Wir wollen ein Haus Kaufen .

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von schradde 17.01.11 - 13:15 Uhr

Wir wollen ein Haus Kaufen, wir wollen das so gern haben das ich es schon fast ungesehen Kaufen würde ,die Besichtigungstermine dauern aber noch ein bisschen ,jetzt steht da VB und der Preis der angegeben ist ist ist ein bisschen hoch , es müsste tatsächlich noch runter gegangen werden ,
und es ist dazu Renovierungsbedürftig .
jetzt sind wir uns aber so sicher da wir schon (darf ich garnicht sagen 7 Jahre suchen die letzten 2 sehr intensiv ) suchen haben wir natürlich schon viel gesehen und auch Erfahrungen gesammelt ,soll ich den Makler anrufen und sagen das es so gut wie gekauft ist? oder nicht ,ich hab nur angst das es uns einer weg schnappt.
Ich weiß das man nichts ungesehen Kaufen sollte aber bei Versteigerungsobjekten kommt man ja vorher auch nicht immer rein !
Und es tauchen bei Renovierungen immer Sachen auf die man nicht gesehen hat vorher.Wer kann einen Tipp geben ????????

Beitrag von ayshe 17.01.11 - 13:21 Uhr

Ich würde niemals solche Aussagen machen, wenn ich es nichtmal eingehend geprüft und duchgecheckt habe.

Beitrag von tomama 17.01.11 - 13:21 Uhr

Hallo,

naja, Du schwächst natürlich Deine eigene Verhandlungsposition, wenn Du so deutlich zeigst, dass Du das Haus unbedingt haben möchtest.

lg Tomama

Beitrag von cami_79 17.01.11 - 13:58 Uhr

Nein, wartet den Besichtigungstermin ab. Wir haben auch 2 Jahre gesucht. Irgendwann wurde uns von Familie und Bekannten ein Häusschen angetragen. Der Beschreibung nach "perfekt", qm stimmten, Bad erst 2 Jahre alt, 7 Wochen alte Nolte-Küche mit neuen Geräten (Besitzer verstarb bei Unfall), neue Böden, Einbauschrank im OG, schöner Garten mit Grillplatz, alles vom Besitzer wohl sehr gepflegt worden usw.
Als wir es dann sahen waren wir soooo enttäuscht. Wir hätten auch das Neue alles wieder rausreißen müssen, da entweder null unser Geschmack oder nachlässig gemacht, Decken sehr niedrig, wenig Licht im Haus usw. ...

Unser jetziges Haus dagegen fanden wir zwar ganz ok von außen, waren aber eher verhalten was die Erwartungen anging, letztendlich ist es aber unser Traumhaus geworden.

Ihr schwächt im übrigen eure Verhandlungsbasis beim Preis, wenn ihr quasi schon ungesehen zusagt ...

Beitrag von koerstn 17.01.11 - 14:03 Uhr

Hallo!

Nein, ich würde den Makler auf keinen Fall anrufen und sagen, dass Haus wäre so gut wie gekauft.

1. Weißt du überhaupt nicht, was alles renoviert werden muss, aus Erfahrung (wir suchen auch seit etwa zwei Jahren) weiß ich, dass dir im Haus immer noch einiges auffällt, was du anders machen würdest, oder ein dicker Riss in einem Fenster, eine Wand im Keller ist feucht etc. Das wird in keinem Expose erwähnt. Also kannst du vorher nicht wissen, welche KOsten auf dich zukommen.

2. Hast du überhaupt keine Verhandlungsbasis mehr, wenn du jetzt schon sagst, dass du das Haus haben willst. Wie willst du denn dann den Preis runterhandeln? UNd das kannst du nunmal am besten, wenn du weitere Mängel aufzählst.

3. Auch andere Interessenten müssen auf die Besichtigungstermine warten.

Natürlich tauchen bei der Renovierung immer noch ein paar Sachen auf, die man vorher nicht gesehen hat, aber vieles kann man bei der Besichtigung schon erkennen. Besonders wenn euch die angegebene VB schon zu hoch ist. Ihr müsst ja auch noch Geld für die Renovierung übrig haben!

VG Koerstn

Beitrag von arienne41 17.01.11 - 14:15 Uhr

Hallo

Wie schon gesagt schwächt es eure Position.

Nehmt auch jemanden mit (Sachverständigen) der Ahnung hat damit ihr wißt was alles gemacht werden muß

Beitrag von miau2 17.01.11 - 16:16 Uhr

Hi,
sucht Euch einen Sachverständigen, der sich das ganze mit Euch anguckt. Dann sollte es keine bösen Überraschungen geben bei der Renovierung, und der kann Euch auch sagen, was das Haus wert ist.

