdings zwischen 4 und 5 Uhr unruhig und irgendwann wach. Stillen bringt dann nix mehr. Mit Müh und Not schläft er dann vlt nochmal ne Stunde.
Er ist auch immer müde. Sowohl am Tag als auch am Abend. Er reibt sich ständig die Augen und hat auch rote Äuglein. Aber alles bringt nichts. Schläft er bei mir aufm Arm ein kann ich mich noch nicht einmal hinsetzen. Er wird direkt wach. Egal was für Tage wir haben. Ruhige oder mal unterwegs. Es ist immer das Gleiche. Langsam frage ich mich ob das normal ist oder ich etwas falsch mache. Wäre ja kein Problem wenn es ein Baby wäre dass nicht viel Schlaf am Tage braucht, aber er ist müde und wird dann auch irgendwann quengelig. Wie kann es so schwer sein zu schlafen? Ist doch so schön 😂 Vielleicht hat ja jemand Erfahrung, einen Rat oder zumindest etwas Beistand 🤗
Liebe Grüße

1

Muss noch dazu schreiben, dass ich mein Kind nicht schreien lassen möchte. Selbst begleitendes Schreien ohne hoch zunehmen grieg ich nicht übers Herz!

2

Eine Frage, die mich früher total genervt hat, weil ich allein das Wort nicht mehr hören oder lesen konnte, da es mir allgegenwärtig vorkam, aber: Hast du mal Tragen versucht? Muss ja kein Tuch sein. Bei uns haben unsere Fullbuckle wahre Wunder bewirkt 👍🍀

3

😂 Geht mir genauso.
Ähm ja. Tatsächlich. Das war am Anfang super. Mittlerweile klappt es eher selten dass er schläft. Er guckt viel lieber rum 🙁

4

Hallo.

Mein Kleiner (4 Monate, keine Ahnung wie viele Wochen) schläft tagsüber auch immer weniger. Wenn er nicht gerade fiebert wie momentan. Tagsüber einschlafen geht hier fast ausschließlich in der Trage. Meckerndes Kind in die Trage, dann wird erstmal kurz mehr geschimpft, Musik an, 5-10 Minuten durch den Raum tanzen und er schläft. Das hat bisher tatsächlich immer geklappt. Egal wo. Auch unterwegs im größten Trubel mache ich das so. Ich habe beim ersten Kind Mal Kanga (Sportit Trage) ausprobiert. Die Trainerin sagte in der ersten Stunde sie habe noch kein Kind erlebt, das dabei nicht eingeschlafen wäre. Diesen Satz habe ich immer noch im Kopf. Bei meinen beiden stimmt es.
Ich lasse ihn dann meist 30 Minuten in der Trage und lege ihn dann ab. Meist lasse ich dann leise weißes Rauschen nebenher laufen. Oft schläft er dann weiter, manchmal auch nicht. Aber immerhin hatte er dann etwas Schlaf und ich bin überall flexibel. Was ich in den letzten Wochen nicht alles mit Kind in der Trage erledigt habe.. 😅

Vielleicht ist es für euch einen Versuch wert.
Liebe Grüße

5

wie viel schläft er denn in der nacht? der 19-wochen-schub ist vielleicht auch noch nicht vorbei…

7

Da schläft er eigentlich recht gut. Um 20 Uhr schläft er meist, wacht dann um 1 Uhr auf zum Stillen und schläft ab da bei mir im Bett bis um 5 oder 6 Uhr.

9

dann hat er fast den gleichen nachtschlaf wie meine (18w), sie kommt nur noch oft zweimal statt einmal. :)
meine kleine hat tage wo sie viel schläft (4-5h) und tage wo sie wenig schläft (2h). ich akzeptiere das so und denk mir wird schon seinen sinn haben. hat dein sohn vielleicht auch so schlaftage zwischendrin?

weitere Kommentare laden
6

Huhu 👋🏻
Ich kann dir mal von meinem Sohn berichten:
Er ist noch was jünger als dein Kind, knappe 3 Monate. Ziemlich genau mit dem Ende vom Wochenbett hat sich seine Schlafverhalten komplett geändert: am Tag 4 Powernaps á 30-45 Minuten. Mal im KiWa, Trage, auf der Krabbeldecke. Danach ist er wach 🥴 Also richtig ausgeschlafen. Möchte brabbeln, Dinge anschauen, den Spielbogen demolieren 😂
Dafür schläft er nachts von 19-6 durch und bekommt nur 1-2 Flaschen. Luxus 🙏🏻
Ich habe alles versucht seinen Tagschlaf zu verlängern, keine Chance. Letztlich muss ich damit leben, denn er ist ausgeglichen und glücklich.

