Baby 8 Wochen sabbert plötzlich doll und kaut auf Händchen

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Baby .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von summerbreeze 11.11.09 - 10:40 Uhr

Hallo ihr lieben ...

Meine kleine Maus ist heute 9 Wochen alt. Seit einer Woche sabbert sie total viel und kaut ständig auf ihrer Faust rum. Nun habe ich etwas Angst, dass sie vielleicht schon Zähne bekommt.

Sie hatte auch schon mehrere Abende 38 Grad erhöhte Temparatur ohne erkennbaren Grund. Die Kiä meinte am telefon aber, das wäre ok und ich müsste nicht kommen, wenn es ihr sonst gut geht.

Nun habe ich etwas Angst, weil der Bruder meines Vaters mit ein paar Monaten an Zahnkrämpfen gestorben ist. Er hat wohl alle Zähne auf einmal bekommen und das hat der kleine Körper nicht ausgehalten.

Sabbern eure kleinen auch so viel?

Vielen Dank für eure Antworten.
#danke summerbreeze

Beitrag von jaqui 11.11.09 - 10:48 Uhr

Meine Kleine sabbert auch so viel, seit Freitag. Meine Hebi meinte auch, wenn sie ansonsten mops fidel ist, brauch ich nichts weiter unternehmen, nur weiter beobachten.

Beitrag von schnecke2703 11.11.09 - 10:49 Uhr

Hallo Summerbreeze,

meine Kleine ist heute auch genau 9 Wochen alt. :-)

Und sie sabbert auch in einer Tour und lutscht an ihrer Faust. Ich habe letzte Woche mit meiner Osteopathin darüber gesprochen. Die meinte, das wäre normal und könnte daran liegen, dass die Zähne jetzt in die Kiefer schiessen und sich da schon mal für später positionieren.

LG
Schnecke & die sabbernde Amélie

Beitrag von tanjaz84 11.11.09 - 10:49 Uhr

Hallo Summerbreeze,
Zoe hat auch so um den Zeitpunkt das sabbern angefangen. Hat aber den ersten Zahn erst mit 6 1/2 Monaten bekommen.
Sie hatte auch am anfang minimalst erhöhte Temperatur und war sonst fit. Und da sie sonst auch sehr gut geschlafen hat mussten wir nichts machen. Der Kinderarzt meinte damals das wenn sie unruhig sein sollte dabei, ich ihr ruhig ein Viburcol Zäpfchen geben kann. Was ich aber nicht musste.

Ich denke aber das wenn es Zahnkrämpfe sein sollten das Du es schon merken würdest.

Lg und alles Gute für Deine Maus.
Tanja mit Zoe und#ei

Beitrag von jeany82 11.11.09 - 10:50 Uhr

Hallo

Ja,meine kleine (9Wochen) sabbert auch so viel und steckt sich auch ihre Fäustchen in den Mund.
Denn zwischen der 8. und 12ten Woche schiessen die Zähnchen ein.
Du kannst ihr Osanit Globulies geben, oder aber auch Zahnungsöl (aus Kempten) von aussen auf die Wangen geben.
Wenn das Fieber steigt gibt es auch Fieber-Zahnungszäpfchen in der Apotheke...
Der tipp meiner Hebi war, das eine Bernsteinkette ums Fussgelenk wohl auch toll helfen soll...

LG Jenny

Beitrag von dentatus77 11.11.09 - 11:34 Uhr

Hallo!
Zum einen: Meine Kleine fing auch mit 8 Wochen total an zu sabbern, steckt seit dem ständig die Finger in den Mund und war damals auch ein paar Tage zieemlich schlecht drauf. Bis heute hat sie aber noch keinen Zahn (gut 5 Mon.). Ich denke, es waren damals die Zähne, die in den Kiefer eingeschossen sind, bis sie durchbrechen, wird es wohl noch etwas dauern.
Und zu den Zahnkrämpfen: Davor brauchst du im Grunde keine Angst haben. Es handelt sich dabei um Fieberkrämpfe, wobei das Fieber durch das Zahnen mitverursacht ist. Solange das Fieber nicht zu hoch steigt, kommt es nicht zu krämpfen. Gib deiner Maus ein Fieberzäpfchen, wenn das Fieber über 39° steigen sollte, dann kann im Grunde nichts passieren.
Liebe Grüße!