Hühnerei und Nussallergie! Wer kann mir Helfen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hopelove 17.01.11 - 14:23 Uhr

Hallo!

Ich habe ja letzte Woche schon mal geschrieben. Hatte die Werte des Allergietest ja erst mal nur bei der Sprechstundenhilfe erfahren. Sie sagte mir es gäbe 4 Stufen einer Allergie. Stufe 1 reagiert der Körper ganz ganz wenig und so weiter. Jetzt hat mein Sohn auf Stufe 2 Hühnerei und Nüsse.
Das heißt ich muss den konsum einschrenken aber nicht ganz weg lassen.
Gibt es hier auch Kinder die diese Allergien haben? Wer kann mir seine Erfahrungen schildern? Welche Symptome haben eure Kinder? Mein Sohn hat Probleme mit der Haut und eigentlich ist Neurodermitis diagnostiziert worden.
Wir werden uns jetzt mit dem Arzt zusammen setzen und alles durchgehen und uns Notfallmedikamente mitgeben.#schock
Vielleicht gibt es ja vorher schon jemand der mir berichten kann.

Lg hopelove

Beitrag von tweety12_de 17.01.11 - 14:43 Uhr

hallo,

wir haben mit folgendem vorgehen die besten erfahrungen gemacht:

alles worauf unser kind allergisch reagiert lassen wir konsequent komplett weg.

fazit: nach 26 monaten hat er von 10 allergien grad mal noch 4.

er hat auch nd.

wir haben noch nie notfallmedis gebraucht.

er hat noch allergien auf soja, erdnuß, rohem paprika und rohen tomaten.

wir waren vor einem jahr auch für 6 wochen in kur....

alles in allem zusammen hat uns das alles viel weiter gebracht.

unser junge hat nur noch wenige und seltene schübe.

GLG alex

Beitrag von hopelove 17.01.11 - 14:53 Uhr

Hallo!

Danke für deine Antwort. Hat er auch Neurodermitis?
Könntest du mir mal ein paar alltägliche Sachen aufzählen wo versteckt Nüsse drin sind? Ich frage mich nämlich wann er mal Nüsse gegessen hat. Er ist von sich aus keine Süßigkeiten und ich überlege als was er gegessen hat.
Mein Kinderarzt meinte er müsse das schonmal gegessen haben sonst würde der Bluttest nicht reagieren.
Lg hopelove

Beitrag von tweety12_de 17.01.11 - 15:11 Uhr

hallo,

ja er ht nd seid er e tage alt ist.

da man nur sehr schwr anchvollziehen kann, wo nüsse drin sind, gibt es bei uns nichts fertiges zum essen...

dh. selbst backen; alles selbst kochen ; keine sossenpäckchen,

im kindergarten wird es genauso gemacht. die köchein macht generell alles selbst. / frisch.

nutella bekommt er nicht so wie keine schokolade oder dergleichen.

er bekommt ab und an mal gummibärchen. ansonsten.... war es um einiges schwieriger ,als der kleine gegen fast alles allergisch war (in den ersten 14 monaten).

unter anderem war da auch ei und milch etc. dabei.

ich habe mich in der zeit fast nur vegan ernährt(stillte das kind fast 13 monate voll). das war eine richtig schwere zeit.

davos hat seeehr vieles erleichtert.

wir hatten da unter anderem eine provokation mit ei und milch.

das wäre vielleicht auch bei euch zu überlegen , eine provokation auf hühnereiweiß.

so werdet ihr auch keine notfall medis benötigen.

glg alex

Beitrag von kruemlschen 17.01.11 - 14:44 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat zwar keine Nussallergie, aber Hühnerei und Kuhmilch.

Auch Stufe 2 und auch er reagiert darauf mit "Neurodermitis", zudem steht bei uns noch der Verdacht auf Frühkindliche Psoriasis im Raum, das ist aber noch nicht bestätigt.

Wir haben in 2 Wochen noch einen Epikutantest anstehen um weitere Allergene zu ermitteln die der Bluttest nicht gezeigt hat.

Die Allergologin meines Sohnes hat mir allerdings empfholen trotz der "geringen" Allergiestufe die Lebensmittel komplett und vollständig weg zu lassen da gerade Kleinkinder bei einem kompletten Verzicht von ca. 1 Jahr die Chance haben diese Allergien wieder zurück zubilden.

