Kinderwunsch + befristeter Arbeitsvertrag

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von caroline0204 08.01.11 - 22:36 Uhr

Hallo zusammen,

das Grundproblem steht ja schon oben :-( Nun will ich kurz noch erörtern.
Ich wünsche mir schon relativ lange ein Kind. Mein Partner hat auch zu gestimmt, dass wir Ende 2011/Anfang 2012 "basteln" könnten.

Das Problem an der Sache ist, dass ich einen befristeten Arbeitsvertrag habe. Diese läuft allerdings erst im Januar 2013 aus. Es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass die Anstellung danach auf unbefristet verlängert wird. Ich weiß aber das ich soooo lange nicht mehr warten kann/will. Einfach eine Gefühlssache. #schock

Was soll ich tun? Warten bis 2013? Ein Kind bekommen und es riskieren#zitter? Kann mir jemand irgendwie Erfahrungswerte geben? Bin einfach völlig unsicher dabei.

Ps. Auf Ratschläge wie "du bist doch erst 20" und "du hast doch noch Zeit" kann ich gut verzichten.


Danke Im Vorraus,

die Caro

Beitrag von pueppi706 08.01.11 - 22:43 Uhr

Hey,

ich finde es gut, dass du dir darüber Gedanken machst, das zeugt eindeutig von Reife!

Ich würde an deiner Stelle wirklich warten, bis du einen Festvertrag hast. Wenn du während eines unbefristeten Arbeitsvertrags ss wirst, besteht (sehr hoch) die Wahrscheinlichkeit, dass du danach keinen weiteren Vertrag bekommst.

Ich weiß ja nicht, ob dein Freund arbeitet und was er so verdient. Wenn ihr der Meinung seit, es reicht um 3 Leute zu versorgen und ihr auf dein Gehalt nicht angewiesen seit, dann rann an den Speck ;-)

Beitrag von julia-theresa 08.01.11 - 22:44 Uhr

hey

ich kann dir zwar nicht die musterlösung bieten, aber ich würde auf dein bauchgefühl bzw. auf dein herz hören!

ich bin fast 20 und ich wünsche mir auch nichts sehnlicher als ein baby. ich mach dieses jahr im frühling mein abi bin aber trotzdem schon am üben. da ich weiß dass ich auch mit kind noch zur uni und mein leben meistern kann. ich sehe das kind nicht als hindernis sondern als bereicherung auch wenn viele meinen dass man noch jung sei usw....
aber ich weiß dass es bei mir eh schon durch mein pco schwer sein kann ss zu werden,also warum sollte ich mir selber dann auch noch die chance nehmen ein kind zu bekommen, solang ich jung bin und noch die besten voraussetzungen habe von köperlichen und hormonen her...

aber wie gesagt es ist deine entscheidung wie du dich entscheidest ich würde es aber mit deinem freund absprechen...=)

wünsch dir viel glück bei deiner entscheidung!
lg julia

Beitrag von wartemama 08.01.11 - 22:47 Uhr

Wichtig bei dieser Entscheidung ist ja auch der finanzielle Hintergrund, den Ihr habt.

Wenn ich davon ausgehe, daß Ihr Anfang 2010 anfängt zu üben und es klappt relativ schnell, wirst Du mit Pech arbeitslos sein, wenn das Kind kommt.

Mit dem Elterngeld kenne ich mich nicht so gut aus, aber ich meine, daß es sich am durchschnittlichen Gehalt errechnet, welches Du im Jahr vor der Geburt erzielt hast - von daher müßtest Du ja, wenn ich es richtig sehe, wenigstens Dein Elterngeld bekommen. (Immer noch vorausgesetzt, daß Du relativ schnell schwanger wirst).

Aber letztlich ist es so, daß ich es riskieren würde, wenn es finanziell für Euch machbar ist.

LG wartemama

Beitrag von caroline0204 08.01.11 - 22:53 Uhr

@pueppi706: mein partner verdient relativ gut, aber trotzdem würde ich sagen , dass ein zweites gehalt wie meines sicherlich nicht schlecht wäre zum finazieren eines lebens zu dritt.

mein partner meinte zu mir, dass wir es ja anfang 2012 probieren können. ob er sich da bewusst war ,dass ich nur einen befristeten vertrag habe weiß ich nicht.

ich bin mir wirklich unsicher. ich möchte gern später nicht sagen, dass die entscheidung zu einem kind "falsch" war. wenn man das überhauopt sagen könnte. ich habe einfach angst, dass ich später mit einem kind keinen arbeitsplatz finde der mir gefällt.

man muss dazu sagen, dass ich in einer öffentlichen apo gearbeitet habe. ich habe es jetzt nach 1 jahr geschafft endlich in einer krankenhaus-apotheke zu arbeiten. dort gefällt es mir wesentlich besser. ich weiß das man mit kind jederzeit einen arbeitsplatz in der öffentl. apo bekommen kann. aber das will ich nicht mehr. ich hab so die nase voll davon.

