Erfahrungen mit Baby und Osteopathen

Hallo zusammen 😊

Meine Tochter ist jetzt knapp 4 Wochen alt.
Meine Hebamme hat mir empfohlen mich an einen Osteopathen zu wenden, da meine kleine viel weint, Bauchweh hat und ist ihren Kopf ĂŒberstreckt und nur zur einer Seite schaut.

Ich war noch nie bei einem Osteopathen, habe aber nĂ€chste Woche einen Termin fĂŒr die kleine.

War jemand mit Àhnlichen/gleichen Problemen beim Osteopathen und kann berichten?

Vielen Dank
Liebe GrĂŒĂŸe #winke

1

huhu,

wir waren beim Osteopathen weil unser kleiner den Kopf nur in eine Richtung gedreht hat. Es hat super geholfen und er hat sofort angefangen den Kopf in beide Richtungen zu drehen!

7

War bei uns genauso. Wir haben zwei Sitzungen gebraucht, nach der ersten trat aber schon eine deutliche Besserung ein.

2

Wir waren aus denselben GrĂŒnden beim Osteopathen, allerdings hatte das Baby bereits vor der ersten Behandlung den Kopf ganz normal gehalten und nach der Behandlung dann wieder einseitig. Waren dann noch ein zweites Mal da, weil wir den Termin bereits vereinbart hatten. Danach hat es den Kopf dann wieder gerade gehalten.

Ich denke nicht, dass es am Ostheopathen lag.

3

Hi,
wir waren mit unserem Sternengucker auch mit 7 Wochen bei einem. Hat uns super geholfen.
Anfangs hat der kleine auch nur in eine Richtung geschaut, sich den Kopf aber in die anderen Richtung drehen lassen. Anschließend nach der Behandlung wieder in beide. Wir sind regelmĂ€ĂŸig in Behandlung. Die AbstĂ€nde werden jetzt allerdings grĂ¶ĂŸer :)

4

Interessanter als irgendwelche Anekdoten ist der Fakt, dass es fĂŒr die Wirksamkeit von osteopathischen Behandlungen weiterhin keine Belege gibt, obwohl das mittlerweile hĂ€ufig und gut untersucht wurde. Ich persönlich wĂŒrde keinen alternativmedizischen Quacksalber an meinem SĂ€ugling rumdrĂŒcken und ziehen lassen.
Wenn es wirklich ein Problem mit den Muskeln oder dem Skelett gibt, zum OrthopĂ€den und Physiotherapeuten. Ansonsten Baby einfach in Ruhe entwickeln lassen und akzeptieren, dass Bauchschmerzen bei einem unreifen Magen-Darm-Trakt normal sind und mit der Zeit verschwinden ohne das irgendwelche Pseudo-Behandlungen durchgefĂŒhrt werden mĂŒssen.

5

Hmmm
.also auch wenn es keine wissenschaftlichen Belege gibt fĂŒr den Erfolg von osteopathischen Behandlungen, so gibt es durchaus zu berichtende Erfolge und die TE hat ja nun auch nach Erfahrungen gefragt und nicht nach Studienergebnisse.

Außerdem sollte durchaus erwĂ€hnt sein, dass ein Großteil der Osteopathen von Haus aus Physiotherapeuten sind und auf diese Ausbildung folgen dann nochmal mindestens fĂŒnf Jahre Osteopathie-Ausbildung plus nochmal mindestens 100 Stunden Ausbildung in der Behandlung von Kindern ĂŒber zwei Jahre. Hier von alternativmedizinischen Quacksalbern zu reden, finde ich ehrlich gesagt anmaßend.

Und durchaus mĂŒssen auch Neugeborene und SĂ€uglinge sich nicht mit massiven Bauchschmerzen abfinden, sondern hier gibt es weitreichende Ursachen wie z.B ein ungĂŒnstiges Saugverhalten mit viel Luft schlucken, welches durchaus durch eine osteopathische Behandlung verbessert werden kann.

Osteopathen sind sicherlich keine Wunderheiler, aber sie haben trotzdem ihre Berechtigung und können auch den Kleinsten schon helfen.

So genug Lanze gebrochen fĂŒr einen in der Regel gut ausgebildeten Heilberuf.

Herzliche GrĂŒĂŸe
Flobienne mit 💙 17 Monaten (und positiven osteopathischen Erfahrungen)

9

"Osteopathen sind sicherlich keine Wunderheiler, aber sie haben trotzdem ihre Berechtigung und können auch den Kleinsten schon helfen."
Die Behandlungen sind wirkungslos. Damit ist niemandem geholfen, außer dem Quacksalber (und ja, jemand der nachweislich wirkungslose Behandlungen durchfĂŒhrt, ist ein Quacksalber), der sich dafĂŒr bezahlen lĂ€sst.

6

Hey,

wir waren aus den selben GrĂŒnden beim Osteopathen als unsere Tochter 8 Wochen alt war.
Es hat uns super geholfen

8

Wir sind aus den gleichen GrĂŒnden da. Babyboy 7wochen alt.

Die erste Sitzung ist nun eine Woche her. Wir waren auch wegen Unruhe da - er ist Seitdem schon ausgeglichener geworden, schreit weniger und wirkt mehr zufrieden. Am tag schlafen klappt auch besser. Er guckt immer noch vermehrt zur linken Seite, wirkt aber ingesamt nicht mehr ganz so steif und ĂŒberstreckt sich beim stillen nicht mehr so. Anfang Juni haben wir noch einen 2. Termin.

10

Vielen lieben Dank fĂŒr eure Erfahrungen.
Ich hatte mir schon gedacht, dass es ein paar wenige geben wird, die eine negative Einstellung dazu haben.
Aber das ist ja alles Ansichtssache 😊😊😊
Und jedem selbst ĂŒberlassen.
Ich nehme auf jeden Fall mal den Termin wahr und schaue es mir an.
Die Praxis ist sowohl auf ostheo- und Physiotherapie spezialisiert.
Abwarten 😊🍀