Rezept-Tipps

Backen mit Äpfeln

Da könnte auch Urvater Adam der Versuchung nicht widerstehen: Wir haben die tollsten Rezepte rund um die verführerische "paradiesische Frucht" für dich - von Großmutters Apfelkuchen bis zu leckeren Muffins.

Autor: Sabine Buschmann
Seitenanfang

Großmutters Apfelwein-Torte

Backen mit Äpfeln
Foto: © colourbox

Vorbereitungszeit: 30 min

Backzeit: 1 Stunde 30 min

E-Herd: 175°
Gas: 2
Heißluft: 150°

 

 

 

 

Zutaten für Springform 26 cm:

Teig:

  • 125 g Margarine
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver

Füllung:

  • 850 g säuerliche Äpfel
  • 0,7 L Apfelwein
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 400 ml Sahne
  • Kakaopulver

Zubereitung:

Die Teigzutaten verkneten und in eine gefettete Springform (Boden und Rand) drücken.

Äpfel vierteln, entkernen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Puddingpulver mit Apfelwein und Zucker nach Packungsangabe aufkochen, dann mit den Äpfeln vermischen. Apfelmasse in die Backform einfüllen und auf 2. Schiene von unten im vorgeheizten Backofen backen.

Kuchen in der Form gut auskühlen lassen. Mit einem scharfen Messer aus der Form lösen und auf eine Platte geben. Sahne steif schlagen, mit einem Spritzbeutel tupfenweise auf die Torte geben. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren und dann fein mit Kakaopulver bestreuen.

Feine Apfeltorte

Vorbereitungszeit: 40 min

Backzeit: 30 min

E-Herd: 200°
Gas: 3 bis 4
Heißluft: 175°

Zutaten für Springform, 28 cm:

Teig:

  • 150 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Abgeriebene Schale ½ Zitrone
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver

Füllung:

  • 1 Kg Boskopäpfel
  • ¼ L trockener Weißwein
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Schale ½ Zitrone
  • Weißwein
  • 1 Päckchen gemahlene Gelatine
  • 3 EL kaltes Wasser
  • 1 gehäufter TL Speisestärke
  • 2 EL Zucker
  • 3 Eigelb
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 EL Calvados
  • ½ L Sahne
  • Garnierung:

  • 5 EL Apfelgelee
  • 2 Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 4 EL Mandelhobel

Zubereitung:

Nach und nach die Teigzutaten verarbeiten und in die gefettete Form einfüllen und glattstreichen. Auf mittlerer Schiene backen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und dann einmal quer halbieren.

Zwischenzeitlich die Äpfel vierteln, schälen und entkernen. Jedes Viertel in 3 Spalten schneiden. Wein, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale aufkochen, die Apfelspalten portionsweise dünsten (nicht zu weich). Mit einem Schaumlöffel aus dem Sud heben und Abkühlen lassen. Den gesiebten Apfelsud mit Weißwein auf 200 ml auffüllen.

Das Gelatinepulver mit Wasser anrühren und 10 min quellen lassen.Speisestärke mit Apfel/Wein-Sud, Zucker und Eigelb unter Rühren aufkochen und vom Herd nehmen, sobald die ersten Blasen aufsteigen Gelatine und Zitronensaft unterschlagen und abkühlen lassen. Zwischendurch immer wieder mal umrühren. Sobald die Creme zu gelieren anfängt Calvados und steif geschlagene Sahne unterheben.

Die untere Hälfte des Tortenbodens mit den Apfelspalten belegen, einen Tortenring um den Kuchen spannen und mit der Apfelcreme auffüllen, glattstreichen und kühl stellen.
Den oberen Tortenboden mit glattgerührtem Apfelgelee bestreichen und in 12 Stücke schneiden. Eiweiß mit Zucker sehr steif schlagen, in einen Spritzbeutel füllen und längs auf die Tortenstücke spritzen. Mit Mandelplättchen bestreuen und unter dem Grill im Backofen solange überbacken, bis das Eiweißbaiser zu bräunen beginnt. Die Tortenstücke abkühlen lassen und dann auf den Kuchen aufsetzen.
Bis zum Servieren kühl stellen.

