Nimmt jemand hier Vomex Zäpfchen 150 mg ??Dringend !!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von janamaus20 05.01.11 - 21:47 Uhr

Hey ihr Mitschwangeren , mir gehts ja seit 2 wochen mehr als schlecht und meine Frauenärztin riet mir aus Grund der Kotzerrei :-( Vomex A ... nun ist es so das die mir nicht mehr sonderlich helfen und ich habe gelesen das die Zäpfchen etwas höher dosiert sind ?! Meine Frage ist .... Nehmt ihr diese Zäpfchen auch oder nur die Dragees ??? Wollte mal schauen ob die besser helfen ???

lg Jana , die wieder über der schüssel hängt (ssw7+1 #ei )

Beitrag von 5kids. 05.01.11 - 21:54 Uhr

Musste ich zum Glück nie nehmen #schwitz
Ich weiss aber,daß es das auch als Saft gibt - meine Kinder haben den vom Arzt bekommen und er hilft wohl schnell.

Alles Gute!

Beitrag von jindabyne 05.01.11 - 21:56 Uhr

Ja, ich habe die ersten Monate die Vomex A Zäpfchen genommen, die hat meine FA mir auch empfohlen. Da ich gar nichts bei mir behalten habe, hätte ich Dragees eh sofort wieder ausgespuckt - darum lieber gleich die Zäpfchen!

Lg und gute Besserung,
Steffi

Beitrag von l-lariii8o 05.01.11 - 21:57 Uhr

hallo

habe auch die zäpfchen bekommen, da aufgrund der übelkeit nix drin blieb, sind aber deshalb nicht weniger oder mehr schädlich :) mach dir keine sorgen, die fä wissen schon was sie machen!!! auch wenn ich denen auch nicht so gern traue :)

ganz liebe grüße und noch eine schöne ss.

Beitrag von cassandra79 05.01.11 - 22:00 Uhr

Hallo Jana,

ob die Zäpfchen unbedingt besser helfen, kann ich Dir leider nicht sagen. Wahrscheinlich geht es auch hauptsächlich darum, was für Dich einfacher zu nehmen ist. Ich hatte im Sommer auch schwer mit der Übelkeit zu kämpfen, erst hab ich die Retard Kapseln versucht, doch die waren mir zu "groß", so dass ich sie erst gar nicht runterbekommen habe. Dann bin ich auf die Dragees umgestiegen, die schon leichter zu nehmen waren.
Als ich im KH war, hab ich VomexA in Infusionen und Zäpfen bekommen. Also im prinzipt hatte alles ( zumindest Zeitweise ) geholfen.

Was mir aber auch gut geholfen hat, ( ist am anfang etwas eklig und gewöhnungs befürftig ) war Kaugummi kauen. Das "beschäftigt" den Magen, und lenkt vonn der Übelkeit ab.

Ich drück Dir die Daumen, dass die Übelkeit schnell wieder vorbei ist.

LG Cassandra ( 38+6 )

Beitrag von steffi190284 05.01.11 - 22:16 Uhr

Hallo,
also ich habe in meiner 1.und auch in dieser Schwangerschaft immer die zäpfchen genommen, da ich sonst nichts bei mir behalten konnte! Meinen Sohn haben die nicht geschadet und meinen zwillingen denke ich auch nicht!!! Ohne die hätte ich nicht leben können! Allerdings kann es sein das du davon durchfall bekommst, damit sie aber wirken können musst du versuchen mindestens 20 min sie drinnen zu lassen! Also würde trotzdem immer den arzt fragen, aber wenn deine schwangerschaft sonst problemlos verläuft dürfte nichts dagegen sprechen!
Hoffe für dich das es bald besser ist!
LG Steffi