Immer belügt meine Mutter mich , billige Ausreden folgen , was tun ?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von jolin80 06.01.11 - 19:57 Uhr

Hallo ,

ich muss mir hier mal Luft machen .Ich bin total wütend und heule zugleich !

Immer wieder belügt meine Mutter mich ! Dauernd bekomme ich einen tritt in den Arsch und krieg zu spüren das ich nicht das "Lieblingskind " bin .
(Das hat sie sogar mal wörtlich zu mir so gesagt )
Ich hab mich schon so oft aufgeregt und drüber geärgert und jedes mal mach ich wieder einen auf Familie , halte die Klappe und dann passiert es wieder !

Heute hab ich rausbekommen das sie mit meiner Schwester , deren Kindern und Mann und einem Nachbar Heiligabend gefeiert hat .
Eigentlich war vereinbart das sie zu uns kommt nachdem sie letztes Jahr schon bei meiner Schwester gefeiert hat .(Sie wollte das immer abwechseln um gerecht zu sein sagte sie mal !)
Ja , ich hab mir dann was einfallen lassen meinen Kindern zu sagen warum Oma nun doch nicht kommt :-(

Das dreiste daran ist das sie mich auch schon wieder angelogen hat .
Sie sagte sie bleibe zu Hause , hat sogar extra noch angerufen am 24.
Heute sagte sie dann das sie alle einfach so bei ihr aufgetaucht seien und sie hätte nix gewußt . Ja klar !!!
Auf den Fotos standen alle Geschenke schön um den Tannenbaum herum etc. das war doch so arrangiert und geplant .

Ich ärger mich total das ich jedes mal wieder belogen werde .

Was soll ich da machen ? Mein Mann , der sich immer alles anhören muß , hat schon so oft gesagt das ich einfach mal sagen soll was ich denke und denen dann mal die Meinung geigen soll wenn sowas ist .
Ja und dann ? Familienstreit ?
Oder lieber den Mund halten und alles schlucken und nix sagen ?

lg Jolin

Beitrag von jolinar01 06.01.11 - 20:09 Uhr

hallo.

ich kann sehr gut nachempfinden was du fühlst.mir hat man von klein auf gesagt ich wäre ihr "wunschkind".schnell merkte ich aber das es nicht so ist.

ich wurde 2004 mit zwillingen schwanger.mein vater,der mich oft hängen liess und mich auch mal umbringen wollte,sagte mir da immer, "wenn die beiden da sind,wirst du mich nicht mehr los".tja und als die 2 dann im april 2005 auf die welt kamen,hat er die 2 nur einmal in einem knappen jahr gesehen.im januar 2006 dann hat es mir gereicht.er hat mich mal wieder im stich gelassen und da habe ich ihm einen brief geschrieben,wo ich ihm alles an den kopf geworfen habe.und das er für mich gestorben ist.und das ist bis heute so.ich will ihn nicht mehr sehen.er sagte dann später noch zu meiner schwiegermutter,das er nicht wüsste was ich eigentlich will und er es nicht verstehen kann.der mann ist einfach doof.und meine mutter lässt mich auch oft hängen.mein bruder bekomtm 50 euro zu weihnachten,ihr neuer mann ein goldkettchen für 60 euro.ja und ihre enkel dürfen nicht mehr als 15 euro jeder kosten.super.ich weiss man macht nix am wert aus,aber es ärgert mich doch irgendwo.

die 2 haben ab februar schwimmkurs und durch autoreperatur und gartenrechnung kann ich nicht alles zahlen.ich habe sie gefragt ob sie denn neue badesachen für die kleinen kaufen kann.tja als antwort bekam ich nur, "das weiss ich noch nicht,da ich p....(ihr mann) noch das passende goldarmband zum hochzeitstag kaufen möchte".supi ich danke vielmals.hab heute auch wieder einen dicken hals.nur ich bin so und sage jetzt ihr ins gesicht was ich denke.und wenn sie sauer ist hat sie pech.

an deiner stelle würde ich langsam mal ansagen was sache ist.lass dich nicht so vereppeln.auch wenn es deine mutter ist,aber das hast du nicht verdient.und wenn es gar nicht geht,dann schick sie zum teufel.

lg und alles gute.

Beitrag von 3gauner 06.01.11 - 20:11 Uhr

Hallo!

