78 ZT und ich gebe bald auf !!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von fraukeli 02.01.11 - 17:04 Uhr

Hallo ich schon wieder....:-(:-(:-(

So langsam verzweifle ich , bin jetzt an Tag 78 und meine Mens noch nicht in Sicht , und SST negativ. Hatte zwar letzten Zyklus auch so einen Endloszyklus, aber so langsam nervt es. Trotz Menodoron Tropfen kein Ende in Sicht..... Wer hat Rat oder Beistand ??!!

Beitrag von shiningstar 02.01.11 - 17:13 Uhr

Hormone überprüfen lassen beim Frauenarzt und dann Hormone zur Zyklusregulierung nehmen, ggf. Stimulierung und GV nach Plan (zahlt die KK)...

Beitrag von fraukeli 02.01.11 - 17:20 Uhr

Hormone sind schon abgenommen, alles super.... Und nun???

Beitrag von coka128 02.01.11 - 17:17 Uhr

Hallöchen Fraukeli
NICHT AUFGEBEN! Ich habe Anfang September 2010 mit der Ceracette aufgehört und nur 1 Mal am Anfang meine Mens bekommen seit da nicht mehr. Meine FA meinte der ES ist nicht von der Mens abhängig. Meinte Tante hat sogar ne Freundin, die hatte nie ihre Mens und 3 Kinder! Wenn Gyn. gesehen alles in Ordnung ist, dann ist das kein Problem. Ich versuche mit der Temperaturmessmethode schwanger zu werden und weil ohne Mens nun mal sehr schwer ist zu sehen wann und ob der ES statt findet, hat mir meine FA den Ovulationstest von Clearblue empfohlen...ist zwar teuer aber soll echt gut sein (kenne auch diverse die mir das persönlich empfohlen haben). Habe nun einen gekauft mir aber gedacht, dass ich dann vielleicht doch lieber den Fertilisationsmonitor kaufe denn der Preis von 3 Ovulationstest ist 1 Monitor der dann aber definitiv länger anhält... :o)
Bleib dran.
LG CoKa128;-)

Beitrag von fraukeli 02.01.11 - 17:24 Uhr

Die Geschichte mit den Ovu Testen soll echt gutsein, die gibts aber auch bei Ebay total günstig 30 Stück + 15 SST für 12 Euro . Die habe ich gekauft, hat mir jemand im Forum empfohlen. Ist bei dir ein Hormonstatus gemacht worden und war der auffällig? Meiner war nämlich super.

Beitrag von coka128 02.01.11 - 17:52 Uhr

Nein habe noch keine Tests gemacht weil meine FA gesagt hat, dass es nach der Ceracette bis zu 1 Jahr dauern kann (!!!) bis alles wieder normal funktionniert und bis zu 6 Monaten bis wieder ein ES statt findet. Da ich aber erst im September mit der Pille aufgehört habe und meine Kurve dann seit Mitte November sich wieder normalisiert hat (also mit ES) und wir somit erst seit 2 Monaten so richtig üben, muss ich erst Ende April zur 1. Kontrolle falls es bis da nicht klappt;-)

Beitrag von mary1612 02.01.11 - 17:35 Uhr

Hallo,

das kenne ich, nachdem ich im August den Nuvaring abgesetzt hatte, kam dann Anfang September die Blutung regulär aufgrund der Herausnahme, und dann begann der erste hormonfreie Zyklus.
Dieser dauerte noch recht akzeptable 42 Tage, danach kam die erste "selbständige" Periode. Und das war bislang die letzte #aerger
Alle Tests (3!!!) waren negativ, und inzwischen bin ich bei Tag 79.

Inzwischen messe ich seit 2 Wochen Temperatur und das gibt mir Zuversicht, daß meine Periode bald kommt.

Und nachdem ich meinen Körper so genau beobachte, habe ich festgestellt, daß ich wie schonmal vor ca. 6 Wochen Schwindelanfälle habe und Übelkeit. Letztes Mal dachte ich natürlich, ich sei schwanger.
Diesmal glaube ich allerdings, daß ich dieses Phänomen zwischen ES und Periode habe und nach meiner Temperaturkurve könnte ich wirklich in dieser Phase sein.

Und nun überlege ich - und vielleicht trifft das ja auch auf Dich zu - daß ich keinen megalangen Zyklus hatte, sondern einfach 2 Zyklen zu je ca. 42 Tagen, aber einfach ohne (erkennbare) Blutung?

Hast Du bei Dir feststellen können, ob ein ES stattfand bzw. hattest Du das Gefühl?

Allerdings meinte meine FA vor ein paar Wochen auch, daß mein Zyklus sich wieder so einstellen würde, wie er vor der hormonellen Verhütung war, und das ganze über Umwege, also mal länger und mal kürzer. Schließlich würde er sich aber einpendeln.
Nur habe ich so lange verhüte, daß ich keine Ahnung habe, wie er damals war...

Weißt Du das zufällig noch?

Menodoron kannte ich gar nicht, habe ich mir eben mal angeschaut.
Schafsgarbe habe ich in dem Zusammenhang schon häufiger gesehen!
Auf einer "Kräuterseite" (frau wird in diesen Situationen ja erfinderisch) habe ich auch gelesen, man soll einen Trunk zu sich nehmen aus gleichen Teilen Schafsgarbe und Frauenmantel, das würde eine verspätete bzw. unregelmäßige Periode einpendeln.

Sag mal Bescheid, wenn Dein Zyklus vorbei ist :-)
Sorry, daß ich Dich so zugetextet habe, aber ich bein einfach mal froh, auch jemand "Verwandten" zu finden zwischen den ganzen Musterzyklen :-)

Liebe Grüße, Mary #liebdrueck

Beitrag von sunnylady1988 02.01.11 - 23:35 Uhr

hi!
#liebdrueck

iss mal einen tag nichts.
hört sich krank an, aber ich hatte mal einen zyklus von sage und schreibe genau 115 tagen.
und ich hab zwei wochen vor dessen ende nur einen es bekommen, weil ich salmonellen hatte (einen tag nichts gegessen).
mein doc hat gemeint, dass durch den ungewöhnlichen zuckerabfall wahrscheinlich der es ausgelöst wurde.
versuch es mal, verlieren kann man ja eigentlich nichts (außer ein bisschen störende speckröllchen ;))