Rezepte für den (Spät-)Sommer

Die besten Pflaumengerichte

Wusstest du, dass Pflaumen beschwipst sein können, oder dass man aus ihnen auch eine köstliche Lasagne machen kann? Wir verraten dir die leckersten Rezepte.

Autor: Sabine Buschmann
Seitenanfang

Lecker und gesund: Zwetschgen und Pflaumen

beste Pflaumengerichte
Foto: © colourbox

Die vitaminreichen Früchte des goldenen Spätsommers sind zwar schon seit der Antike als verdauungsfördernd bekannt, doch jenseits aller gesundheitsfördernden Eigenschaften sind Zwetschgen und Pflaumen einfach lecker und schmecken den meisten Kindern durch ihre natürliche Süße gut. Hier gibt es einige köstliche Rezepte für die ganze Familie!

Zwetschgengrütze

Zubereitungszeit: 20 min.

Portionen: 4 bis 6

Zutaten:

  • 1,5 Kg reife Zwetschgen
  • 750 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Stange Zimt
  • 70 g Speisestärke
  • 6 cl Zwetschgenwasser
  • 1/2 L Sahne

Zubereitung

Die Früchte waschen, halbieren und entsteinen. Zusammen mit Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zimt in einem großen Topf aufkochen und 5 min einkochen lassen. Die Speisestärke mit dem Zwetschgenwasser anrühren und in die Grütze geben. Nochmals kurz aufkochen. Die Zimtstange entnehmen und die Grütze 4 Stunden im Kühlschrank stocken lassen. Mit leicht angeschlagener Sahne servieren.

Böhmische Zwetschgenknödel

Zubereitungszeit: 45 min.

Portion: 4

Zutaten:

  • 1 Kg Kartoffeln
  • 300 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 Kg Zwetschgen
  • 150 g Butter
  • 5 EL Semmelbrösel
  • Zucker und Zimt

Zubereitung

Die Kartoffeln mit Schale kochen, abpellen und noch heiß durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Mit Mehl, Eiern und einer Prise Salz zu einem Teig verarbeiten.

Die Zwetschgen waschen, entsteinen und mit je einem Würfelzucker füllen. Mit leicht bemehlten Händen die Zwetschgen in Knödelteig zu Knödeln formen und in einen Topf mit 3l kochendem Salzwasser geben. Nach 2 min auf kleine Hitze gehen und die Knödel im geöffneten Topf 5 bis 7 min. ziehen lassen. Ab und zu mit einem Holzstab die Knödel ein wenig drehen.

Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Topf heben und abtropfen lassen. Die Butter in einer Pfanne anbräunen, Semmelbrösel zugeben und die Knödel darin wenden. Mit Zucker und Zimt bestreuen und heiß servieren.


Schweinebällchen mit Pflaumenfüllung

Zubereitungszeit: 40 min.

Portionen: 4

Zutaten:

  • 350 g gehacktes mageres Schweinefleisch
  • 18 Zwetschgen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Scheibe altbackenes Brot
  • 1 Ei
  • 2 EL gerösteter Sesam
  • Salz, Pfeffer
  • 200 ml Apfelwein
  • 5 EL Zucker
  • 4 EL Apfelessig
  • Zimt, Nelkenpulver, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwetschen waschen, halbieren und entsteinen. Die Hälfte der Zwetschgen dann vierteln.

Zwiebeln, Petersilie und Brot fein hacken. Zusammen mit dem Fleisch, Ei, Sesam, etwas Salz und Pfeffer zu einer Farce verarbeiten. In 8 Teile trennen und mit je 2 Zwetschgenhälften zu Knödeln formen

Für die Sauce Apfelwein, Zucker, Essig mit den Gewürzen aufkochen und bei starker Hitze zur Hälfte einreduzieren. Die geviertelten Zwetschgen zugeben und 5 min. dünsten.

Die Knödel in einer Pfanne mit Butter ca. 10 min rundum anbraten und mit der Zwetschgensauce servieren.

Pflaumenlasagne

Zubereitungszeit: 50 min.

Portionen: 4

Zutaten:

  • 8 Lasagneblätter
  • 500 g Pflaumen
  • 150 g Dörrpflaumen
  • 30 g gehackte Haselnußkerne
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 600 ml Milch
  • 80 g brauner Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 Eigelb
  • Mark einer Vanilleschote

Zubereitung

Lasagneblätter nach Packungsvorschrift al dente kochen.

Zwischenzeitlich die Pflaumen waschen, entsteinen und mit den getrockneten Pflaumen vierteln. Die Lasagneblätter nach dem Abgießen in kaltem Wasser liegen lassen.