Puh - das glaub ich dass dich das wütend und traurig macht...
Mir würde es auch so gehen.

Aber ganz ehrlich: Wenn dass immer wieder ist und du echt immer wieder enttäuscht wirst, dann würde ich MEINE Konsequenzen daraus ziehen.
Das heißt ja nicht dass du den Kontakt abbrechen musst. Aber ICH würde dann mein Leben so gestalten wie es mir gefällt - und nicht so wie es von anderen erwartet wird. Ich weiss - das ist total schwer. Ich bin nämlich im Moment in ner ähnlichen Phase mit meiner Mama die immer meint wenn man auf die Tränendrüse drückt dann bekommt sie ihren Willen. Und ich arbeite jetzt auch daran dass ich es so mache wie es mir und meiner FAmilie am besten geht.

Und zur direkten Situation:
Ich würde ihr bei Gelegenheit auf jeden Fall mal meine Meinung zu den Fotos etc sagen. Und wenn es hart auf hart kommt würde ich ihr auch sagen dass du in Zukunft nicht mehr auf sie zählen wirst da du schon zu oft enttäuscht wurdest.
Es ist schwer - weil es ja immerhin die eigene Mutter ist. Aber versuch es wirklich.
Wir sind nicht von unseren Müttern abhängig!!!!

LG
Mausi

Beitrag von leonluca2006 06.01.11 - 20:12 Uhr

Hmmm, schwierige Sache....

Ich hab auch so meine Problemchen was die Familie anbelangt, jetzt nicht die eigene aber die meines Mannes.

Da werden auch Versprechungen gemacht und nicht gehalten, von wegen die Kinder dürfen in den Ferien nochmal kommen und übernachten.

Dann heisst es wir haben zu viel Stress, daher bitte ohne übernachten und ein paar Tage später geht es dann garnichtmehr weil wieder irgendwas dazwischen kommt.

Und ich bin jedesmal die Dumme, die sich dann eine Ausrede einfallen lassen muss, das weinende Kind beruhigen usw.

Mama, wenn man etwas verspricht muss man es doch halten- warum machen das Oma und Opa nicht?? Super...

-----
Ich nehme mir auch immer vor- DAS NÄCHSTE MAL sag ich was.

Und dann bin ich doch wieder zu feige, oder will eben keinen Streit.

Persönlich würde ich den Rat deines Mannes beherzigen.
Ich hab mir fest vorgenommen es auch mal deutlich anzusprechen, aber ich habe echt Schiss davor....

Liebe Grüße Karin

Beitrag von lillystrange 06.01.11 - 20:51 Uhr

Hallo,
Ich kann dich vollkommen verstehen!
Bei mir ist es der liebe Vater mit Familienanhang.
Mein Vater hat eine neue Beziehung und noch einen Sohn .
Leider ist er sowas von unzuverlässig , ich könnt immer wieder kotzen!
Wir hatten einen langen Kampf zum wunschkind und seit die kleine da ist ruft er zumindest wieder an.
Naja mittlerweile ist es aber wie eh und je!
Er vergisst meinen Geburtstag , und hält sein Wort nicht!
Er hatte eine Zeit massive geldprobleme, aus denen hab ich ihm geholfen!
Mittlerweile verdient er als Spitzenmakler wieder genug.
Jetzt brauchten wir ein neues Auto und ich fragte ihn ob er uns helfen mag finanziell.
Tja, was glaubst du? Er sagte natürlich ja, aber bis heute ist nix gekommen !
Es geht mit ums Prinzip , ich habe seit Jahren kein Geschenk bekommen, ich warte bis heute auf mein Hochzeitsgeschenk !
Sein Teil unserer Familie hat sich bis auf meine Oma nicht nach der Geburt gemeldet, obwohl wir alle in einem Ort wohnen !
Ich glaube man sollte ab einem gewissen Punkt Tacheles reden!
Ich werde es tun, diesmal lasse ich es aufs Geld ankommen, denn jetzt hat er mir einmal zu oft was versprochen!
Ich will nicht mehr, ich habe eine tolle Familie mütterlicherseits , einen tollen Mann und ein süßes Kind , vielleicht sollte mir das reichen!
Lg Lilly

Beitrag von nightwitch 06.01.11 - 20:58 Uhr

Hallo,

meine Vorgehensweise in dem Falle wäre:

Ihr gehörig die Meinung sagen, dass sie dich verletzt hat und es ständig wieder tut und dass sie sich ihre Lügen und Ausreden ab sofort sparen kann.

