Trage für Kleinkind?

    • (1) 08.06.17 - 11:40

      Hallo!

      Jetzt versuche ich doch nochmal hier mein Glück...
      bei den Trageberaterinnen in der Nähe war leider niemand dabei, der mir behilflich sein konnte. Es tragen hier anscheinend nur sehr wenige Mamas Kleinkinder und entsprechend haben die Beraterinnen keine Erfahrung.

      Ich suche ein "Nachfolgermodell" für meine Kokadi Tai Tai (Toddlersize). Die Toddler XL kommt nicht in Frage, da ich für den Hüftgurt zu schmal geworden bin, der ist maximal eng gezogen und trotzdem rutscht er ständig.
      Außerdem mag ich die schmalen Träger nicht mehr, das Gewicht hängt mir damit zu sehr in den Schultern/zu wenig flächig verteilt.

      Mein Sohn wiegt irgendwas um die elf Kilo und trägt Größe 80/86. Ich trage ausschließlich auf dem Rücken und möchte das für Wanderungen/Spaziergang (und mit zwei Hunden an der Leine ist Buggy nun mal

      nicht machbar) und "Quengeltage" beibehalten.

      Ausprobiert als Alternative habe ich zum Wandern eine Kraxe (heißt das so?), was ich total schrecklich finde wegen dem Eigengewicht des Teils und der Gewichtsverteilung. Da bin ich dauernd am Stolpern, weil das so schwankt.

      Was für Möglichkeiten gibt es denn? Oder gibt es überhaupt eine außer doch meinen Tagesablauf zu ändern und die Tragerei einzustellen (Sohnemann ist übrigens 14 Monate, läuft frei und sitzt mittlerweile ganz gerne im Buggy, trotzdem lacht er und freut sich, wenn ich die Trage auspacke)?

      Viele Grüße und Danke schon mal :-)

      • Hallo, mit gr 80 passt er doch grade erst in die Toddlersize, da ist xl doch eh noch viel zu groß. Oder hast du jetzt die babysize?
        Egal. Vielleict suchst du dir einen MeiTai wo der Hüftgurt auch zum binden ist, dann kannst du es so schmal binden wie nötig. Ab Laufalter kannst du auch gut im onbu tragen, da entfällt dann das Problem mit dem zu weiten Hüftgurt.

        Meine Große wird übrigens auch jetzt mit dreieinhalb noch gelegentlich getragen, sie bevorzugt dabei eindeutig das Tragetuch. Kommt das für euch gar nicht in Frage?

        Hallo!

        Wir haben eine Trage von Ergobaby. Die ist von 5,5 bis 20 Kg geeignet und wir haben unseren Großen damit lange getragen! Erst ganz zu Anfang vor dem Bauch und anschließend auf dem Rücken. Ging super! Irgendwann sind wir dann auf Kraxe umgestiegen, weil er sich in der Trage auf dem Rücken nicht mehr wohlfühlte. Da war er ca. 2,5 Jahre alt.

        Für unser jüngstes Kind (7 Wochen alt) bin ich jetzt auf ein Tragetuch umgestiegen, um mal einen Vergleich zur Trage zu haben. Die Trage hat man sich eindeutig schneller angelegt, als ein Tragetuch aber beides ist sehr bequem.

        Liebe Grüße von Katha1985 #winke

        • Welche Trage von Ergo ist das den?

          Ich such für meine Tochter auch noch was nach der manduca was ähnlich zu händeln ist. Die Kleine ist bei gut 11-12 kilo und anderthalb.

      Hi,
      ehrlich gesagt verstehe ich das Problem der Beraterinnen nicht? In dem Alter tragen hier noch viele Eltern.
      Eine Wandertrage ist wirklich für Wanderungen gedacht. Für Tagesausflüge über Stockbund Stein wenn das Kind kaum laufen wird.
      Die von dir bisher benutze Trage kenn ich nicht, deswegen kann ich das Problem Hüftegurt/Schultergurt nicht beurteilen. Mein Großer war in Notfällen noch mit 5 Jahren im Beco Butterfly, er wog nur 15 KG, die Beine waren halt ewig lang, aber es ging trotzdem. Regelmäßig getragen habe ich bis ca 2,5/3 Jahre vorne im Tragetuch und hinten im Beco. Wir sind überwiegend ohne Auto unterwegs und ständig draußen, da war das zwischendurch nötig und kein Problem.

      Viel genutzt wird auch die Manduca oder der Ergo im Umfeld. Da sind auch ganz schmale Mütter dabei mit wenig Hüfte ;-)

      Manduca und Ergo gibts bei uns in den "Fach"geschäften (die keine Ahnung haben). Man könnte den Gurt also vor Ort testen, verzichtet aber besser auf die "Beratung ".
      LG,
      Hermiene

      Liebe LilyVanilli,

      Entschuldige, wenn ich mich jetzt erst bei dir melde!

      Natürlich kannst du deinen Sohn auch weiterhin tragen, wenn ihr beide noch Spaß daran habt - da gibt es, genauso wie bei den Fragen nach der Still- oder Familienbettzeit keine "richtige" Länge, sondern ist genauso individuell wie eure Familie es ist.

      Es gibt durchaus verschiedene Toddler-Tragen, die passen könnten, aber welche jetzt genau die richtige für euch ist, ist aus der Distanz ein wenig schwierig zu sagen. Spontan hätte ich an die Fidella FlyTai Toddler gedacht? Mit einem Hüftgurt zum Knoten passt sie auch sehr schlanken Muttis und durch die Möglichkeit, die Träger aufzufächern, kann man auch schwere Kinder bequem tragen.

      Ich persönlich habe sehr viele Eltern in der Beratung, die ihre Kleinkinder tragen wollen und meistens läuft es auf die Fidella oder die Emeibaby oder Fräulein Hübsch hinaus. Aber da musst du dich wohl "leider" ausprobieren. Vielleicht kannst du dir auch die entsprechenden Tragen über eine Urlaubsgruppe aus Facebook ausleihen?

      Ich drück dir die Daumen!

      Liebe Grüße,

      Franziska Kroll

Top Diskussionen anzeigen