Ungesehen kaufen - und was, wenn es dann von Innen eine totale Bruchbude ist? Bei Versteigerungen sind schon einige auf die Nase gefallen - oder haben derartiges von vornherein eingeplant.

Meine Eltern haben mal ein Haus ersteigert, die totale Zerstörung von Innen (der Vorbesitzer hat sich die Mühe gemacht, JEDE einzelne Zimmertür einzutreten usw.) war da irgendwie mit eingeplant - wenn nicht hätte es ein böses Erwachen gegeben.

Ich würde nie ungesehen ein Haus kaufen.

Also, nimm dir jemanden mit, der sich damit auskennt, und zeigt Euch nicht allzu "heiß" auf die Immobilie.

viele Grüße
Miau2

Beitrag von hippogreif 17.01.11 - 19:43 Uhr

Und was macht ihr, wenn irgendwelche Rohre undicht sind, in den Wänden Schimmel ist, das Dach undicht oder die Heizungsanlage marode?
Nochdazu wenn ihr schon wißt, dass das Haus renovierungsbedürftig ist (was heißt das eigentlich? muß nur gemalert werden oder ist der Holzwurm drin?)!
Würdet ihr denn ungesehen und nur anhand einer Beschreibung eine Hose, Schuhe oder ein Auto kaufen???
Ganz ehrlich, ich verstehe wirklich nicht, wie man sich für einen Großteil seines noch zu erwartenden Lebens verschulden will und dann anhand von einer Handvoll Vorab-Infos entscheidet.
Was nützen euch denn eure Erfahrungen mit ANDEREN Häusern, wenn ihr (fast) nichts über das jetztige Haus wißt???
Schaut es euch EINGEHEND und HAARGENAU an, schlaft ein paar Nächte drüber, schickt einen Sachverständigen durch das Haus und laßt euch von diesem Fachmann beraten und diskutiert das ganze nochmal.
Erst dann solltet ihr eine Entscheidung fällen.

Beitrag von my.jessi 17.01.11 - 21:17 Uhr

Ich kann dich gut verstehen, mir ging es damals genau so als wir noch nach einem Haus gesucht haben. Wir haben auch ein paar Jahre gesucht, haben uns einiges angesehen und irgendwie war nie das Richtige dabei. Dann kam ein Angebot rein das genau passte. Ich war total aus dem Häuschen und wollte am liebsten sofort hin. Ging aber nicht weil mein Mann Spätschicht hatte. Das war schon schlimme eine ganze Woche warten zu müssen aber aber es hat sich gelohnt. Wir hatten eine bessere Verhandlungsposition als wenn ich sofort hin gestürzt wäre. Außerdem sagst du ja selbst, ihr habt euch schon viel angesehen. Wahrscheinlich auch, weil ihr am Anfang dachtet, das Haus wäre gut. Am Ende war es das dann doch nicht. Also erst mal abwarten bis zu Besichtigung, vielleicht ist es von innen / nahem doch nicht mehr euer Traumhaus.

Irgendwann findet ihr das Richtige, da kommt es dann auch nicht mehr auf ein paar Tage an. Und gerade bei renovierungsbedürftigen Häusern die ja meist auch sehr günstig sind ist die erste Nachfrage riesig. Einfach weil die Leute ein Haus für scheinbar wenig Geld sehen. Wenn sie aber drin waren und gesehen haben was noch zu tun und zu zahlen ist, sinkt das Interesse schlagartig. Unser Haus ist Dienstag ins Internet gekommen und ich habe mit dem Makler direkt einen Termin für den kommenden Montag gemacht. Freitag war ich da um das Expose schon mal abzuholen damit wir uns das Ganze schon mal etwas genauer ansehen konnten. Allein an diesem Freitag waren 5 Besichtigungen! Wir haben uns aber nicht verrückt machen lassen weil die meisten sich diese Arbeit nicht antun. Wir renovieren übrigens seit über 1 Jahr und haben für die Änderungen schon fast soviel ausgegeben wie für das Haus! Und es steht bisher noch nicht mal der ganze Rohbau! Löse dich von dem Gedanken, dass da "noch ein bißchen" dabei kommt, es wir meist deutlich teurer als gedacht. Wir wollten mit dem Geld das wir bisher ausgegeben haben schon soweit sein dass wir nur noch Böden und Wände machen müssen...