die schlimmste nacht seit der geburt, ich bin fix und fertig

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sarahjulia 04.01.11 - 10:12 Uhr

guten morgen,

ich bin nun seit 3:30 auf den beinen. leni (1jahr und 5 monate) hat die nacht durchgebrüllt. tgeilweise so hysterisch, so kannten wir sie bisher nicht. sie kränkelt ein wenig, aber tagsüberstört sie sich da auch nicht dran.
ab 22 uhr ging es los. schlaf in etappen. und ab 3:30 war schluss. mich hat sie nur gehauen und wollte immer nur zu papa.
da mein mann arbeiten muss, hab ich gesagt, er soll ins bett gehen. leni schrie mich weiter an und wollte zu papa.

bin dann in ihr schummriges zimmerchen mit ihr gegangen und dann schlief sie für 20 min in meinem arm ein.

auf einmal schrieb sie auf, kranpfte ein klein wenig und schrie und schrie und schrie. wollte aber ganz dicht bei mir sein. hielt sich richtig in meinen haaren fest und klammerte beide beinchen am mich herum.

sie muss schmerzen gehabt haben, sie biss nämlich mit voller kraft in meine schulter :-( :-( dann schlief sie wieder für 5 min ein.

und nun läuft sie hier herum und ist ganz normal. was kann denn das gewesen sein ? :-(
heute mittag gehen wir zum arzt.

bin aber total fix und fertig.
auch das sie lieber bei ihrem papa sein wollte, dass tut mir richtig weh. sie schrie mich richtig an und lief vor mir weg und rief immer: "papaaa"
was hab ich ihr denn getan? :-(

danke fürs lesen

Beitrag von rmwib 04.01.11 - 10:16 Uhr

Da können wir uns die Hände reichen, bei uns war es heut Nacht auch der absolute Horror.

Beitrag von christianeundhorst 04.01.11 - 10:21 Uhr

Ach Du Ärmste #liebdrueck Das klingt ja wirklich schlimm!!!!
Ich kann mir vorstellen, daß Du fix und fertig bist! Hat Deine Kleine denn Fieber? Hat sie vielleicht Bauchweh? Ist der Stuhlgang irgendwie verändert? Gut, daß Du zum Arzt gehst, das ist bestimmt das Beste!
Daß sie nach dem Papa gerufen hat und lieber bei ihm sein wollte solltest Du nicht so doll bewerten. Ich weiß, wir Frauen haben die Tendenz - gerade als Mutter - die regelrechten Glucken zu sein, aber Kinder haben immer wieder Phasen, wo sie lieber bei Papa sind als bei Mama und dann auch wieder anders herum........... Oft bleiben Männer ja auch cooler und sind nicht so sehr besorgt wie wir Mütter. Das spüren die Kinder und es ist für sie dann besser. Miss dem nicht so viel Wert bei. Du hast ihr nichts getan und sie liebt Dich! Aber den Papa halt auch;-)

Gute Besserung und eine ruhige Nacht heute wünsch ich Euch!!!! #herzlich


Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 30 Monate

Beitrag von sarahjulia 04.01.11 - 10:24 Uhr

hi,


danke, für deine liebe antwort.
ja, sie hatte 39,4 fieber. habe ihr ein fieberzäpfchen gegeben.

puh...bin immernoch total alle und durch den wind. soviel hat sie nicht einmal als neugeborenes geweint.

Beitrag von celia791 04.01.11 - 10:22 Uhr

Hallo,

das könnte auch der Nachtschreck gewesen sein. Hatte meine Tochter auch in dem Alter ein paar Mal. Sie sind dann nicht wirklich wach, das sieht nur so aus. Sie hat auch geschrien, wie verrückt, dass wir dachten, wir müssten sofort ins Krankenhaus. Beruhigen war nicht möglich, dass machte es nur noch schlimmer. Bei uns hat es nachher nur noch geholfen, wenn wir sie wieder in ihr Bett zurücklegten oder sie ganz wach gemacht haben.
Schau mal hier:
http://saeuglinge-kleinstkinder.suite101.de/article.cfm/der_nachtschreck_pavor_nocturnus

Lg Celia.

Beitrag von xyz74 04.01.11 - 10:25 Uhr

Ich reiche auch die Hand.
Bei uns war auch Horror angesagt #zitter
Der Kleine wollte allerdings dauernd zu mir und hat sich gegen Papa gewehrt.
Ich konnte ihn nur nicht nehmen, da ich mich ums Baby kümmern musste, das ebenfalls Null Lust zu schlafen hatte heute Nacht #schmoll

Beitrag von ida-calotta 04.01.11 - 10:36 Uhr

Hallo!

Nachtschreck? Ohrenschmerzen?

Ich würde meinem Kind beim nächsten mal wenn ich das Gefühl habe sie hat schmerzen ein Zäpfchen/Saft geben.

LG und gute Besserung
Ida

Beitrag von babylove05 04.01.11 - 10:43 Uhr

Hallo

Oh so das hatten wir eine woche lang jede Nacht ( ich war schwanger ) als mein grosser Mundfäule hatte ..... schlimmste woche unseres Lebens ... und mein mann war im Auslandeinsatz ahhhh

Drück euch die Daumen des es besswer wird ...

Lg martina

Beitrag von alexa0511 04.01.11 - 21:20 Uhr

genau, schau deinem Kind mal in den Mund. Wir hatten auch die Horrornächte mit díeser Mundfäule. MIr ist es nur aufgefallen da sie ihren heißgeliebten Schnuller verweigert hatte und durch den Mund geatmet hat.
Schreckliche Zeit. Hoffe das bekommt sie nie wieder!!

Beitrag von incredible-baby1979 04.01.11 - 11:02 Uhr

Hallo,

wenn deine Kleine sowieso schon kränkelt und sie krampft, schreit und dir sogar in den Schulter beißt vor Schmerzen, dann frage ich mich, WARUM du ihr dann kein Schmerzmittel gegeben hast???#kratz

LG,
incredible mit Julian (21 Monate), der gerade Siesta macht

Beitrag von christianeundhorst 04.01.11 - 11:05 Uhr

Hat sie doch!

Beitrag von incredible-baby1979 04.01.11 - 11:56 Uhr

Huhu,

stand nicht im Ausgangs-Thread, sondern als Antwort auf deine ;-).

LG,
incredible mit Julian (21 Monate), der gerade Siesta macht

Beitrag von luzie71 04.01.11 - 12:13 Uhr

Mittelohrentzündung?
Mein kleiner hatte das auch schon und es stellte sich dann heraus das er eine Mittelohrentzündung hat. Die bereitet besonders im liegen schmerzen.

Lg,Luzie

Beitrag von maus2005 04.01.11 - 13:06 Uhr

Hallo,

mein Sohn hatte solche Nächte auch. Das war im Mai 2010. Ich habe ihm, wenn es ganz schlimm war Paracetamol gegeben. Es stellte sich heraus, dass er eine Lactoseintolleranz hat. Seitdem ich alle Milchprodukte weggelassen bzw. gegen Lactosefreie Produkte ausgetauscht habe, waren die Nächte wieder ruhig.

LG

maus