Außerdem habe ich bemerkt, dass mein Sohn schon auf kleine Mengen reagiert, eine Einschränkung hilft uns also leider nicht.

Da sich eine Nussallergie m.W. meist auf die Atemwege auswirkt würde ich mal annehmen, dass ihr daher Notfallmedikamente braucht.

Wenn man sich ausreichend mit dem Thema beschäftigt, hat man schnell raus worauf man bei Allergien achten muss und welche Lebensmittel man komplett meiden muss oder eingeschränkt verwenden kann.

LG K.

Beitrag von hopelove 17.01.11 - 14:50 Uhr

Hallo!

Vielen Dank für deine Antwort.
Wenn ihr die Sachen komplett wegglasst wird dann die Neurodermitis besser? Wie schnell reagiert dein Kind nach dem Essen? Ich frage mich nur als was er gegessen hat wo Nüsse drin sind. Er ist von sich aus keine Süßigkeiten und ich koche jeden Mittag frisch.

Lg hopelove

Beitrag von kruemlschen 17.01.11 - 15:29 Uhr

Hallo,

ja, bei uns ist die Neuro fast komplett weg.

Auf Hühnerei reagiert er innerhalb von 30-60 Min. und auch nur im Gesicht, da kann man wirklich zusehen wie der Ausschlag kommt. Kuhmilch dauert so 1-2 Tage (daher der Epikutantest in 2 Wochen) und macht sich auf den Handrückenbemerkbar.
Nur an den Ellbogen kommt es immer und immer wieder, darum noch der Verdacht auf Psoriasis.

Es kann gut sein dass Dein Sohn schon auf Spuren von Nüssen reagiert, auch wenn er eigentlich Allergiestufe 2 hat, das muss man einfach ausprobieren. Wenn ja, dann wird es schwierig und vorallem teuer, denn dann kannst Du viele Dinge nur noch im Reformhaus kaufen oder musst komplett verzichten.

Gruß K.

Beitrag von redenmitniveau 17.01.11 - 15:28 Uhr

Also, was ich leider ganz sicher weiß ist, das du dein Kind mit dieser Allergie NICHT Zeckenimpfen lassen kannst...

Falls das für dich relevant ist...

LG

Andrea

Beitrag von kruemlschen 17.01.11 - 15:32 Uhr

Hallo,

meinst Du wegen der Nuss oder wegen der Eiallergie?

Mein Sohn wurde nämlich (mit Eiallergie) im Sommer gegen Zecken geimpft und hat es gut vertragen (wir wussten da allerdings noch nichts von der Allergie)

Nur gegen Grippe darf ich ihn nicht impfen lassen, denn der Impfstoff basiert auf Hünhereiweiss.

LG K.

Beitrag von redenmitniveau 17.01.11 - 15:43 Uhr

Also, mein Bruder wurde als jugendlicher NICHT Zecken geimpft wegen Eiweisallergie....

aber vielleicht hat sich das ja in der zwischenzeit geändert?!? alles ist möglich ;-)

Beitrag von new-mom 17.01.11 - 15:59 Uhr

Hallo,

dein Sohn muss nicht unbedingt Nuesse gegessen haben um eine Nussallergie aufzuweisen.

Mein Sohn hat auch eine Erdnussallergie und hat noch nie Erdnuesse gegessen.

LG
new mom

Beitrag von 1familie 17.01.11 - 18:51 Uhr

Hallo,

weisst du auch wo überall Erdnuss drin sein kann?

In fast jedem gekauften Bäckerbrot können Spuren von Erdnüssen drin sein und es geht noch weiter.....

Gruss

Beitrag von andrea761 17.01.11 - 18:53 Uhr

Das ist so nicht richtig! Wenn im Bluttest Antikörper gegen Nüsse nachgewiesen worden sind, dann hatte der Körper auch schon Kontakt mit Nüssen-sonst keine Antikörper, sprich keine Allergie!
Allerdings kann auch eine Allergie, nur durch anfassen der Lebensmittel entstehen, also man muss sie nicht zwangsläufig gegessen haben, aber Kontakt muss man gehabt haben.
lg

Beitrag von 1familie 17.01.11 - 18:53 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat eine Milchallergie und eine Nussallergie.

Wobei ich mittlerweile echt erstaunt bin, wo überall Nüsse drin sind :-()

Bei unserem Kleinen wirkt sich das auch auf die Haut aus.

LG