Pflege von Afro-Locken

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von julie87 05.01.11 - 11:13 Uhr

Hi,

mein Sohn (14 Monate) hatte anfangs große Locken, doch mittlerweile bekommt er immer mehr von diesen krausen afrikanschen Locken. Die Haare verfilzen immer mehr, lassen sich nicht kämmen ect. Weiß jemand wie man solche Haare am besten pflegt? Immer kurz schneiden? Fänd ich eigentlich auch schade...

Liebe Grüße,
Julie

Beitrag von london3 05.01.11 - 13:13 Uhr

HUHU Julie!

Maya ist 2 und hat auch nen Afro ;-)
Kämmen oder versuchen zumindest versuchen etwas durchzukommen kann ich nur, wenn die Haare klitsch nass sind. Und selbst dann sehen sie nach 3 Minuten wieder genauso aus wie vorher #schrei
Ich habe ein Spray für Kinder aus einem Afroshop, ist ok, aber müffelt mit der Zeit.Genauso ist es mit der Creme aus dem Shop.
Dann hab ich jetzt in ein Haaröl investiert und das ist super!
Zwar teuer, aber man muss es eh sparsam einsetzen. Einfach ins nasse Haar massieren, versuchen so gut wie es geht zu kämen/bürsten und fertig.

http://www.amazon.de/Moroccanoil-85oz-Argan%C3%B6l-25-ml/dp/B001RQI512/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1294229420&sr=8-2

#winke Julia

Beitrag von julie87 05.01.11 - 13:18 Uhr

Vielen Dank! Habs gleich bestellt:-)
Liebe Grüße,
Julie

Beitrag von london3 05.01.11 - 13:23 Uhr

#bitte

Es reicht auch wirklich ein kleiner Tropfen davon! ;-)

LG Julia

Beitrag von julie87 05.01.11 - 13:30 Uhr

Gut zu wissen:-)
LG,
Julie

Beitrag von mutschekiebchen 05.01.11 - 15:55 Uhr

echt süßßßßßßßßßßßßß dein kleiner!

Beitrag von kaku77 05.01.11 - 14:06 Uhr

Hallo Julie

Mein Sohn hat auch einen Afro. Seine Haare sind zwar sehr weich, aber starkt gekraust. Ich wasche seine Haare mit einer normalen Pflegespülung und bürste sie dann. Ab und zu ein Haaröl oder Spray (z.B. von Penaten, Junior Kämmspass Spray) in die Haare zum kämmen.

Ich habe aufgegeben, ihm die Haare jeden Tag zu kämmen, es ist eine Tortur. Kurz abschneiden möchte er sie aber auch nicht. So ist es auch schon gekommen, dass eine Strähne so verfilzt war, dass ich sie nur noch abscheiden konnte.

LG

Beitrag von london3 05.01.11 - 14:16 Uhr

Einzelne Strähnen musste ich auch schon abschneiden ;-)

#winke

Beitrag von kaku77 05.01.11 - 14:21 Uhr

Das Gute ist, dass man es kaum sieht bei Locken, dass irgendwo ein bisschen Haare fehlen oder kürzer sind. :-)

Beitrag von london3 05.01.11 - 15:33 Uhr

#pro

Beitrag von salome25 06.01.11 - 13:50 Uhr

Tja, das ist so ne Sache. Meine Tochter hat auch diese Krause. Leider ist es so, dass irgendwie gar nichts so richtig hilft und da muss sie jedes Mal beim Kämmen die Zähne zusammenbeißen. Wäre sie ein Junge, dann ab mit den Haaren. Wenn er größer ist, sehen auch bei Jungs Cornrows gut aus. Ich werde meiner Tochter die Haare, spätestens wenn sie zur Schule kommt, glätten lassen.

lg
salome

Beitrag von missindependent 13.03.11 - 23:21 Uhr

Ich weiß, dass Thema ist nun schon ein bisschen älter, aber wenn man selbst Afrolocken hat, kennt man sich da schon ein bisschen aus und deshalb würde ich gerne einmal ein paar Tipps geben:

1. So selten wie möglich waschen (Optimal ist 1x in der Woche, ich selber wasche meine Haare alle 2Tage, weiß aber von meinem Kleinen, der brav diese Locken geerbt hat, dass das bei Kindern eine ziemlich schwierige Sache ist - beim Spielen landet ja doch gerne mal etwas auf dem Kopf, das da nicht hingehört)

2. Nie vergessen nach dem shampoonieren auch eine Spülung zu nutzen und diese möglichst lang einwirken zu lassen, ansonsten wirken die Locken schnell kraus und trocken.

3. Produkte nutzen, die für Afrohaare bestimmt sind, z.B aus dem Afroshop oder von bestimmten Websites (Für meinen Sohn habe ich da eine super Pflegeserie namens 'It's a curl', die extra für Kinder von 0-2Jahren hergestellt wird - sehr empfehlenswert)

4. Beim Kämmen, wenn möglich, die Haare unterteilen. Außerdem bei jeder dieser Partien von unten nach oben entwirren, ansonsten reißen leicht Haare aus oder sie brechen. Am geeignetsten sind dafür grobzackige Lockenkämme, Bürsten verwirren sich meist nur. Außerdem NIE kämmen, wenn das Haar bereits getrocknet ist! Immer schön anfeuchten, entweder mit einem dafür vorgesehenem Spray oder mit Wasser, das am besten in eine Sprühflasche gefüllt wurde.

5. Nachts ist ein Seidentuch um die Haare eine gute Sache. Das haben die Kleinen ja leider oftmals nicht so gern, aber wenigstens Baumwollkopfkissenbezüge sollte vermieden werden (könnte z.B durch Satin ersetzt werden).

6. Da Afrohaar wenig fett enthält, sind Öle eine gute Pflege. Ich für meinen Teil bevorzuge Kokosnussöl, mein Mann (ebenfalls Mulatte) benutzte, als er noch Afro trug, gerne Mal Avocadoöl oder reines Olivenöl. Bei dem Kleinen hat sich aber bisher Shea Butter am effektivsten gezeigt, diese arbeite ich einmal die Woche in sein Haar ein und wasche sie, nachdem sie eingewirkt hat, wieder aus.


Ich hoffe ich konnte, wenn auch etwas verspätet, ein bisschen helfen :)
Übrigens: Da ich eben etwas von glätten gelesen habe - davon rate ich ab. Ich habe das selbst lange gemacht und musste feststellen, wie sehr das meine Haare zerstört hat. Wenn man sich erstmal an die Pflege von Afrohaaren gewöhnt hat, dann ist es halb so schwierig und dazu sieht das auch noch wirklich hübsch aus :)