Ersten Schuhe bevor Kind läuft?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pegifu 02.01.11 - 12:51 Uhr

Ich hatte dieses Wochenende und über Weihnachten fast tägliche Diskussionen zum Thema Schuhe.

Meine Schwiegermutter, Mutter, Schwägerin: Alle sind der Meinung, unsere Tochter sollte Schuhe haben. Sie zieht sich seit einigen Wochen hoch und steht einfach da und guckt. Manchmal hangelt sich langsam am Schrank nach links und rechts. Von Laufen würd ich noch nicht sprechen. Die Meinung ist, hätte sie Schuhe, würde sie besseren Halt haben und bestimmt schon laufen...

Hier zu Hause haben wir überwiegend Fliesen und Laminat. Ich hab ihr bis jetzt immer Stoppersocken angezogen bzw. Krabbelschuhe, also so ganz weiche mit einer ganz leichten Sohle - Ihr wisst schon, welche ich meine.

Muss sie denn jetzt Schuhe haben? Ich werd noch verrückt. Mein Mann sagt auf einmal jetzt auch, sie soll welche haben, weil sie ja so immer wegrutscht auf den Fliesen. Die ersten Schuhe hat man doch aber erst, wenn die Zwerge allein laufen können. Früher zu Schwiegermutters Zeiten war das sicher anders aber heute?! Gibts irgendwo ne I-Net-Seite, wo ich mal nachlesen und herzeigen kann?

LG Petra und Kira (*29.12.09)

Beitrag von cherymuffin80 02.01.11 - 12:57 Uhr

Hallo,

nein, sie braucht noch keine Schuhe!

Erst wenn sie frei laufen sollte man Schuhe kaufen, barfuß ist halt immernoch am gesündesten.

Meine Mum lag mir auch in den Ohren mit "Schuhen wegen dem Halt!", ich fragte meine KiÄ daraufhin und sie sagte auch erst wenn sie wirklich freihändig laufen wird das nötig da sie dann auch draußen laufen wollen.

Das mit dem "besseren Halt" war halt früher ne Aussage wie so viele andere Sachen auch die heute längst überholt sind.

Meine Mutter und ich streiten aktuelle grad wegen "Töpfchentraining" hat man früher ja schließlich auch gemacht und ein Kind war mit 1,5 Jahren sauber #augen

LG

Beitrag von schnuffel0101 02.01.11 - 13:02 Uhr

Unserem Sohn habe ich aber auch die ersten Pantoffeln gekauft, als er angefangen hat, sich hochzuziehen und sich an allen Dingen entlangzuhangeln. Das ganze ist ein Streitthema. Ich habe bei ihm festgestellt, dass es ihm wirklich was gebracht hat in Sachen Halt. Aber wie Du schon schreibst, da scheiden sich die Geister. Einer denkt so, einer so. Probier es doch mal mit Hausschuhen, es müssen ja nicht gleich feste Halbschuhe sein. Du kannst sie ja immer noch wieder weglassen, wenn es nicht klappt.,

Beitrag von yozevin 02.01.11 - 13:15 Uhr

Huhu

Unser Sohn hat die ersten Schuhe bekommen, als er anfing, am Kinderwagen laufen zu wollen... Er lief da noch nicht frei und es war zwar Frühling, aber in unserem Ort ist es leider so, dass viele Jugendliche der Meinung sind, zerschlagene Flaschen seien Dekoration für die Straße! Klar halten Lederpuschen eine Menge ab, aber gegen Scherben kommen auch die nicht an und bevor mein Sohn meine Begabung, sich die Füße auszuschneiden, erbt, bekam er Schuhe! Ich habe drauf geachtet, dass es gute Schuhe sind, also weiche Sohle, guter Halt, gute Passform etc... Es wurden dann Superfit-Schuhe!

