Was braucht man für eine Hausgeburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schmusimaus81 01.01.11 - 20:48 Uhr

Hallo,

ich habe vor beim 3. Kind eine Hausgeburt zu machen. Es ist auch nicht mehr lange bis dahin. Nun frage ich mich, was ich dazu wohl alles brauchen werde bzw. was sinnvoll ist anzuschaffen oder bereitzuhalten, wenn es plötzlich losgeht.

Wie sind eure Erfahrungen?

Liebe Grüße
Antje (ET-18)

Beitrag von pegsi 01.01.11 - 20:49 Uhr

Eine Hebamme wäre sinnvoll. Die sollte dann eigentlich alles mitbringen, was nötig ist und Dir sagen, was Du parat hältst.

Aber 18 Tage vor ET wirst Du doch sicher eine haben?

Beitrag von anchesen 01.01.11 - 20:50 Uhr

Ein Haus oder wenigstens ne Wohnung!:-D
Nicht böse sein wollte auch mal lusig sein! #hicks
Liebe Grüße! Nadine

Beitrag von rosarose85w 01.01.11 - 20:54 Uhr

also ich möchte ne hausgeburt...

meine hebamme kommt nach der 20 ssw vorbei für ein aufklärungsgespräch was so ca knapp 2 stunden dauern wird...
dann sollen wir uns dann alles in ruhe überlegen..

also es sollte schon früh abgesprochen und geplant werden

lg

jasmin

Beitrag von tekelek 01.01.11 - 20:53 Uhr

Hallo Antje !

Hast Du denn schon eine Hausgeburtshebamme ? Irgendwie klingt das nicht so #kratz
Meine Hebamme hat mir eine Liste gegeben mit allen Dingen, die zu besorgen und bereitszustellen sind, allerdings habe ich schon zwei Hausgeburten hinter mir, da brauchte ich die Liste nur bedingt ...
Auf jeden Fall braucht man saugstarke Binden (z.B. "Pelzy Protect"), einige Handtücher (am besten rote), Abdeckfolie, saugfähige Einmalunterlagen (ich habe mir dieses Mal die von Pampers geholt, die man für bettnässende Kinder nimmt ...), Coolpacks oder Kühlakkus (falls starke Blutungen auftreten), eine sättigende Suppe für nach der Geburt zum Auftauen und andere Snacks (Müsliriegel, Traubenzucker, u.s.w. ...), evtl. Dammmassageöl, heißen Kaffee (für den Dammschutz), wasserdichte oder saugfähige Bettbezüge, eine gut waschbare Decke zum Zudecken für hinterher, ...
Falls Du noch Fragen hast, kannst Du mir gerne über die VK schreiben. Evtl. fallen mir noch mehr Dinge ein ...

Liebe Grüße,

Katrin mit Kindern und Sohn Nr.2 (ET -13), für den schon alles bereitsteht #pro

Beitrag von ladyphoenix 01.01.11 - 20:56 Uhr

wieso denn heißen Kaffee für Dammschutz???

Beitrag von tekelek 01.01.11 - 20:57 Uhr

Hallo !

Der kommt auf ein Handtuch, das gegen den Damm gepresst wird, erweitert die Gefäße, das Gewebe wird besser durchblutet, damit weicher und reißt nicht so leicht !
Hat bei mir super geholfen #pro

Liebe Grüße,

Katrin

Beitrag von sandra7.12.75 01.01.11 - 20:59 Uhr

Lach,ich bin gestern in die küche gestürmt um zu gucken wo ich die Kaffeekanne habe.Habe die schon Jahre nicht mehr gebraucht,da Senseo Kaffee getrunken wird.#schwitz

Beitrag von tekelek 01.01.11 - 21:00 Uhr

Hallo !

Wir trinken überhaupt keinen Kaffee :-)
Den gibt es immer nur extra für die Geburt #schein

Beitrag von ladyphoenix 01.01.11 - 21:01 Uhr

super, danke. Das wusste ich noch nicht :D

Beitrag von ladyphoenix 01.01.11 - 20:54 Uhr

Also ich würd mir einen Matratzenschoner zulegen, einige Handtücher, die ich nochmal im Trockner warm machen würde wenns losgeht, eine Babybadewanne mit lauwarmen Wasser drin, einen hygienisch gereinigten Tisch für die Utensilien, die die Hebi dann wohl noch mitbringt zum Nabelschnur durchschneiden etc, viele Kissen, einige Decken, vielleicht Stillkissen zum bequemen Liegen und dann würd ich Essen und Trinken in Reichweite stellen und mich nicht mehr vom Fleck bewegen und das Spektakel um mich herum genießen #schein #huepf

Beitrag von sandra7.12.75 01.01.11 - 20:55 Uhr

Hallo

Kam die Idee Spontan oder ist das geplant???

1.Hebamme
2. Ich habe eine Liste bekommen was benötigt wird.Bett mit Folie abdecken und Handtücher bereitlegen.Kaffee für Dammschutz usw.
Allerdings soll ich die Sachen bis 37 ssw vorbereitet sein.

