Herzfehler im US erkennbar?

    • (1) 28.08.14 - 17:18

      Hallo,
      meine SS ist zwar schon etwas her aber eine Sache frage ich mich wirklich: unser Sohn hat einen sehr großen VSD gehabt (ist inzwischen operiert). Obwohl ich mehrere US bei Spezialisten hatte, ist das nicht erkannt worden...woran hätte man das erkennen können und in welcher SSW hätte sich das Loch schließen sollen?
      Danke
      Tinka

      • Hallo, Tinka,
        das Foramen ovale ist ja während der gesamten Schwangerschaft geöffnet, damit ein Großteil des sauerstoffreichen Blutes, das über die Nabelschnur letztlich im rechten Vorhof landet, über das Formen Ovale in den linken Vorhof geleitet wird, um von dort in die linke Herzkammer und dann in die Körperschlagader zu gelangen.
        Das Foramen ovale schließt sich nach der Geburt erst langsam und bleibt bei einem Großteil der Menschen sogar Zeit ihres Lebens offen, dann allerdings fast immer ohne Blutfluß.

        Natürlich kann man gelegentlich ein sehr großes offenen Formen ovale im Ultraschall erkennen. Bedenken Sie aber, dass allein das Herz in der 14. SSW so groß ist wie Ihr kleiner Fingernagel und in der 20. SSW in etwa so groß wie der Daumennagel. Zudem
        liegt das Kind im Mutterleib nicht immer in der Position, in der das Formen ovale überhaupt gesehen werden kann und dabei bewegt es sich auch noch.
        Ich hoffe, Ihre Frage ausreichend beantwortet zu haben,

        schöne Grüße, Dr.D.Masson

Top Diskussionen anzeigen