Verschlafene Apfeltorte

Vorbereitungszeit: 2 ½ Stunden (inkl. Wartezeit)

Backzeit: 55 min

E-Herd: 180°
Gas: 2
Heißluft. 160°

Zutaten für Springform, 26 cm:

Teig:

  • 200 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 175 g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 2 TL Zitronensaft
  • 100 g Butter

Belag:

  • 400 g säuerliche Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 100 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eigelb
  • 4 Eiweiß
  • 175 g Mandeln

Zubereitung:

Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig kneten, den du abgedeckt 2 Std. im Kühlschrank ruhen lässt. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Springform damit ausschlagen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Gas 3, Heißluft 200) auf mittlerer Stufe 10 min backen.

Äpfel vierteln, entkernen, schälen und achteln. Mit Zitronensaft beträufeln. Butter, Zucker, Vanillezucker verrühren. Jedes Eigelb einzeln unterrühren. Eiweiß sehr steif schlagen. Mit Mandeln und Speisestärke unterheben und mit Eigelbcreme mischen. Die Creme in die Form füllen, Apfelachtel in die Masse drücken und auf unterster Schiene backen. In der Form auskühlen lassen.


Apfelstrudel

Vorbereitungszeit: 1 Stunde 30 min

Backzeit: 45 min

E-Herd: 200°
Gas: 3
Heißluft: 180°

Zutaten für 4 Personen:

TIPP: Wer im Backen noch nicht so geübt ist, kauft sich am besten fertig ausgerollten Strudelteig aus der Kühltheke.

Für alle anderen gilt: Die Füllung schmeckt noch aromatischer, wenn du etwas Quittenfleisch unter die Äpfel mischst.

Teig:

  • ½ Tasse lauwarmes Wasser
  • 1 Ei
  • 1 Msp. Salz
  • 1 ½ EL Schweineschmalz
  • 250 g Mehl
  • Füllung:

  • 750 g Äpfel
  • 1 TL Rum
  • 4 EL Zucker
  • 1 Msp. Zimt
  • 3 EL gemahlene Mandeln
  • 3 EL Rosinen
  • 150 g Butter
  • 100 g Semmelbrösel
  • 3 EL Puderzucker

Zubereitung:

Wasser, Ei und Salz verrühren. Das Schmalz zerlassen und abwechselnd mit dem Mehl zufügen. Dann den Teig so lange kneten, bis er glatt und geschmeidig ist. Mit Folie abdecken und 1 Stunde kühl ruhen lassen.

Zwischenzeitlich die Äpfel vierteln, schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben und mit und mit den Zutaten für die Füllung vermischen und durchziehen lassen.

Ein sauberes Leinentuch ausbreiten, mit Mehl bestreuen und den Teig darauf ausrollen. Den Teig mit flachen Händen anheben und hauchdünn dehnen. Vorsicht, damit er nicht reißt. Wieder auf das Tuch legen und dicke Teigränder abschneiden.

130 g der Butter zerlassen, mit den Semmelbröseln vermischen und auf 2/3 des Teiges streichen. Restliche Butter ebenfalls zerlassen und den Rest des Teiges mit nur etwas flüssiger Butter bestreichen.
Apfelmischung gleichmäßig auf dem Teig verteilen, das Tuch an einer Seite anheben und mit dem Tuch vorsichtig zu einem Strudel rollen.
Den fertigen Strudel auf ein gefettetes Backblech legen und mit der restlichen, zerlassen Butter bestreichen. Auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen backen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen und mit Vanilleeis oder heißer Vanillesoße (oder beidem) noch warm servieren.

Elsässer Apfelkuchen

Vorbereitungszeit: 60 min

Backzeit: 30 min

E-Herd: 200°
Gas: 3 bis 4
Heißluft: 180°

Zutaten für ein Backblech:

Teig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 75 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1 TL Zimt
  • Belag:

  • 1,5 Kg Äpfel
  • 100 ml Zitronensaft
  • 100 ml Wasser
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Butter
  • 2 TL Zimt
  • 100 g Zucker
  • 50 g Mandelblättchen

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde in die Mitte drücken. 50 g Zucker und Hefewürfel in die Mulde bröckeln. Unter vorsichtigem Rühren, mit wenig Mehl die lauwarme Milch angießen und die Hefe zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt 20 min gehen lassen.

Zwischenzeitlich die Äpfel vierteln, schälen, entkernen und beliebig kleinschneiden. Mit Zitronensaft, Wasser, Zucker und Vanillezucker in einem Topf 5 min dünsten.

