Beckmann versus Ergobag

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von benefine 17.01.11 - 15:35 Uhr

Hallo nocheinmal,

vielleicht hat schon jemand Erfahrungen mit diesen beiden Schulranzen:

http://physio-schulranzen.de/index.php/cat/c40_Beckmann---fuer-Schueler-ab-1-05-m.html/XTCsid/bac16ab443a591ef046174f29164bce4

oder:

http://ergobag.de/sauschneller-raketentruck.html

Grundsätzlich bin ich ja der Meinung, dass ein Rucksack einfach besser zu tragen und ergonomisch ist, als diese "Boxen". Bei dem Beckmann findet unser "Schulkind" den mit den Haifischen total schick. Aber leider gibt es wohl hier keinen Shop, wo man ihn auch mal probieren könnte. Also, wer kann was berichten. Vielen Dank schon mal.

LG, Benefine



Beitrag von tim06 17.01.11 - 20:35 Uhr

wir haben den ergobag und sind super zufrieden damit. Meine tochter kommt sehr gut mit ihm klar - er trägt sich viel besser als ein ranzen und es ist alles dabei was man braucht. wenn mein sohn in die schule kommt bekommt er auch nen ergobag. von den normalen ranzen halte ich nichts mehr. wir hatten erst nen scout aber da passte ja überhaupt nichts rein, konnte man nur umständlich sauber machen,...

Beitrag von mc3 17.01.11 - 21:35 Uhr

> Grundsätzlich bin ich ja der Meinung, dass ein Rucksack einfach besser zu
> tragen und ergonomisch ist, als diese "Boxen".

Ich weiß nicht, woher deine Meinung kommt, aber Fachleute sind da eigentlich grundsätzlich anderer Ansicht. Von der Werbung abgesehen habe ich noch nichts gehört, was für die Rucksäcke spricht.

Schulrucksäcke sollten frühestens ab der 5. Klasse verwendet werden, Grundschüler brauchen aus ergonomischen Gründen einen festen Ranzen.

Beitrag von alfamama33 21.01.11 - 19:42 Uhr

Der ergobag ist kein Schulrucksack wie z.B For You. Das Rückenteil ist stabil und fest und ergonomisch geformt wie bei den Ranzen. Er hat einen Riemen im Brustbereich und im Hüftbereich, so dass er ganz fest am Körper sitzt und das Gewicht auf Schulter und Hüfte verteilt wird wie bei einem guten Wanderrucksack. Er ist für jedes individuell einstellbar. Bei unserem Kind saß kein Ranzen auch nur annähernd so gut!

Beitrag von rosalinde.x 17.01.11 - 21:40 Uhr

Hallo Benefine,

mein Sohn hat den Ergobag und ist sehr zufrieden. Er wollte den und keinen anderen.
Zum Tragen ist er sicher super und passt ihm prima.

Nicht so toll finde ich die Außentaschen. Eine Trinkflasche geht nur mit offenem Reißverschluss rein (Seitentasche). Für Brotboxen sind sie gar nicht geeignet, so dass das Früstück in den Innenteil muss. Bisher ist glücklicherweise noch nichts ausgelaufen.

Die Innenaufteilung ist gut. Zum Schutz der Schnellhefter gibt ein eine Plastikbox.

Der zugehörige "Turnbeutel" ist ebenfalls ein Rucksack. Aber es kann eben nur 1 Teil aufgesetzt werden. Er kann zwar auf den Ranzen geschnallt werden, so dass die Hände frei bleiben, aber eine "ergonomische Gewichtsverteilung" ist das dann nicht mehr.

Die Reflektorenflächen dürften auch noch etwas größer sein.

Mein Fazit: Gute Idee mit dem Rucksack und dem Tragekomfort aber im Detail noch entwicklungsfähig.

Liebe Grüße