Vom Freund und Vater meiner Kinder trennen?!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von jane90 09.01.11 - 11:09 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich habe ein riesen Problem!
Seit einiger Zeit läuft einfach nichts mehr mit meinem Freund!Wir können nicht einmal mehr vernünftig mit einander sprechen ohne dass sich jemand beleidigt fühlt oder sauer wird!
Er war vor 2 Wochen für eine Woche auf Montage und seitdem ist es noch extremer geworden.Er sitzt nur noch am PC und spielt WOW oder er sitzt in der Küche und raucht!Alles, was unsere 11 Monate alte Tocher betrifft ist ihm zu viel und ich bin ja da sagt er immer!
Er macht einfach nichts mehr mit uns außer uns ankeifen.
Ich bin mit Baby Nr. 2 schwanger und bin sooooo unglücklich mit der Beziehung!
Ich denke das er auf der Monatage gemerkt hat, wie schön das Leben ohne Kinder und Freundin sein kann!Die waren dort jeden Abend in einer Kneipe und er konnte machen was er wollte!
Ich muss dazu sagen, dass mein Freund auch erst 22 ist und ihm alles ...glaub ich..zu schnell ging!
Er nutzt einfach jede Gelegenheit um lange von uns weg zu bleiben!
Gestern Abend waren wir zusammen aus und als ich nach Hause wollte, ist er noch mit seinen Kumpels in die Disco gefahren!Er hat mir hoch und heilig versprochen um 2 wieder zu Hause zu sein....letztendlich war er heute morgen um 5 da!Ich habe auch überhaupt kein Vertrauen zu ihm, da er mich vor 2 Jahren sehr verletzt hat!
Ich fühle mich von ihm einfach nicht mehr geliebt und er hat auch kein bisschen Respekt vor mir (besonders in der SS und mit einem Kind) er meint immer ich würde den ganzen Tag nichts tun und faul rum sitzen!

Was würdet ihr bloß machen???
Ich habe total Angst vor einer Veränderung und vor einem Umzug!
Würde ich finanzielle unterstützung bekommen (Miete, Auto...)

Irgendwo ist ja noch ein Funken Liebe!!!Aber hab ich das verdient?

Beitrag von mlli70. 09.01.11 - 11:24 Uhr


zu jung würde ich sagen, und zuviel alles. beides.
euer kind ist noch ganz winzig und das zweite kommt nun.
es hat gute seiten, 2 kinder in dem abstand zu haben.
aber es werden auch 2 sehr stressige erste jahre mit beiden zusammen auf euch zukommen.danach geht es meißten besser alles.

versucht doch zusammen mit kind dinge zu unternehmen.
geht zusammen mal ein eis essen. zusammen raus. in ein schwimmbad.

natürlich kannst du ausziehen und alleine leben mit den kindern. alles geht. manchmal sogar besser als zusammen.
aber natürlich könnter ihr auch nochmal intensiv versuchen euere beziehung zu retten und eine familie zu werden.

könntet ihr mal wegfahren ein WE , als familie? oder mal einen tag ? an den strand oder so? ja, auch im winter, einfach mal raus.
da kann man dann meißt auch mal gut miteinander reden.
und sonst hilft nur due keule. zeitung aufschlagen, wohnungen ankreuzen, anrufen, ansehen und alles wo er bei ist, #cool
und nur locker sagen, naja, hier habe ich ja nichts mehr was mich hält, ich bin ja eh alleine hier mit allem und sehr einsam, dann kann ich auch alleine leben, klar bin ich traurig darüber, weil ich dich lieb habe, aber so kann ich auch nicht mehr.
ohne streit und stress.

entweder er wird wach und findet einen dreh zu euch oder es ist ihm egal.
grüßle

Beitrag von ahja 09.01.11 - 11:43 Uhr

erstmal glaube ich nicht das es an WOW zocken liegt...

mein Mann und ich (seit 14 jahren zusammen) spielen das seit vielen jahren... und weder unsere Beziehung noch unsere Kinder werden dadurch vernachlässigt...

viell. solltet ihr mal reden...


und nein, wwieso brauchst du ein Auto?? es gibt sehr viele Leute die sich kein Auto leisten können und auch damit klar kommen...

du bekommst Unterhalt für die Kinder, wenn ihr nicht verheiratet seid, keinen Unterhalt für dich!

Das A und O einer Beziehung ist das REDEN!!!!

Achja und denk auch an deine Hormone...

Beitrag von gh1954 09.01.11 - 12:39 Uhr

>>>du bekommst Unterhalt für die Kinder, wenn ihr nicht verheiratet seid, keinen Unterhalt für dich!<<<

Natürlich bekommt sie Unterhalt für sich, mindestens bis das zweite Kind drei Jahre alt ist.

Beitrag von rmwib 09.01.11 - 13:31 Uhr

So ist das.

Beitrag von ichwerdsnieverstehen 09.01.11 - 13:03 Uhr

Wie man wenn eine Beziehung eh schon schlecht läuft und man merkt das das erste Kind schon zuviel ist noch ein zweites hinterherschieben muss.....

Beitrag von jane90 09.01.11 - 13:29 Uhr

Eure blöden Kommentare könnt ihr euch lieber sparen!!!
Hauptsache bei euch läuft alles nach Plan...

Beitrag von vwpassat 09.01.11 - 17:00 Uhr

Wo war das denn ein blöder Kommentar?

Ihr seid doch selbst noch fast Kinder.

Beitrag von ppg 09.01.11 - 17:46 Uhr

Wo bitte ist der Kommentar blöd???

Blöd ist es viel eher, zu versuchen eine ohnehin wackelige Beziehung mit einem weiteren Kind zu kitten. Und wärst Du auch nur ansatzweise so reif und vernünftig wie man es von einer 2-fachen Mutter erwarten kann, dann wären Dir solche Zusammenhänge auch klar.

Sag, hast Du keine Mutter, mit der Du Dich beraten könntest ?

Ute

Beitrag von ?wobitte??? 09.01.11 - 18:19 Uhr


wo ist da ein blöder kommentar?
es stimmt doch.
und vielleicht läuft es bei vielen nach plan, vielleicht irgendwann nicht mehr.
egal. DU hast um rat gefragt.und da muss man sich auch mal anhören, was man selber falsch gemacht hat vielleicht
nur ist es eben leichter mit einem kind , statt mit 2 und darum muss man manchmal nachdenken ob es alles überhaupt so optimal läuft um noch mehr kinder in das eigene familienleben einzuplanen oder ob es eh schon alles kippelt und man es läßt.

entweder ihr ändert ganz viel bei euch oder du lebst besser alleine, denn so ist der mann nur eine zusätzliche belastung im leben und keine bereicherung.
alles gute





Beitrag von rosebay 09.01.11 - 20:36 Uhr

...ups, ganz schön krasse Kommentare und Vorwürfe - wie kann sowas sein in einer Zeit, wo 40 %o aller Ehen wieder geschieden werden, egal ob mit ein oder mehreren Kindern, welcher sozialen Schicht auch immer, oder in welcher Altersklasse.

Hmmm, lehnt Ihr euch da nicht etwas weit aus dem Fenster?? Oder ist es leichter jungen Leuten solche Vorwürfe zu machen?

Beitrag von gh1954 09.01.11 - 22:10 Uhr

>>>wie kann sowas sein in einer Zeit, wo 40 %o aller Ehen wieder geschieden werden, egal ob mit ein oder mehreren Kindern, welcher sozialen Schicht auch immer, oder in welcher Altersklasse. <<<

Was ist das denn für eine Logik?

Nur weil heutzutage die Scheidungsrate hoch ist, darf man keine Kritik mehr üben?

Beitrag von kurze Frage 09.01.11 - 22:40 Uhr

Ist es das Einzige was du kannst,immer nur Sachen zitieren, bzw.kopieren?

Beitrag von gh1954 09.01.11 - 22:44 Uhr

Wenn man keine Ahnung hat.....

Beitrag von kurze Frage 09.01.11 - 22:50 Uhr

Wenn man keine Ahnung hat,ist man lieber still, oder?

Beitrag von gh1954 09.01.11 - 22:55 Uhr

Ja, dann halte dich auch daran.

Beitrag von kurze Frage 09.01.11 - 22:57 Uhr

Das trifft wohl eher auf dich zu,der Wink mit dem Zaunpfahl,du hast es leider nicht kapiert.#aha

Beitrag von gh1954 09.01.11 - 23:02 Uhr

Och, du naives, armes Schwarzschreiberlein, das glaubst du doch selbst nicht.#rofl

Und jetzt zitiere ich schon wieder, diesmal Reinhard Mey:

"Also tu ich, was ein Baum tun würde, wenn ein Schwein sich an ihm kratzt."

#winke

Beitrag von kurze Frage 09.01.11 - 23:06 Uhr

Du bist einfach nur lächerlich sorry.Habe schon gemerkt,das du nicht wirklich schlau bist und das,obwohl ich echt kurz hier bin.Warum spielst du dich hier so auf u.gibst zu jedem wirklich zu jedem Beitrag deinen kopierten Senf?

Beitrag von asimbonanga 09.01.11 - 23:45 Uhr

Du bist nicht "echt kurz" hier und erkannt.:-)

Beitrag von kurze Frage 09.01.11 - 23:54 Uhr

dich kenne ich nicht tut mir leit,wenn denn gerne mit geha1954 aber nicht mit dir

Beitrag von kurze Frage 10.01.11 - 00:00 Uhr

leiD mein ich sorry

Beitrag von ?????.. 10.01.11 - 18:22 Uhr


ich finde scharzschreiben okay, weil man manches nicht erzählt im forum und es aber erlebt hat und dann seine erfahrungen erzählt in schwarz oder weil man einfach zu bestimmten themen nichts sagen mag eigentlich.
aber wenn man jemanden ganz direkt blöd anmacht, der hier offen seine meinung sagt, dann finde ich es arm, wenn man das dann nicht ebenso in blau macht. man mag ja nicht jeden , ist ja auch nichts schlimmes.
ich sage es genauso wie du. in scharz.

Beitrag von kurze Frage 09.01.11 - 23:21 Uhr

Doch so ein kurzen Atem? schade, mensch.Doch nicht so gut drauf, wie du dich sonst hier präsentierst ? #rofl Okeeeey.

Beitrag von rosebay 09.01.11 - 20:30 Uhr

N`Abend,

also ich habe mich auch von meinem 1. Mann getrennt - mit einem Kind, damals 5 Jahre alt. Unsere Beziehung lief schlecht und danach kam unerträglicher Stillstand.
Wenn ich das heute nüchtern revue passieren lasse, muss ich sagen, dass gerade eine Krise auch etwas heilsames auch für eine Beziehung beinhaltet. Nur, wenn man dadrinne steckt, glaubt man es nicht.

Bevor Du alles hinschmeißt, sei sicher, dass Du alles versucht hast. Hast Du ihm mal in einer ruhigen Minute gesagt, wie Du Dich fühlst? Ich meine, ohne Vorwürfe - pass auf, dass dabei jeder Satz, den Du aussprichst mit "ich" anfängt - "ich fühle mich..../ ich befürchte..../ ich wünsche mir......
"Du" Sätze sind gefährlich, sie beinhalten -auch manchmal ungewollt- Vorwürfe. Richtig streiten ist schwer! Geht doch mal zu einer Paartherapie. Macht mal ein Wochenende ohne Kind, wenn möglich. Mal wieder Paar sein, nicht nur Eltern, das ist sehr wichtig.

Dennoch muss ich gestehen, nachdem ich einige Jahre solo war ( und die Zeit des Rosenkrieges war ungemein hart) bin ich heute glücklicher als je zuvor in meinem Leben. Mit meinem Ex-Mann bin ich mittlerweile befreundet - das war ein langer Weg. Zusammen bin ich mit meinem Traummann, er passt viel besser zu mir. Ich hätte ihn nie kennengelernt, hätte ich mich damals nicht getrennt.
Also, hör auf Dein Herz, nur Du kennst Deinen Weg.

Ganz viel Kraft wünsche ich Dir.