Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Das ist gesetzlich verankert. Trotzdem gibt es Eltern, für die Schläge oder ein Klaps zu den gängigen Erziehungsmethoden gehören, aber auch die, denen einmal versehentlich die „Hand ausrutscht“. Jumana Mattukat hat Martina Niemann vom Deutschen Kinderschutzbund zu Gast im Studio. Die Familientherapeutin und Leiterin von Elternkursen beschreibt, welche negativen Auswirkungen Gewalt auf Kinder haben kann. Sie zeigt aber auch auf, wie Eltern lernen können mit ihren Kindern angemessen umzugehen, damit die betroffenen Familien wieder Schutzräume für Kinder werden – und keine Bedrohung mehr darstellen.