Mülleimer mit Sack ist noch wichtig.

lg Sandra

Beitrag von hanni2007 01.01.11 - 20:57 Uhr

Hallo

Allso ich plane nun schon die zweite Hausgeburt.
Die erste endete leider doch im Krhs.
Eine Hebamme die auf Hausgeburten spezialisiert ist.
Müllsäcke,alte Handtücher,Unterlagen (wie für Babys),und den rast wprd sie dann mitbringen oder noch mal mit dir besprechen.
Hattest du dich noch nie mit ihr darüber unterhalten?
Lg.Miri

Beitrag von 30.11.10 01.01.11 - 20:58 Uhr

Eigendlich garnix;-)

Beitrag von matsel 01.01.11 - 21:19 Uhr

natürlich sind vorbereitungen für eine GEPLANTE hausgeburt zu treffen. ansonsten würde es nicht solche "merkwürdigen" frage/bemerkungen geben.

nix für ungut.

Beitrag von susannea 02.01.11 - 09:04 Uhr

Bei uns hat die Hebamme bis auf den Kafee und Handtücher alles mitgebracht!

Beitrag von matsel 01.01.11 - 21:28 Uhr

die hier:http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=15&id=2950177
(wurde zum stillen abgerufen und konnte mich grad nicht konzentrieren)

Beitrag von schmusimaus81 01.01.11 - 21:06 Uhr

Da ich es nicht dazu geschrieben habe: Eine Hausgeburtshebamme habe ich !!! Sie hat mich schon nach den beiden anderen Kindern betreut, die ich ambulant entbunden habe. Aber dieses Mal habe ich keine Lust aufs Krankenhaus.

LG
Antje

Beitrag von tekelek 01.01.11 - 21:12 Uhr

Also hast Du doch eine. Und die hat Dir keine Liste für die Hausgeburt gegeben #kratz ?
Mir fiel übrigens noch ein, Müllsäcke braucht man auch, diese großen 120 l - Säcke !

Liebe Grüße,

Katrin

Beitrag von schmusimaus81 01.01.11 - 21:18 Uhr

Wir hatten das Gespräch noch nicht. Es war für diese Woche geplant. Allerdings hatte sie dann eine Geburt an dem Tag und konnte nicht kommen. Jetzt kommt sie erst nächste Woche.

Beitrag von mamafant 01.01.11 - 21:39 Uhr

Huhu,

das kommt mir alles sehr bekannt vor, meine Hebi hat mir nämlich auch diese Woche wegen einer Geburt meinen Termin auf nächste Woche verschoben...ich bin auch schon gespannt auf die Liste.....Zeit wirds ja langsam ;-)

LG

Beitrag von matsel 01.01.11 - 21:38 Uhr

hallo,

falls ihr ein eigenes haus habet, bitte deinen mann rechtzeitig dafür zu sorgen, das ihr auch NACHTS warmes wasser habt. wir haben zwar auch nachts warme räume, aber leider kein warmes wasser. daher konnte ich mein entspannungsbad nachts um 2 vergessen. und bis die therme hochgeheizt war (dauert ca 20min.) wars darfür schon zu spät u die presswehen hatten begonnen...ich wollte meinem kind aber ersparen ins kalte wasser geboren zu werden.
lg

Beitrag von jezero 01.01.11 - 22:22 Uhr

Liebe Antje,

du hast sicher schon von deiner Hebamme eine Liste mit den Dingen bekommen, die du brauchst, oder?

Und ich kann dich beruhigen: Man kann sein Kind auch ohne dies alles auf die Welt bringen. Mein zweites Kind sollte auch eine Hausgeburt werden, ich hatte alles bereitgestellt inklusive Musik und Massageöl und überhaupt. Tja, was soll ich sagen:

Als es losging, war die Geburt auch schon vorbei. Die Hebamme stand noch auf der Autobahn, ich lag auf dem Schlafzimmerboden und mein Mann, ein wunderbarer Geburtshelfer, hat geistesgegenwärtig eine Decke über meinen Sohn und mich geworfen, bis die Hebamme kam. Die ganze Geburt hat nur 40 Minuten gedauert.

Das soll keine Aufmunterung sein, aber wenn du deinem Körper vertraust, geht schon alles gut. Für mich war die Entscheidung für die Hausgeburt rettend, denn wenn wir losgefahren wären, als ich die Wehen spürte, dann wäre mein Sohn im Auto auf der Landstraße geboren.

Alles Gute für die Geburt,

Petra

Beitrag von uvd 02.01.11 - 08:34 Uhr

ich habe mein 4. kind auch zuhause bekommen.

falls du eine wassergeburt haben magst, solltest du über einen geburtspool nachdenken.
vielleicht hat deine hebamme ja sogar einen?

ich hatte den La Bassine von geburtspool.de und war total zufrieden. diue geburt war absolut traumhaft und ich würde es jederzeit wieder so machen.