Tipps hab ich also nicht wirklich, außer: du bist nicht allein. Durchhalten ✊🏻

8

Er reibt sich halt andauernd die Augen und scheint überhaupt nicht ausgeschlafen zu sein 🙈 aber neugierig ist er und möchte auch viel spielen. Vielleicht hat er auch Angst was zu verpassen 🤷🏼‍♀️😂

24

Hm schwierig. Ich hab es auch manchmal, da wacht er auf, starrt in der Gegend rum, streckt sich. Dann geb ich ihm seinen Nuckel und zack nochmal eingeschlafen 😅 also ich nehme ihn nicht sofort hoch, sondern lasse ihn erstmal richtig wach werden. Außer natürlich er schreit 🤷🏼‍♀️

12

Wir hatten genau das gleiche. Bei uns lag es am Schub. Er hat kaum geschlafen und wenn dann musste er bestimmt 30 Minuten geschunkelt werden. Es war extrem anstrengend. Von einem auf den anderen Tag war es dann tatsöchlich vorbei! Seitdem können wir ihn hinlegen und er schläft nach 5 Minuten ein! Ohne schunkeln, nichts!

Was ich nur damit sagen kann. Wenn nichts funktioniert, halte durch und warte ab 🙈 es wird bestimmt bald besser!!!

14

Ich dachte eigentlich wir sind aus dem Schub draußen. Er ging oder geht bei uns seit der 15./16. Woche 😫 immer mal mit guten Tagen, aber hauptsächlich Genörgel ohne Ende. Wir hatten ja schon mit den 3-Monats-Koliken zu kämpfen 🙈
Dass man ein Baby hinlegen kann und es von selbst einschläft, kann ich mir einfach nicht vorstellen. Aber bei uns im Freundeskreis können das auch 2 die im gleichen Alter wie unserer ist.
Es ist anstrengend. Die werden ja auch nicht leichter 😂
Vielleicht gibt es ja für uns auch noch Hoffnung dass das Schlafthema mal phasenweise wieder besser wird 🙏
Danke dir 😊

17

Ich drück dir ganz doll die Daumen!!

Also hätte mir damals jemand gesagt das ich mein Kind bald einfach so hinlegen kann, wäre ich lachend in eine kreissäge gerannt. Niemals hätte ich damit gerechnet!! 😂 aber tatsächlich dann bin jetzt auf gleich!!

13

Hier haben wir auch so ein Exemplar.

Irgendwann hab ich mich damit abgefunden gehabt, dass sie nach genau 30 min wieder wach war.
Jetzt, wo sie 7 Monate alt ist schläft sie zweimal mindestens 1-2h am Stück 😉

Vorher war es an guten Tagen 1h über den gesamten Tag. Halte durch ☺️

15

Es scheint ja wirklich noch zu sein und besser zu werden. Nur wann?! 😂
Kaum fang ich etwas an wenn er schläft wacht er schon wieder auf 🙈
Ich versuche durchzuhalten, danke 🙏😊

16

Einen Rat habe ich leider auch nicht , aber du bist nicht alleine. Mein Sohn , mittlerweile 15 Monate , war/ist auch ein schlechter Schläfer.
Tagsüber kamen wir auf insgesamt 1 1/2 Std und Nachts war es auch mehr schlecht als recht.
Wir haben alles Probiert , Pezziball ( der mir meine Gallensteine löste und ich in der Notaufnahme landete😅 ) Trage klappte zwischendurch ganz gut , da mussten mein Mann und ich so lachen , als er dann den kleinen aus der Trage fummelte und ins Bett legte, das sich seine Zockerabende ja gelohnt hatten da er so ruihge Hände hatte 🤣
So mit 13 Monaten wurde es dann tatsächlich besser .
Vll ist es bei euch etwas schneller und euer kleiner , findet den Schlaf schneller schön als unser.
Alles Gute euch

18

Hallo du liebe,

lass dich trösten, wir haben exakt dasselbe.
Unsere Maus ist anfangs beim stillen immer eingeschlafen, da war alles noch völlig unkompliziert.
Nun ist sie aber inzwischen 5 Monate und ist natürlich viel aufmerksamer, super neugierig und es gibt doch so viel zu entdecken 🤩

Sie ist in den 5 Monaten 3x eigenständig und ohne Hilfe eingeschlafen, dass war’s.
Sie braucht permanent Einschlafhilfe, was ja völlig in Ordnung ist, sie ist eben noch nicht so weit, irgendwann schafft sie es allein, meine Hoffnung gebe ich nicht auf. Aber ich verstehe dich sooo so sehr!
Und wie du ja auch sagtest, die Mäuse werden ja auch nicht leichter 🤭

Selbst im Kinderwagen wird nicht geschlafen, im Auto frühestens nach 30min 😄 Die Welt ist so schön bunt 🤷‍♀️

Also, du bist nicht allein! 💪
Viele Grüße

20

Am Anfang fand ich es anstrengend dass der Kleine nur an der Brust geschlafen hat und ich somit nichts machen konnte..Jetzt wo man ihn ab und zu auch besser ablegen kann vermisse ich das 😂 Stillen nur noch 10 Minuten, alles andere ist interessanter.
Gestern war ein guter Tag. Ich hatte ihn oft in der Trage (waren unterwegs bummeln) und siehe da, er hat tatsächlich oft drin geschlafen. Nur abends musste ich 3 Mal wieder rein und heut früh um halb 6 war die Nacht vorbei.
Ich hoffe einfach es wird besser. Von alleine eingeschlafen ist er nachts vielleicht 1 oder 2 mal. Aber am Tag. Keine Cance 😂