ausschlag amoxicillin wie lange ausschlag??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kiwi1896 15.01.11 - 16:59 Uhr

Hallo!
Hat mit Einnahme von amoxicillin (wg.Maneldentzü.) einen Ausschlag an Rücken und Bauch bekommen. (am 29.12.) mittlerweile hat sich der Ausschlag auf Arme und Beine ausgebreitet.
Mein Arzt meinte, dass es ein UNverträglichket auf Pinicillin ist und das der Ausschlag dauern könnte.

Wißt Ihr wie lange (!) der Ausschlag genau dauern kann ??? (habe ihn schon seit dem 29.12)

Danke,
kiwi1896 :-)

Beitrag von gobiam 15.01.11 - 17:02 Uhr

Hallo
Bei mir hielt es ca 2 Wochen an, ehe es nach udn nach abebbte, und hat gejuckt wie der Teufel!!!!
Habe Salbe bekommen und nun erzähl ich bei jedem Arztbesuch Amoxicilin als Allergieauslöser auf!
Gute Besserung

Beitrag von schnecki30 15.01.11 - 20:05 Uhr

probiere es mal mit calcium. hat mir auch scon mal bei einer Allergie geholfen.

Beitrag von lotta86 15.01.11 - 20:09 Uhr

Hey,
hatte auch den Ausschlag ( und aufgeschwemmtes Gesicht) nach Amoxcillin im Gesicht und Hals bekommen, allerdings nicht so lange, hab eine Cortison Tbl. genommen und Creme m. Cortison bekommen, dann wurd es schnell besser.
Gute Besserung
LG

Beitrag von nashivadespina 15.01.11 - 20:25 Uhr

Wenn eine Unverträglichkeit auf das Antibiotikum besteht muss das Medikament abgesetzt werden und nach einer (antibiotischen) Alternative gesucht werden. Darauf hätte dich auch der Arzt hinweisen müssen. Sonst besteht die Gefahr dass die Unverträglichkeit auf das Medikament immer stärker wird was zu einem anaphylaktischen Schock führen kann.

Beitrag von bluemchen06 16.01.11 - 01:12 Uhr

Hallo,
mein Sohn hatte das im September auch. Nach der Gabe von Amoxicillin kam ein ziemlich heftiger Ausschlag. Durch eine Blutuntersuchung hat sich herausgestellt, dass es keine Allergie gegen das Medikament war sondern, dass er das Epstein-Barr-Virus (Pfeiffersche Drüsenfieber) hatte. Bei dieser Krankheit darf man kein Amoxicillin geben.

Hier nachzulesen. Unter Therapie.
http://de.wikipedia.org/wiki/Pfeiffer-Dr%C3%BCsenfieber

Die Ärztin in der KK hat uns Fenistil-Tropfen empfohlen.

LG und Gute Besserug
Jasmin