Windeleimer - ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von funkeline1976 11.01.11 - 07:53 Uhr

Huhu,

wir wohnen in einem Haus und bei uns wird der Müll in Säcken gesammelt und 1x die Woche rausgestellt. Bisher reichte ein 20l Sack pro Woche.

Mit den Windeln wird es natürlich mehr. Leider gibt es draußen keine Tonne, in die wir täglich die Windeln bringen könnten.

Meint ihr in so einem Fall ist ein Windeleimer sinnvoll? Welche Erfahrungen habt ihr?

Lg

Beitrag von jiny84 11.01.11 - 08:07 Uhr

ALso in der Gemeinde in der ich damals bei meiner Tochter noch gewohnt habe,gab es extra windelsäcke,den hab ich im keller gelagert,tagsüber windeln in nem eimer gesammelt,abends da rein.

Wo ich jetzt wohne gibt es das leider nicht.
Ich habe einen 35 L eimer wodrin ich die Windeln sammel und dann wenn er voll ist,kommt der sack in die Mülltonne kurz vor der Abholung

Beitrag von bonsche 11.01.11 - 08:16 Uhr

hallo,

wir haben uns auch erst nach monaten einen windeleimer gekauft, aber es hat sich gelohnt. die frage ist natürlich, in so einem windeleimer passen natürlich nicht unendlich windeln rein. aber man kann die säcke ja verschliessen und nach draussen stellen.

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von anela- 11.01.11 - 09:42 Uhr

Ich finde einen Windeleimer immer sinnvoll. Wir haben draußen eine Mülltonne und trotzdem einen Windeleimer. Wenn der Windeleimer voll ist, gehts gleich in die Tonne.

Wo laßt ihr die Windeln denn jetzt, im "normalen"Müll? Das würde mir zu sehr in der Küche stinken und auch zu schnell voll sein. Die Windeln werden ja größer und auch "stinkiger". ;-)

Beitrag von mi0403 11.01.11 - 10:20 Uhr

Bei mir stinkt nichts und ich habe die doppelte Windelanzahl.

Windeleimer haben wir uns zugelegt, aber nie benutzt, halte es für rausgeschmissenes Geld. Der Müll geht täglich in die Tonne und ich hatte noch nie Probleme mit Geruch. Ich würde es ekliger finden, die Windeln im Eimer zu sammeln, bis er voll ist. Am Ende steht er noch im Kinderzimmer.

Beitrag von anela- 11.01.11 - 13:08 Uhr

Ok, wenn der Müll täglich geleert wird, stinken die Windeln natürlich nicht. Bei uns würde es sich nicht lohnen den Restmüll täglich zu leeren, wir haben eigentlich fast gar keinen Restmüll.

Beitrag von mel306 11.01.11 - 10:27 Uhr

Wir haben unseren Windeleimer auf den Dachboden verbannt, da er für uns nicht sinnvoll war. Wir bringen die Windeln unseres Kleinen immer direkt in die Mülltonne. Wir haben das Glück, die Windel vor unserer Wohnungstür an der frischen Luft lagern zu können, bis der nächste die Treppe runter geht. Der Windeleimer hat bei uns auch, obwohl wir einen Windeltwister hatten, erbärmlich angefangen zu stinken. Trotz aller Sagrotan-Waschaktionen...


Lg
Melli mit Ben (05.09.2007) und Tim (16.04.2010)

Beitrag von franzilein19 11.01.11 - 15:20 Uhr

Hallo,

wir haben einen Windeleiner und ich find ihn klasse, man richt überhaupt nichts und man muss den eimer erst rausbringen wenn er wirklich voll ist! also ich bin Davon überzeugt!
Ich würde schon sagen das es bei dir sinnvoll ist wenn ihr keine Tonne habt wo du die windeln täglich rein schmeißen kannst!

lg franzi