Im Haus tragen unsere Kinder bis heute keine Schuhe... Im Sommer liefen sie barfuß, im Herbst hatten sie Fliesenflitzer mit gummierter Sohle an und jetzt im Winter Lederpuschen! Ich finde Hausschuhe überflüssig, trage sowas selber auch nicht.... Ich habe zwar welche (also normale Latschen), aber die trage ich wirklich nur, wenn ich in den Keller oder zum Briefkasten gehe und das auch nur im Winter, meist laufe ich auch barfuß durch den Hausflur...

Wenn deine Tochter also auch draußen läuft, finde ich gegen Schuhe nichts einzuwenden, im Haus braucht man´s nicht...

LG

Beitrag von phoebemiau 02.01.11 - 13:16 Uhr

Also uns wurde bei beiden Kindern von 2 verschiedenen Orthopäden abgeraten feste Schuhe anzuziehen bevor sie laufen können, es wurde auch betont das "laufen können" sich auf freihändiges Gehen bezieht.

Unsere Kinder laufen auch heute fast den ganzen Tag barfuß, nur draußen tragen sie Schuhe, in der Wohnung Stoppersocken oder solche Fliesenflitzer mit Gelsole (ähnlich wie Socken).

LG

Beitrag von miamotte 02.01.11 - 13:17 Uhr

Hallo Petra,

lass dich in deiner Meinung nicht verunsichern. Kleine Kinder brauchen gar keine Schuhe, schon gar nicht wenn sie "nur" drinnen laufen.
Meine Kleine hatte bereits Schuhe an da war sie 5 Monate alt aber halt solche die nur niedlich aussehen und keine "Funktion" haben. Die haben weder eine feste Sohle noch sind sie irgendwo eng, drücken oder geben Halt. Eigentlich sind das eher "geformte" Söcken - ich hoffe du weißt was ich meine. Aber selbst die habe ich weggelassen ab dem Moment als ich merkte sie zieht sich hoch, fängt an zu stehen und bewegt sich irgendwie fort, da gab´s dann drinnen nur noch Lederhausschuhe, wie du sie vermutlich auch hast.
Schuhe brauchen Kinder meiner Meinung nach erst wenn sie richtig laufen können und dies auch Draußen tun.

Hör auf dein Bauchgefühl, deine Maus ist doch gerade erst ein Jahr alt geworden, sie hat noch Zeit mit laufen lernen.

Liebe Grüße
Katharina

Beitrag von susasummer 02.01.11 - 13:21 Uhr

Schuhe braucht sie keine.Hol doch für zuhause Fliesenflitzer,gibt es bei dm und von sterntaler.Da ist so eine Gummisohle drunter und sie kann nicht mehr weg rutschen.bei Lederpuschen ist uns das auch passiert.
lg Julia

Beitrag von dentatus77 02.01.11 - 13:34 Uhr

Hallo!

Du hast vollkommen recht, ein Kind, dass noch nicht frei laufen kann, braucht auch noch keine Schuhe. Schuhe brauchen Kinder ohnehin erst, wenn sie draußen laufen als Schutz vor Kälte, Nässe und Verletzungen. Am Gesündesten ist es, barfuß zu laufen, im Winter kannst du im Haus Stoppersocken oder Lederpuschen anziehen.

Früher war man der Meinung, man müsse dem kindlichen Fuß möglichst viel Halt geben - die ersten Schuhe haben den Knöchel gestützt und hatten ein ausgeprägtes Fußbett. Heute weiß man allerdings, dass diese Stütze von außen die Entwicklung der Muskulatur hemmt. Vielleicht lernt ein Kind mit stützenden Schuhen das Laufen schneller, aber der Fuß entwickelt sich nicht genug, um auch ohne Schuhe das Körpergewicht zu tragen, das heißt, die motorische Entwicklung verläuft schneller als die Entwicklung der Muskulatur. Im schlimmsten Fall kann das dem Fuß schaden.

Hier kann man einiges nachlesen:

http://www.bild.de/BILD/ratgeber/kind-familie/2009/03/09/baby-schuhe/sieben-irrtuemer-zu-kinder-fuessen.html

Liebe Grüße!