Toilette im Kiga zu unbewacht! Doktorspiele!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von pumpeline 12.01.11 - 14:55 Uhr

Hallo Mama´s!#winke

Ich habe gestern meinen grossen Son (4) mit seiner Freundin im Kinderzimmer spielen lassen.
Alles wie immer-
irgendwann war es ungewöhnlich ruhig!#kratz

Als ich ins Zimmer kam hatten beide die Hosen unten und spielten ´Popo-riechen´!#nanana

Ich finde Doktorspiele in dem Alter nicht ungewöhnlich, sagte den beiden dann aber sie sollen sich niergendwo irgend etwas reinstecken und das mit dem riechen sollten sie auch bleiben lassen:-p!

Jetzt hörte ich von einigen befreundeten Mamas das die Kinder das auf Toilette im Kibdergarten spielen:-[.

Es ist ein Kiga mit offenem Konzept und die Toilette ist schon lange ein Streitpunkt- Wasserspiele etc.#augen

Die Betreuer meinen sie können nicht überall sein- das verstehe ich- soll ich die leitung direkt ansprechen? Will kein riesen Aufwind machen- möchte aber auch nicht das mein Sohn am Popo rumgefummelt wird- oder er an anderen Popos riecht!#gruebel

Mit meinem Sohn habe ich geredet- er sagt er macht es nicht mehr- aber wie lange es anhält weis ich nicht!

LG Pumpeline#danke
Jonas 4 und Jannis 1

Beitrag von britta85 12.01.11 - 15:01 Uhr

Oh je das kenn ich! Meine kleine wurde beim Doktorspielen mit der Plastikgabel von Ihrem Freund (beide 3 Jahre alt) an der Scharmlippe gekratzt und das im Zimmer wo die Erzieher anwesend waren:-[ Ich weiß auch nicht was man da machen soll. Wir haben ihr jetzt gesagt das der Schlüppi im Kindergarten auch nicht ausgezogen wird#zitter Bis jetzt klappt das auch!


lg britta

Beitrag von ciocia 12.01.11 - 15:57 Uhr

Ich musste gerade lachen, sorry. Das erinnert mich an meine KIndheit und was wir alles gespielt haben. Gut, dass meine Mutter das nicht mitgekriegt hat#schein

Nur einmal habe ich sowas wie in den Popo gucken bei einem kleineren Jungen gemacht (da war ich 4 oder so), draußen und ein anderes Kind ist zu meiner Ma gelaufen und ihr das erzählt. Da wurde sie böse und hat mir zu Hause auf den Hintern gehauen. Na ja, waren noch andere Zeiten damals.

Diese Neugier lässt irgendwann mal von alleine nach:-)

lg

Beitrag von claudi2712 12.01.11 - 16:20 Uhr

Geht mir genauso, ich musste auch grinsen und habe zurückgedacht... Himmel, nee!

Lieben Gruß
Claudia

Beitrag von nightwitch 12.01.11 - 16:58 Uhr

Hallo,

wie stellst du dir bewachte Toiletten vor?
Abschließen? Wer soll die Tür dann ständig aufschließen? Eine Erzieherin oder die Kinder selbst? (vorallem, weil dann das Abschließen ja keinen Sinn machen würde).

Meine Tochter ist gerade dabei trocken zu werden. Wenn sie muss, dann merkt sie es oft erst recht spät. Also dann bleibt grad noch Zeit um schnell zur Toilette zu flitzen, sich die Hose runter zuziehen und dann aufs Klo zu setzen. Wenn sie da noch erst auf eine Erzieherin warten müsste, die ihr die Toilette aufschließt, wäre es zu spät.

Ich finde es in meinen Augen wichtiger den Kindern beizubringen, dass Doktorspiele in gewissen Maßen okay sind, aber es eben auch Grenzen gibt und VORALLEM, dass Kinder Stopp oder Nein sagen können.

Wenn du nicht möchtest, dass dein Sohn da mitmischt, dann vermittel IHM, dass du es nicht möchtest und er es bitte zu lassen hat.

Aber mach die Kindergärtnerinnen nicht für etwas verantwortlich, was du selbst in deinen 4-Wänden nicht hinbekommst.

Gruß
Sandra

Beitrag von sillysilly 12.01.11 - 17:04 Uhr

Hallo

warum Daumen nach Unten ?

Das ist doch "normal", daß sowas mal aufkommt ....
bei den einen Kindern mehr, bei den anderen Kindern weniger.

Würde auf jeden Fall die Erzieherinnen ansprechen, dann können die das ein bißchen im Blick haben, oder das Thema indirekt thematisieren.

Zudem kann es manchen Kindern auch mal zu viel werden. Die Tochter einer Freundin ist geradezu belästigt worden, und erst als die Mutter die Erzieher informierte, fiel auf daß der geradezu aufgelauert wurde.


Ich erwischte mal 2 Jungs - die waren unter unserem Puppeneckentisch, mit Decke darüber ..... wie sie versucht haben, sich einen Holzlöffel als Fieberthermometer einzuführen #zitter
Als ich dann die Mutter darauf ansprach, um sie zu informieren, was wohl gerade Thema war .....
...... entschuldigte diese sich vielmals bei mir :-p - weil sie vergessen hatte, mir zu sagen, was gerade das Lieblingsspiel von ihrem Sohn ist, ..... - wir haben Beide gelacht und den Sohnemann im Auge behalten.

Mit meinen Töchtern habe ich einfach die Regel - die Unterhose bleibt an
Im Scheidenbereich hat niemand was zu suchen, außer die Eltern und der Kinderarzt wenn die Eltern dabei sind.
Der Scheidenbereich ist ganz was besonderes und auf den passen wir gut auf ;-)
Noch hilft es ....
...... aber wenn sie mal draußen alleine unterwegs sind, können wir froh sein, daß wir nicht alles Wissen.


Grüße Silly

Beitrag von nadeschka 12.01.11 - 19:27 Uhr

Puh, bin ich froh, dass meine Tochter mit sowas noch nicht loslegt. Ich wüsste gar nicht, was ich dazu sagen soll.

Ehrlich gesagt kann ich mich auch gar nicht mehr erinnern, dass ich als Kind sowas gemacht hätte... #kratz

Und irgendwie finde ich die Idee gar nicht so toll, dass kleine Kinder "Popo riechen" spielen, oder sich mit Plastikgabeln da gegenseitig bearbeiten! #zitter

Beitrag von robingoodfellow 12.01.11 - 19:33 Uhr

Ich musste grad lachen, Poporiechen spielen meine Jungs auch gerne mal. Aber inzwischen hat es wieder nachgelassen.

Ich selber hab keine Ahnung ob oder was ich da für Sachen gespielt habe.

Und bewachte Toiletten sind ein Ding der Unmöglichkeit.

LG

Beitrag von nudelmaus27 13.01.11 - 12:08 Uhr

Hallo!

Sorry aber was verlangst du? Überwachungskameras auf dem Klo? oder aber das die Erzieher andauernd Wache schieben?; da kommen die ja zu sonst nichts.

Unsere Kita hat auch dieses offene Konzept und die sind da auch alleine auf dem Klo. Nunja ich habe meiner Tochter "eingeimpft" (und wiederhole es auch immer mal wieder), dass nur Mama und Papa an den Po randürfen, heißt fürs saubermachen oder zum gucken falls es kratzt oder brennt und das ihre Erzieherin ihr beim Kacki abwischen helfen darf und sonst niemand und so kommt sie garnicht erst auf die Ideen und wenn schon auch wenn sie mal Popo riechen machen (#schock ich persönlich würde auch nicht drauf stehn :-p) nunja außer das es in der Nase muffelt, was soll schon passieren?

Ich würde an deiner Stelle garnichts machen außer mit dem Kind reden und ihm erklären was geht und was nicht.

Gruß, Nudelmaus