Seit Absetzen der Pille viele Pickel - Weiß jemand Rat?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von piperin 06.01.11 - 11:22 Uhr

Hi Mädels,

im Gurnde steht meine Frage schon im Betreff. Seit ich im Juni die Pille abgesetzt habe, blühe ich regelrecht. Ich habe Pickel und vor allem Mitesser ohne Ende. Dachte das würde sich genau wie der Zykluss irgendwann wieder einrenken - Fehlanzeige!!!
Kennt jemand von euch das Problem und hat es in den Griff bekommen?
Ich habe zur Zeit ein Produkt von Weleda aber wirklich helfen tut es nicht.

Bin echt etwas am verzweifeln!

LG
Piperin

Beitrag von lia80 06.01.11 - 11:24 Uhr

hatte die gleichen probleme allerdings bin ich durch die normale gesichtsreinigung mit kosmetiktuechern und klarem wasser und 1 mal die woche solarium davon los :-)

Beitrag von bamboobea 06.01.11 - 11:30 Uhr

Hi Piperin,

also als Fachfrau auf diesem Gebiet kann ich dir nur sagen, dass Pickel und Mitesser von allein nicht verschwinden und auch leider nicht mit Pflegeprodukten wegzukriegen sind. Jedenfalls nicht nur. Die Produktion der Unreinheiten ist die Folge dessen, was die Hormone in deinem Körper auslösen. Zwar ist Pflege wichtig um die Haut zu unterstützen, jedoch sind bei einem blühenden Gesicht Reinigungsbehandlungen (Kosmetikerin) unumgänglich.

LG Bea

Beitrag von piperin 06.01.11 - 11:34 Uhr

Hallo Bea,

vielen Dank für die Antwort.
Was für eine Art Gesichtsbehandlung wäre das denn? Kenne mich auf diesem Gebiet nicht besonders aus. Würde gerne wissen was auf mich zukommt.

Beitrag von bamboobea 06.01.11 - 12:27 Uhr

Nun ja, Kosmetikerinnen bieten viele Gesichtbehandlungen an. Für unreine Haut wird meist eine Reinigungsbehandlung angeboten. Dabei wird dein Gesicht gereinigt, die Haut dann meist mit Wasserdampf erwärmt damit sich die Hautöffnungen, in denen die Unreinheiten sitzen, erweitern. Danach entfernt die Kosmetikerin vorsichtig die Pickel und Mitesser und trägt anschließend eine Gesichtsmaske auf. In der Regel wird das Gesicht dann nicht massiert, weil eine Durchblutung die Talgproduktion anregt, was zu erneuten Pickeln führen könnte. Diese Behandlungen kosten zwischen €25-45. Je nachdem wohin du gehst. Solche Behandlungen müssen auch oft wiederholt werden, da der Grund für deine Unreinheiten der gestörte Hormonhaushalt ist und mit einem Mal ist da nichts getan. Falls du fettige Haut hast, gibt es einen Trick die Fettproduktion zu stoppen. Und zwar musst du deiner Haut von Außen fett zuführen. Klingt unlogisch, da die meisten Firmen Alkoholhaltige Produkte gegen Pickel anbieten. Aber wenn du dir morgens und abends einen dünnen Film Weizenkeimöl auf die Haut aufträgst (wirklich hauchdünn.einige Tropfen in den Handflächen verreiben und dann leicht übers Gesicht streichen), wird die hauteigene Fettproduktion geregelt.
Tja das war jetzt viel #bla. Doch einen Versuch ist es wert. PS. 50ml Weizenkeimöl sind in der Apotheke für weniger als €5 erhältlich.

Beitrag von aenne27 06.01.11 - 13:55 Uhr

HuHu!

Ich kann das Ganze nur bestätigen. Gehe auch regelmäßig zur Kosmetikerin, weil ich von jeher Probleme mit meiner Haut habe. Allerdings hatte ich bis zum Absetzen der Pille kaum Probleme mit Pickeln und Mitessern. Das hat sich leider jetzt auch geändert...
Ein perfektes Gegenmittel habe ich noch nicht gefunden und jede Woche Kosmetikerin ist leider etwas teuer... ;-)
Aber wie auch immer, neben der "Hilfe für die Haut" ist so ne Gesichtsbehandlung (bis auf wenige Ausnahmen) auch eigentlich immer recht nett und entspannend, und man tut auch mal wieder was für sich und seine Haut. Das ist auch nicht verkehrt!!! :-D

Schöne Grüße,
Aenne27

Beitrag von tamil1975 06.01.11 - 11:36 Uhr

Huhu, mir hat Agnus Castus geholfen! Frag mal Deinen FA, Du bekommst es zwar rezeptfrei, aber ich würde es doch besser absprechen.

Beitrag von javi78 06.01.11 - 14:19 Uhr

Liebe Piperin,

ich kenne das zu gut was du da schilderst. Hatte auch extreme Probleme nach dem Pille absetzen im Juli.
Ich habe es dann auch mit einer Kosmetikerin versucht, sogar eine, die bei meiner Dermatologin in der Praxis ist, dachte die sei gut, bei mir ging das aber voll nach hinten los und es wurde viel schlimmer. Dann habe ich von La Roche Posay das Effaclar zum Waschen und Effaclar Duo als Pflege benutzt und nach ca. 2 Wochen war die Haut wirklich viel viel besser. Ganz normal ist sie nicht, das ist aber auch ok. Am Rücken und Dekoltee ist immernoch ganz schön viel, aber da mache ich 2x die Woche eine Schlammmaske aus der Drogerie.....

Letzendlich kannst du einfach nur ausprobieren, jeder reagiert anders.....

ich drück dir die Daumen, dass du den richtigen Weg für sich findest, ich weiß wie schwer es einem mit solchen Hautproblemen geht.

Fühl dich fest gedrückt