Milch, Zucker, Speisestärke, Eigelb und Vanillemark unter Rühren kurz aufkochen und vom Herd nehmen. Alle Zutaten abwechselnd in eine kleine gefettete Auflaufform schichten, mit einer Schicht Creme abschließen. Im vorgeheizten Backofen 25 min. bei 180 °C backen. Mit Zucker und Zimt bestreuen und noch heiß servieren.

Römischer Zwetschgensalat

Zubereitungszeit: 30 min.

Portionen: 4

Zutaten:

  • 500 g Zwetschgen
  • 1 Römersalat (Lattich)
  • 80 g gestiftelte Mandeln
  • Saft je 1/2 Orange und Zitrone
  • 100 g Roquefort-Käse (alternativ Schafskäse oder Parmesan)
  • 1 TL Worcestersauce
  • 4 EL Walnußöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Zwetschgen waschen, entsteinen und achteln. Salat putzen und in Streifen schneiden. Die Mandelstifte in einer fettfreien Pfanne rösten. Den Käse in kleine Stücke zerbröckeln. Saft, Worcestersauce und Öl miteinander verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zutaten miteinander vermengen, auf Tellern anrichten und mit den Käsestückchen garnieren.

Tiramisú mit beschwipsten Zwetschgen (nur für Erwachsene)

Zubereitungszeit: 40min.

Portionen: 4

Zutaten:

  • 6 Eigelb
  • 2 Eier
  • 250 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 200 ml Milch
  • 300 g Mascarpone
  • 500 ml Sahne
  • 1 Kaffeetasse Espresso
  • 4 cl Amaretto
  • 1 Packung heller Biskuit (Fertigkuchen)
  • 500 g Zwetschgen
  • 100 g Zucker
  • 70 ml Wasser
  • 1/2 Stange Zimt
  • abgeriebene Schale einer Orange
  • 4 cl Grand Marnier

Zubereitung

Eigelb, Eier, Zucker, Vanillemark und Milch in einer Schüssel im Wasserbad mit einem Schneebesen schlagen, bis die Masse cremig wird. Dann aus dem Wasserbad herausnehmen und noch 2 min weiter schlagen. Die Sahne mit einem Elektrischen Handrührgerät steif schlagen und zusammen mit der Mascarpone und dem Schneebesen unter die Creme schlagen, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.

Ein Biskuitboden in eine runde Auflaufform legen, mit der Hälfte des Amaretto-Esspressogemisch beträufeln. Die Hälfte der Creme auf den Boden streichen. Einen zweiten Boden obenauf legen und nochmals genauso verfahren. Die fertige Tiramisú 40 min ins Gefrierfach stellen.

Zwischenzeitlich die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Zusammen mit Wasser, Zucker, Zimt und Orangenschale aufkochen und 5 min dünsten. Die Zimtstange entfernen, Grand Marnier unterrühren und abkühlen lassen.
Die leicht angefrorene Tiramisú portionsweise auf Tellern anrichten und mit den Zwetschgen anrichten.

Pflaumendessert mit Joghurtsauce

Zubereitungszeit: 30 min.

Portionen: 4 bis 6

Zutaten:

  • 500 g Pflaumen
  • 50 g Zucker
  • 1 Orange
  • 3 Blatt rote Gelatine
  • 10 g gehackte Pistazien
  • 10 g gehackte Walnußkerne
  • 1 Stange Zimt
  • 150 g Naturjoghurt
  • 20 g Puderzucker
  • 1 Orange

Zubereitung

Die Pflaumen waschen, halbieren, entsteinen und dann in Streifen schneiden. Die Gelatine in reichlich Wasser einweichen. Die Orange abreiben.

Die Pflaumen mit Zucker, Orangenschale, Zimt und evtl. etwas Wasser weichkochen, dann die Zimtstange entfernen. Die Gelatine gut ausdrücken und unter die heiße Pflaumenmasse rühren und etwas abkühlen lassen. Die Orange schälen und Filets herauslösen. Zusammen mit den Pistazien und Walnüssen unter die Pflaumenmasse geben, in eine Glasschüssel füllen und in den Kühlschrank stellen.

Die andere Orange ebenfalls abreiben und den Saft herauspressen. Vor dem Servieren den Joghurt mit der Orangenschale, Saft und Puderzucker zu einer Sauce verrühren.
Das Pflaumendessert in Schälchen aufteilen und mit der Sauce anrichten.


Unsere Partner
  • SteriPharm Folio
  • Pampers
  • Nestle Bebe
  • Eltern Grußkarten
  • Vorname.com
  • Schöner Wohnen Shop