Die restlichen Teigzutaten zu dem Vorteig geben und zu einem glatten Hefeteig verkneten. Weitere 40 min zugedeckt gehen lassen.

Backblech einfetten, Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf das Blech legen. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die Äpfel auf dem Teig verteilen und restliche Butter in Flöckchen obenauf setzen.
Zucker und Zimt vermischen und mit Mandelblättchen auf dem Kuchen verteilen.
Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene backen.

Apfelkuchen mit Mandelblättchen

Vorbereitungszeit: 20 min

Backzeit: 45 – 50 min

E-Herd: 175°
Gas: 2 - 3
Heißluft: 150°

Zutaten für Auflaufform 20 x 30 cm:

  • 150 g Margarine
  • 125 g Puderzucker
  • abgeriebene Schale 1 Zitrone
  • 1 ½ EL Portwein
  • 3 Eier
  • 150 g Weizenmehl
  • 40 g Speisestärke
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Kg Äpfel (Boskop)
  • 1 Zitrone
  • 50 g Mandelhobel
  • 25 g Hagelzucker
  • 125 g Aprikosenmarmelade
  • 4 EL Wasser

Zubereitung:

Margarine schaumig rühren. Puderzucker reinsieben und mit Zitronenschale und Portwein verrühren. Nach und nach die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und portionsweise in die Schüssel sieben. Dabei mit dem Mixer auf mittlerer Stufe das Mehl untermischen.
Auflaufform gut einfetten und Teig einfüllen.

Äpfel schälen, halbieren und Kerngehäuse ausstechen. Die Apfelhälften auf der gewölbten Seite mehrmals mit einem Messer einschneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Die Apfelhälften eng nebeneinander in den Teig drücken. Mit Mandeln und Hagelzucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene backen.

Aprikosenmarmelade durch ein Haarsieb streichen, mit Wasser glattrühren und 3 min aufkochen. Den fertigen Kuchen dünn mit der Glasur überziehen.

Apfel-Kirsch-Quiche

Vorbereitungszeit: 1 Stunde

Backzeit: 15 min

E-Herd: 200°
Gas: 3 bis 4
Heißluft: 180°

Zutaten für Quiche-Form, 26 cm:

Teig:

  • 100 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 200 g Mehl
  • Füllung:

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 500 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 4 rote Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Weinbrand
  • 2 EL Wasser
  • 2,5 EL Gelierzucker
  • 12 Kirschen

Zubereitung:

Die Zutaten nach und nach zu einem Teig verarbeiten, ausrollen und in eine gefettete Quiche-Form drücken. Im vorgeheizten Backofen backen und in der Form auskühlen lassen.

Pudding nach Packungsvorschrift zubereiten, abkühlen lassen und die steif geschlagene Sahne gleichmäßig unterheben. Kühl stellen.

Äpfel waschen und Kerngehäuse ausstechen. Äpfel in 12 dicke Ringe schneiden und mit Zitronensaft, Weinbrand, Wasser und Gelierzucker 5 min dünsten. Äpfel rausnehmen und den Saft zu einer Glasur leicht einköcheln lassen.

Sahnepudding in die Form füllen, Apfelringe in den Pudding drücken und in jeden Apfelring eine Kirsche setzen. Mit Glasur überziehen.

Apfel-Muffins

Vorbereitungszeit: 15 min

Backzeit: 30 min

E-Herd: 180°
Gas: 3 bis 4
Heißluft: 160° (nicht vorheizen)

Zutaten für 12 Stück:

  • 1 ½ Apfel
  • Zitronensaft
  • Teig:

  • 125 g Margarine
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Marzipanrohmasse
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 EL Milch
  • Puderzucker

Zubereitung:

12 Papierförmchen in eine Muffin-Backform setzen.
Apfelviertel schälen, entkernen und in kleine Würfelchen schneiden. Mit ein paar Spritzer Zitronensaft beträufeln und zugedeckt stehen lassen.

Nach und nach die Teigzutaten zu einem Rührteig verarbeiten und gleichmäßig in die Förmchen verteilen. Die Apfelwürfel auf dem Teig verteilen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen backen. Vor dem Verzehr frisch mit Puderzucker bestreuen.

TIPP: Die Muffins sollten noch am selben Tag verzehrt werden, maximal einen Tag vorher zubereiten.


Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop