Welcher Autositz nach Babyschale?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunnysunny 14.01.11 - 22:55 Uhr

hab mir heut mal par Autositze angeschaut und da hat mir ein Römer-Sitz gefallen wo du die Sitzposition verändern kannt und auch die Kopfstütze ist verstellbar.

http://www.mytoys.de/R%C3%B6mer-Auto-Kindersitz-King-Plus-Trendline-Olivia/Auto-Kindersitze/Unterwegs-mit-dem-Auto/KID/de-mt.tr.ca01.04.18.03/1936369

ist der oder so ein ähnlicher.

Welchen würdet ihr empfehlen?

Beitrag von -janna- 14.01.11 - 23:35 Uhr

Wir haben einen Römer und sind super zufrieden damit. Haben allerdings den Safefix plus TT, wollte unbedingt einen mit Isofix. Das mit der verstellbaren Kopfstütze (und somit auch mitverstellbaren Gurten) ist super. Eine Freundin von mir hat den Maxi Cosi Priori mit nur 3 wählbaren Gurthöhen und da das Umstecken des Gurtes in die Schlitze ist eine riesen Fummelei, ziemlich umständlich.
Wenn ihr euch für den King Plus entscheidet, würde ich euch aber schon einen aus der 2011er Kollektion empfehlen, da ist die Kopfstütze verbessert worden (etwas breiter)

Beitrag von hailie 15.01.11 - 00:17 Uhr

Noch sitzt Alina zwar in der Babyschale, aber wir bestellen uns jetzt den nächsten Sitz... vermutlich wird es bald zu eng sein.

Wir kaufen einen Reboardsitz: BeSafe IZI Combi X3

Kannst du dir auf dieser Seite ansehen; das Vorgängermodell wurde da getestet:
http://www.hts.no/de/news/view_news.php?id=188

Es wird empfohlen, Kinder mindestens 18 Monate entgegen der Fahrtrichtung sitzen zu lassen. In diesem Sitz ist es bis zu 4 Jahre machbar... und falls das Kind nicht mehr möchte, wird er einfach umgedreht. :-)

LG

Beitrag von kautzi 15.01.11 - 06:45 Uhr

Hab mich auch neulich erst damit auseinander gesetzt.

Wir werden uns den Kiddy guardian pro (9-36 Kilo) kaufen, vorrausgesetzt Manuel akzeptiert den Fangkörper.
Mit einem Reboarder hatte ich auch geliebäugelt allerdings sind die nicht so gut getestet und passen nicht in jedes Auto da sie sehr viel Platz im Fond brauchen.

Am wichtigsten ist allerdings dass du dein Kind Probe sitzen lässt.

LG

Beitrag von hatz09 15.01.11 - 11:05 Uhr

#pro den wollen wir uns auch kaufen!:-)

LG

Beitrag von star26 15.01.11 - 07:13 Uhr

Haben uns auch erkundigt und werden mal den "Kiddy ernergy pro" und den "Cybex Pallas" testen!
Werden bald mal ins Fachgeschäft und "Probesitzen" ob die Maus mit dem Fangkörper zufrieden ist! #schwitz

Unser Favorit ist der Cybex!#verliebt

Haben auch noch den Römer King von der Großen aber die mit Fangkörper sollen sicherer sein und da wir 2 Autos fahren muß noch ein 2ter Sitz her! #schein

lg star mit Saskia Eileen (11 Mon.) und Lea Mareen (9 J.)

Beitrag von strubbelsternchen 15.01.11 - 11:05 Uhr

Hallo,

wir haben zwar noch Zeit, aber ich hab mich auch schon mit dem Thema befasst und wir werden dann auf alle Fälle einen Reboarder kaufen. Sind einfach viel sicherer für die Kinder.
Bei uns wird's einer dieser hier werden: http://www.keep-kids-harnessed.org/index/autositze/rearfacing

#winke

Beitrag von goldie5 16.01.11 - 21:53 Uhr

Hi,
ich würde Dir den Cybex Pallas-fix empfehlen, der ist super. Schlafposition ist gut und vor allem leicht einzustellen. Wenn mein Kleiner kurz vorm Einschlafen ist, dann kommt er - zack - in die Schlafposition und schläft super :-) Ansonsten würde ich auch immer wieder einen Fangkissensitz nehmen.