Haben eure Babys gefremdelt? Wie?

Hallo zusammen,

haben eure Babys gefremdelt und wie hat es sich geäußert? Man spricht da ja von einer Phase. Bei uns war es bisher sehr selten, dass mein Sohn (10 Monate) mal auf jemanden mit Weinen reagiert hat, das kam jetzt vielleicht 5x vor. Ansonsten ist er Fremden gegenüber sehr sehr aufgeschlossen, will sogar auf deren Arm teilweise, lacht alle an... Es gab aber auch schon ein paar mal die Situation, dass er kurz gebraucht hat, bis er gelacht hat. Ist damit die Fremdelphase, die ja wichtig in der Entwicklung ist, gegeben oder sieht die anders aus?

Was mich auch total verunsichert: zuhause, wenn ich aus dem Raum gehe, weint mein Sohn sofort, wenn niemand bei ihm ist. Ich gehe dann immer schnell wieder zu ihm (es sei denn, ich bin gerade pinkeln 😂) und zeige ihm dass ich da bin. Wenn ich ihn allerdings an jemanden abgebe, interessiert ihn das gar nicht, er will dann nicht zu mir zurück und sucht mich glaube ich auch nicht. Das kann beim Arzt sein wenn ich kurz rausgehe und ihn kurz der Arzthelferin überlasse (musste neulich kurz zur Bank und sie meinte, sie passt kurz auf) und ich komme zurück und er hat mich offenbar nicht vermisst?! Oder gestern war er einige Stunden bei meiner Schwester und ihrem Freund, aber er hat uns kein bisschen vermisst oder uns gesucht, es war ihm einfach egal, dass wir nicht da waren. Sind wir echt so austauschbar? Ist das normal?

1

Sprichst du von meiner Tochter (8 Monate) ? Ist hier exakt genau so.
Ich befürchte, das bleibt so, bis exakt an dem Tag, wenn eine gute Freundin heiratet. Ist im September und Party ohne Kinder. Und die kleine soll bei den Großeltern übernachten. 🫣

Bearbeitet von Tyme
2

Mein Sohn hat auch schon bei der Tante übernachtet. Ging alles gut, wenn man das so sagen kann. Aber es tut natürlich weh.

3

Manche Babys haben einfach ein weniger stark ausgeprägtes fremdeln, sie schauen halt vielleicht mal skeptisch verfallen aber nicht in Panik, auch das ist normal.

4

Meiner ist 16 Monate und fremde dürfen ihn nicht mal anschauen 😅. Schuhe kaufen, Friseur, etc alles eine Katastrophe.

Mit 10 Monaten hat er auch noch keine fremdelphase gehabt. Der Arzt hat auch auf ihn aufgepasst oder er war bei der Arzthelferin als mir Blut abgenommen wurde. Beim Kinderarzt hat er sich auch immer von allen anfassen lassen etc. hab mich auch immer gefragt warum er so gechillt ist und das fremdeln überspringt.

Ich hoffe die Phase wird bald besser🙃

5

Ohje, das klingt auch anstrengend. Die Kleinen können es uns irgendwie auch nicht recht machen, oder? 😂 Toitoitoi, dass es schnell vorüber geht! Bin gespannt wie es bei uns ab September wird, da startet die Eingewöhnung. Ich hab gemischte Gefühle, einerseits wäre ne schnelle problemlose Eingewöhnung super, andererseits würde es mir auch weh tun, wenn er mich nicht braucht oder vermisst. Ich sag ja, recht machen können sie es einem nie 😂

9

Kita Eingewöhnung wurde teilweise gefremdelt
Ab dem Moment wo er gecheckt hat: das ist keine Spiel Gruppe sondern ich gehe dann auch und bleibe weg🙃. Ging aber insgesamt sehr gut. Hat nur etwas länger gedauert. 8 Wochen würde ich einplanen und bei uns gab es auch mal 3 Wochen kaum Fortschritt. Nachdem ich 10 Wochen für die Eingewöhnung geplant hatte war das alles entspannt.
Wenn ich ihn 8 Monate später in die Kita gegeben hätte, hätte ich nur 3 Wochen gehabt. Oktober wäre wirklich das letzte an Elternzeit gewesen was ich noch hätte nehmen können.