Beitrag von sanne77 08.01.11 - 23:00 Uhr

Ich kann Dich gut verstehen!! Letztes Jahr stand ich auch vor der Entscheidung. Wir hatten im September unseren "Krümel" in der 9 SS Woche verloren und wollten eigentlich gleich weiter probieren. Dann habe ich aber einen befristeten Arbeitsvertrag für ein Jahr bekommen mit Ausssicht auf Verlängerung.. Hmmm... wir hatten uns dann entschieden, das Jahr zu warten. Jetzt bin ich seid dem 01.01. unbefristet eingestellt und wir üben wieder. Ich muss sagen, so schwer diese Entscheidung und das Jahr warten war, rückblickend war es die richtige Entscheidung. Allerdings kommt hinzu, dass wir schon 2 Kids haben, somit der "Druck" nicht so hoch ist/war.

Weißt Du, ich denke es gibt immer zwei Wege... den Kopf "Vernunfts" Weg und den emotionalen "Bauch" Weg. Die Vernunft sagt natürlich "warte"!!!!
Der Bauch... "Jetzt sofort" :-)
Ich denke, diese Entscheidung muss jeder für sich treffen!! Da wirst Du hier tausend unterschiedliche Meinungen zu hören, da es Kopf und Bauch-Menschen gibt. Was bist Du? Kopf oder Bauch-Mensch?? Vorallem wie steht Dein Partner dazu? Es wäre falsch auf den Kopf zu hören, wenn Du eigentlich "Bauch-Mensch" bist, genauso ist es verkehrt nur den Bauch entscheiden zu lassen, wenn Deine Vernunft eigentlich sagt "Nein". Also mein Tipp: Versuche herauszufinden mit welcher Entscheidung Du am besten Leben kannst. Denn dann stehst Du auch kompromisslos dazu und hast später mal nicht das Gefühl ... "Oh, hätte ich mal lieber anders entschieden".
So, vielleicht hat das ja ein wenig geholfen.. Ich bin übrigends eher "Kopf-Mensch" und die Entscheidung zu warten, war genau richtig für mich, auch wenn die "Hormone" geschrien haben "Jetzt, Jetzt, Jetzt."



Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Findung Deiner ganz persönlichen Antwort.

LG

Beitrag von caroline0204 08.01.11 - 23:05 Uhr

@ sanne77:
ich weiß nicht was ich bin, aber ich finde die zeit von 2 jahren einfach wahnsinnig lang. viel zu lang.
oft bin ich ein bauch-mensch, häufig aber auch ein Kopf-mensch.

ach scheiße das man nicht in die zukunft sehen kann ;-)

Beitrag von jeyk 08.01.11 - 23:22 Uhr

Also bei uns war/ist es genauso.
Ich bin Arzthelferin (1.Kraft in der Praxis) und habe noch einen befristeten Vertrag. da aber mein/unser Wunsch soooooo groß wurde haben wir entscheiden trotzdem zu üben.
Zuerst hab ich probiert mich woanderst auf eine unbefristete Stelle zu bewerben, die ich auch bekommen hätte(wollte aber dann nicht),um abgesichert zu sein. Aber als mein Chef davon windbekam dass ich mich umsehe nach was anderem, folgte ein langes klärendes Gespräch mit ihm. Da hab ich ihm dann auch gesagt dass ich nun in einem Alter bin in dem auch mal das Thema Kinder kommen würde, (ich werde nächste Woche 25)ich hab eigentlich gedacht jetzt dreht er durch. aber im Gegenteil er fand das sehr gut dass ich mit ihm darüber gesprochen habe und er hat mir auch angeboten, dass wenn ich im nächsten halben Jahr schwanger werden sollte würde er mich nicht gehen lassen im September. Bin mal gespannt schriftlich habe ich ja nichts aber normalerweise hat er bis jetzt immer sein Wort gehalten.
Ich habe seit meiner Ausbildeung nur befristete Verträge gehabt und es wird in Deutschland auch weiterhin so bleiben dass diese Verträge(so ist es auch in anderen Ländern) immer mehr kommen, du kannst als Frau nicht immer warten bis du einen unbefristeten Vertrag hast da bist du ja mitte 30 bis du dann mal en Kind bekommst.

Un dich denke jeder der seine Ausbildung einigermasen gut abgeschlossen hat bekommt nach nem Jahr Elternzeit immer ne Stelle.
Deswegen mach ich mir da keine Gedanken.

Hör auf deinen Bauch, sinst machst du dich nur kaputt und deine Nerven fangen an zu spinnen.

Lg Jenny

Beitrag von sternchen-nico 08.01.11 - 23:37 Uhr

hey das problem hatte ich auch will seit 4 jahren ein kind( zum glück hat mein freund da nicht mitgemacht) seit einem jahr üben wir jetzt...
es war uns wichtig das wir beide erst mal eine abgeschlossene ausbildung haben und arbeit... nun hab ich auch seit 4 mon einen unbefristeten arbeitsplatz!!
und so schwer es mir auch gefallen ist zu warten halte ich es jetzt für richtig!
ich bin jetzt auch erst 21! und ich muss sagen wenn du deine arbeit jetzt magst und sie dir wichtig ist dann kannst du auch noch warten bis 2013 wobei wenn dein wunsch so extrem groß ist und dein herz sagt ja dann geh das risiko ein rede mit deinem chef vieleicht wer weis versteht er es ja und sagt das es kein problem wird danach wieder einzusteigen ganz nrmal und wenn nein dann kannst du weiter überlegen...

aber ienes ist sicher wir können deine entscheidung nicht abnehmen nur einen rat geben

und ich finde wenn du eine ausbildung hast und die abgeschlossen dann bekommst du auch mit kind wieder eine arbeit!

lg und kopf hoch sternchen