Danach kompletter Kontaktabbruch, bis sie sich glaubhaft entschuldigt hat und ihr Verhalten überdenkt bzw ändert.

Lieber garkeine Mutter, als so eine.

Gruß
Sandra

Beitrag von nick71 06.01.11 - 23:43 Uhr

Mutter hin oder her...warum hast du zu so einer Frau überhaupt noch Kontakt?

Da wird wohl auch reden nicht viel bringen.

Beitrag von bezzi 07.01.11 - 10:11 Uhr

Also im Gegensatz zu alllen anderen hier kann ich Deim Problem nicht so ganz verstehen.

Soll doch jeder Weihnachten feiern wie, wo und mit wem er will !

Auf micht macht es den Eindruck, dass Du zwanghaft versuchst, Deiner Mutter Eure Gesellschaft aufzudrücken. Sie will aber nicht. Ist doch ihre Sache !

Schalte mal einen Gang runter, lasse Deine Mutter mal machen was sie will, dann braucht sie kein schlechtes Gewissen zu haben und muss Dich auch nicht belügen.

Wenn sie dann irgendwann mal ehrlich Lust darauf hat, Euch zu treffen, kann man sicher was arrangieren.

Es bringt hier überhaupt nichts, zwanghaft einen auf tolle Familie zu machen, wenn das ganze nur von einer Seite kommt.

Beitrag von jolin80 07.01.11 - 11:56 Uhr

Ich finde das siehst du falsch oder hast es falsch vertanden , wie auch immer .
Seit ca. zwei Jahren redet sie davon das sie Weihnachten 2010 bei uns feiern möchte .
Als ich sie fragte ob sie kommt hieß es nein , war für mich ok .Ich fands schade , aber wer nicht will der hat .

Dann werd ich belogen und sie verschweigt mir bis gestern krampfhaft das sie Weihnachten wieder mit meiner Schwester und deren Kindern bei sich zu Hause gefeiert hat .Sie sagte sogar sie sei alleine gewesen !

Warum wurden wir nicht auch eingeladen ?Meine Kinder hätte es gefreut mit ihnen zu feiern .
Und warum belügt sie mich ? Schon wieder !


Weißt du sowas passiert andauernd .
Da wird Muttertag gefeiert und wir werden "vergessen" .
Ostern wird ein Kaffeetrinken veranstaltet ohne uns .
Und dann immer scheinheilige Ausreden erfunden wenn wir es doch mitbekommen .

Ich habs einfach satt !

Ich zwinge mich bestimmt niemandem auf , im Gegenteil .

Beitrag von windsbraut69 07.01.11 - 12:43 Uhr

Doch, klar setzt Du sie irgendwie mit Deinen Wünschen unter Druck, sonst würdet Ihr ja nicht ausgeschlossen und anschließend Ausflüchte gesucht.

Du schreibst ja auch, sie hätte "versprochen", abwechselnd mit Euch Weihnachten zu verbringen...

Wenn Du Dich zurück ziehst, gibt es doch all diese Ärgernisse, Ausreden und Vertröstungen gar nicht mehr!

LG,

W

Beitrag von ayshe 07.01.11 - 12:44 Uhr

Dann sprich doch direkt und offen mit ihr und sage einfach, sie soll echt mal ehrlich sein und nicht immer alles lügnerisch aufziehen, weil du damit das größte Problem hättest.

Beitrag von bezzi 07.01.11 - 13:36 Uhr

"Seit ca. zwei Jahren redet sie davon das sie Weihnachten 2010 bei uns feiern möchte .
Als ich sie fragte ob sie kommt hieß es nein , war für mich ok .Ich fands schade , aber wer nicht will der hat ."

Genau. Dabei hättest Du es auch belassen sollen.

"Dann werd ich belogen und sie verschweigt mir bis gestern krampfhaft das sie Weihnachten wieder mit meiner Schwester und deren Kindern bei sich zu Hause gefeiert hat .Sie sagte sogar sie sei alleine gewesen !"

Ja warum sagt sie das denn ? Überleg mal !
Weil sie Angst vor Deiner Reaktion hat.

"Warum wurden wir nicht auch eingeladen ?Meine Kinder hätte es gefreut mit ihnen zu feiern . "

Weil sie es offensichtlich nicht WILL !

