Ist das schön?

Modetrend: High Heels für Babys

Babystirnbänder mit Blütendeko so groß wie ein Katzenkopf, Tüllröckchen für Neugeborene, Mama und Mädchen im Ganzkörper-Partnerlook – kennen wir alles. Aber High Heels für Babys?

Seitenanfang

Als Promitochter Suri Cruise im Alter von drei Jahren mit Stöckelschuhen gesichtet wurde, waren für die meisten Menschen die Grenzen des guten Geschmacks bereits überschritten. Eltern waren entsetzt, Orthopäden warnten. Denn selbstverständlich sind hohe Schuhe für Kinder keine gesunde Option. Seltsamer geht's also nicht? Wie wäre es mit Baby-High-Heels? Ja, richtig gehört. Kleine Fahionistas tragen jetzt Absatz. Das will uns zumindest der Hersteller der Pee Wee Pumps weismachen. Natürlich laufen die Kleinen nicht auf ihren Heels und der Absatz ist knautschbar – eine High-Heel-Attrappe. Und trotzdem bleibt ein Beigeschmack: Sollten Babys wie Erwachsene in Szene gesetzt werden? Sieht das gut aus? Und was soll das überhaupt?

Klar, (ältere) Mädchen eifern gerne erwachsenen Frauen nach. Und manchmal wünschen Mütter sich auch ein ganz klein wenig eine Mini-Version von sich selbst. T-Shirts im Partnerlook haben vermutlich noch keinem Kind geschadet, aber wo sind die Grenzen des Baby-Dekorierens? Was sagt ihr?

High Heels für Babys: Top oder Flop?

 



Foren zum Thema

Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop