NMT+4- Mens da... Hoffe, bis Montag weg...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von erna1989 10.01.11 - 15:15 Uhr

Tja und auch bei mir kam heute die Pest. Allerdings war ich der festen Überzeugung das es nicht geklappt hat und hab auch noch keinen Test gemacht. Ist also keine Überraschung. Dieser Zyklus war dann 33 Tage lang. Der letzte 29. Vielleicht pendelt er sich ja wenigstens endlich mal ein. Möpf sollte nun ja auch wirken (nehm es seit Mitte September).
Ich hoffe jetzt nur, dass die Pest bis nächsten Montag restlos weg ist. Da hab ich dem Termin für die BS. Musste die schon zweimal verschieben, weil ich immer meine Mens oder zumindest noch leichte Blutungen hatte. Ich hoffe, es wird endlich was und dann weiß ich nächste Woche auch bescheid ob alles stimmt. Drückt mir die Daumen.

Beitrag von feroza 10.01.11 - 15:20 Uhr

Ich mache meinen Termin für die BS immer erst am 1.ZT des Zykluses, dann kann nix verkehrt gehen mit Blutung usw... zudem kann/sollte man den Zyklus ja auch nutzen, falls soweit alles okay ist da drinnen... die Chancen sind erhöht in dem BS-Zyklus, so sagt mein Professor der Kinderwunschklinik...

Beitrag von erna1989 10.01.11 - 15:28 Uhr

Ich lasse das gnaze ja ambulat von meinem FA machen und der operiert nur einmal im Monat. Und leider Gottes habe ich einen ziemlich unregelmäßigen Zyklus.

die Chancen sind erhöht in dem BS-Zyklus, so sagt mein Professor der Kinderwunschklinik...

Heißt das, dass man dann wieder Sex haben darf, wenn es einem gut geht? Ich les soviele verschiedene Sachen. Von 4-5 Tage über 3 Wochen bis zur nächsten Mens.

Beitrag von feroza 10.01.11 - 15:48 Uhr

Ja ja... die unendliche Weiten des Internets...

Offiziell heißt es (noch), das eine erhöhte Infektionsgefahr bei direktem GV nach der BS gegeben ist...

Und inoffiziell (so empfinde ich es, ich kenne keine QM-Vorschriften diesbezgl.) sagt Dir jeder FA, das die Chancen sehr gut stehen in einem BS-Zyklus!
Vorraussetzung ist natürlich, das soweit alles für ein einigermaßen gesunden Befund spricht... Mindestens ein Eierstock/Eileiter muss intakt sein, usw...

Tatsächlich muss individuell geschaut werden, WAS da drinnen zu sehen ist, ob die BS komplikationslos verläuft, und die Nachwirkungen (Blutung/Schmerzen) einen GV zulassen zum Zeitpuntk des ES.

Alles in allem ist es offiziell, das bis zu 6 Monate nach einer BS die Bedingungen SS zu werden erhöht sind!
(Durchgespülte EL, falls eine Chromopertubation mitgemacht wurde..)