"Und warum belügt sie mich ? Schon wieder !"

Weil sie nicht den Mut hat, Dir das offen ins Gesicht zu sagen.
Entweder weil sie zu feige ist oder weil sie Dich nicht verletzen will oder beides.

Ein großer Teil des Problems bist Du. Du willst nicht akzeptieren, dass Deine Mutter lieber mit der Familie Deiner Schwester feiert als mit Deiner Familie. Aber das ist ihr gutes Recht. Da brauchst Du gar nicht eingeschnappt sein.

Beitrag von jolin80 07.01.11 - 21:43 Uhr

Eine Mutter hat ihre Kinder gleich zu behandeln !
Das ist meine Meinung und dazu stehe ich !

Oder sagst du einem deiner Kinder ins Gesicht das du es nicht so liebst wie dein anderes Kind ???

Ich hab es ja dabei belassen , ich wußte das schon seit dem 2. Weihnachtstag und hab nix gesagt .
Meine Kinder haben gestern die Weihnachtsfotos meiner Schwester gesehen und haben das da gesehen !
Dann wurden natürlich Fragen gestellt .

Mir geht es dabei auch nicht so sehr um mich sondern um meine Kinder , ihre Enkel !

Wenn mein Mann dann zum Geburtstag meinen Schwager nebst Familie nicht einlädt weil die auch nicht feiern bzw. nicht einladen werden von Seiten meiner Mutter lange Gesichter gezogen .
Die misst mit Zweierlei Maß !Das ist das was mich ankotzt !!!




Beitrag von ellannajoe 07.01.11 - 13:42 Uhr

Hallo,

ehrlich wer braucht schon so eine Mutter und Oma. Ich würde mich ganz klar distanzieren.

Weinende Kinder, weil Oma mal wieder ein Versprechen gebrochen hat, ist wirklich das Letzte.

Vielleicht solltest du sie auch mal aus deinem Leben ausschließen, keine Geburtstagseinladungen, noch sonstige Einladungen, wenn sie wirklich Interesse hat, wird sie dich darauf ansprechen. Und dann würde ichs ihr knallhart vor den Latz knallen.

Hast du vielleicht ein gutes Verhältnis mit deinen Schwiegereltern, dann lade die doch lieber ein, bevor du dich mit deiner Mutter ärgerst.

Familie kann man sich nicht aussuchen, aber Freunde.

Alles Liebe für dich und deine Kinder#winke

Beitrag von jolin80 07.01.11 - 21:36 Uhr

Hallo ,

vielen lieben Dank ! Und ja du hast ja recht.

Meine Schwiegermutter ist noch da und die macht solche Unterschiede zum Glück nicht .
Wir hatten sie Sylvester auch eingeladen und es war ein schöner Abend !
Werde das jetzt öfter machen .

lg

Beitrag von windsbraut69 07.01.11 - 12:41 Uhr

Ich seh das genau so. Man kann niemanden zwingen und mir sind klare Verhältnisse lieber als geheuchelte und erzwungene Weihnachtsidylle.

LG,

W

Beitrag von alpenbaby711 07.01.11 - 14:02 Uhr

Ganz ehrlich wenn deine Mutter solche Unterschiede macht finde ich das auch bitter, aber wieso rennst du der Ollen dann immer noch hinterher? Sie behandelt ihre Kinder nicht gleich, ja scheiße ist das und sowas tut keine Mutter. Aber hör doch auf um ihre Liebe zu betteln wenn sie so ist. wie sagt man so schön ihre Gerechte Strafe kriegt sie schon noch!
Ela

Beitrag von dur 07.01.11 - 14:11 Uhr

Hallo


Ich kann dich verstehen.

Wir hatten so ws ähnlichse als meine Mutter ihren 70. Geburtstag gefeiert hat. Da wurde über meinen Bruder hergezogen und ich wurde auch zur Schnecke gemacht.
Leider bin ich auch so eine die nie den Mund aufmacht ( muss ich noch lernen ) aber mein Mann hat dann was gesagt und seitdem ist Ruhe

Rede mit Deiner Mutter und frag sie warum sie dich belügt. Sie soll es sagen wenn sie keine Lust mehr hat mit Dir Kontakt zu haben.
Dann soll sie aber auch bitte nicht angekrochen kommen

Lg, Frossi