Wird schon :) ich drück die Daumen

6

Sei froh, dass es so ist. Bei meiner kleinen (fast 8 monate) kommt es immer auf die Tagesordnung an. Manchmal weint sie, manchmal nicht. Aber wehe ich verlasse den Raum. Selbst bei Papa wird teilweise gemeckert und mir hinterher geschaut. Wir waren letzte Woche mit Oma und Opa auf Usedom. Ging erstaunlicherweise sehr gut. Nur Oma war permanent an ihr dran und fummelte an ihr rum. Das war dann auch wieder zu viel und es wurde geweint.

7

Kind 1, startete das fremdeln mit 6 Monate, ab da durfte ihm niemand fremdes zu nahe kommen, nur Oma und Opa waren außer uns Eltern noch ok, die hat er täglich gesehen, da wir zusammen gewohnt haben. Onkel und Tante wohnten auch mit Haus, da die aber arbeiten waren, hat er sie nicht jeden Tag gesehen und das ging dann auch für so 2 Monate nicht. Danach waren die beiden ok, aber es brauchte immer ein paar Minuten.

Alle anderen hat er weiter gemieden, er war wirklich sehr zurückhaltend und schüchtern. Mit meinen Eltern hat er erst angefangen zu sprechen als er 5 wurde. Inzwischen ist das zum Glück kein Thema mehr und er ist deutlich offener :D

Kind 2, hatte das so mit 7,8 Monaten, dass sie leicht gefremdelt hat. Davor war sie wie dein Kind, ist eigentlich zu jedem auf den Arm und hat alle angelacht. In der Fremdelzeit brauchte sie aber auch nur ein paar Minuten und hat dann schon wieder mit den Leuten gelacht, wollte aber nicht auf den Arm.
Es war deutlich leichter mit ihr :D
Sie ist auch heute noch viel aufgeschlossener und geht viel leichter auf andere Leute zu.

8

Mein Baby, 8,5Monate ist auch sehr aufgeschlossen. Manchmal, wenn sie nicht zu jemand anderem möchte, hält sie sich auf meinem Arm fest oder dreht sich weg. Das deute ich als fremdeln.
Oft lacht sie aber auch und lässt sich problemlos von anderen bespaßen.
Wenn ich wiederkomme, lacht sie mich an und freut sich dass ich komme.
Das reicht mir schon:-).

Mein erstes Kind hat auch wenig gefremdelt und war bzw. ist immer noch ein sehr extrovertiertes, aufgeschlossenes offenes Kind, mitlerweile 9Jahre.
Dadurch war der Alltag mit ihr sehr sehr einfach, weil sie z.B. immer selbst gefragt hat wo eine Toilette ist, sich immer Betreuungspersonen mitgeteilt hat und sich schnell in neuen Umgebungen (Krippe, Kiga, Sportkurse oder auch Kinderbetreuungen im Hotel) wohlgefühlt hat.

10

Hallo :-)
Hier exakt genau so. Unser kleiner Spatz wird 11 Monate und hatte bisher absolut keine Fremdelphase. Er lacht immer mit allen und will auch manchmal bei fremden Leuten auf den Arm... 🙈
Ich freue mich einfach, dass er so ein entspanntes und glückliches Baby ist und alle ihn so außergewöhnlich sympathisch finden.
Er weint nur manchmal wenn er bei mir war, dann zu Oma zum Beispiel auf den Arm wechselt und er dann sieht wie ich aus dem Raum gehe. Ist aber auch immer schnell wieder verflogen.