Größen von Stubenwagen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von jessiinlove82 17.01.11 - 22:05 Uhr

Hallo zusammen,
gibt es Stubenwagen in verschiedenen Größen?
Wenn ja, auf welche sollte man achten, wenn Baby länger als 6 Monate drin liegen soll?
Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?


Danke#winke
Jessi 31.SSW

Beitrag von beat81 17.01.11 - 22:22 Uhr

Huhu Jessi,
grundsätzlich haben die Stubenwagen eine LIegefläche von etwa 80x45 cm. Da die Kinder mit 6 Monaten schon ziemlich mobil sind und die Seitenwände des Stubenwagens nicht sehr hoch sind, kann ich von der Benutzung eines Stubenwagens bei einem älteren Kind abraten.

Wie wäre es stattdessen mit einem höhenverstellbaren Laufstall? Den kannst du wie gesagt runterstellen und auch länger benutzen, da er höher und demnach auch sicherer ist.

Ich persönlich würde den Stubenwagen maximal 4 Monate benutzen. Danach sind die Kinder auch in ihrem Sichtfeld so eingeschränkt, dass es ihnen einfach zu langweilig darin ist.

LG beat

Beitrag von jessiinlove82 17.01.11 - 22:27 Uhr

Hallo beat891,

vielen Dank für Deine hilfreiche Antwort.
Du hast wohl recht. Ein Stubenwagen ist ne schöne Sache aber wenn die Babys nur so kurz drin liegen, ist es wohl besser einen Laufstall zu kaufen.
Ich werd mich jetzt mal danach umschauen :-)

Liebe grüße:-)

Beitrag von beat81 17.01.11 - 23:02 Uhr

Was meiner Meinung nach eine gute Sache ist, sind diese Beistellbettchen, die an einer Seite offen sind. So waren auch die Betten im KH gebaut. Am Anfang ist es fürs Baby angenehmer, in einem kleinen Bett zu liegen. Gerade wenn du stillen möchtest, ist es gold wert, weil du das Baby direkt an deinem Bett hast, kannst es rübernehmen, wenn es Hunger hat und später wieder rüber legen. Allerdings würde ich auch das nicht neu kaufen, einfach mal im Bekanntenkreis danach fragen. Wenn das Bettchen Rollen hat, kannst du es auch tagsüber zum schlafen mit ins Wohnzimmer nehmen.

LG beat

Beitrag von jessiinlove82 17.01.11 - 23:05 Uhr

Ja, Beistellbettchen sind mir eben auch in´s Auge gefallen.
Gut, dass ich ja noch etwas Zeit habe, mir zu überlegen was das Richtige für uns ist. Ist überhaupt gar nicht so einfach, sich in dem Baby-Ausstattungs-Dschungel zurecht zu finden;-)
Vielen Dank nochmals und Alles Gute!:-)

Beitrag von cori0815 18.01.11 - 10:14 Uhr

hi Jessi!

Die Liegeflächen bei Stubenwagen werden wohl nicht wesentlich größer als 80-85 cm sein. Abgesehen davon, dass die Größen nicht länger reichen als 4-5 Monate, sehe ich auch ein Sicherheitsproblem bei einem Gebrauch von über 5-6 Monaten.

Denn meine Kinder waren mit 6 Monaten beide in der Lage, sich zu drehen und an einer Seitenwand hochzuziehen, wenn sie Anfassmöglichkeiten bot. So hat sich meine Tochter mit knapp 6 Monaten im Bett selbst zum Sitzen hochgezogen. Hätte sie das im Stubenwagen oder in der Wiege gemacht, hätte ich mich vermutlich ganz schön erschrocken... So hoch sind die Dinger ja nicht...

Lg
cori

Beitrag von zwei-erdmaennchen 18.01.11 - 11:51 Uhr

Hi Jessi,

Stubenwägen haben unzählige verschiedene Größen. Dafür gibt es keine Norm.

Wir hatten bei der Großen einen Laufstall umfunktioniert. Also mit Matratze und Verkleinerung und allem - doch sie hat es gehasst. Irgendwie war ihr der nicht geheuer - warum auch immer. Wir haben dann einen Bollerwagen geliehen bekommen und in dem war es vollkommen okay. Auch die Kleine lag nun direkt da drin und fand es ebenfalls gut.

Von der Größe her hätten meine beiden Kinder (obwohl sie groß sind) noch locker mit acht/neun Monatn Platz gehabt. Da waren sie nämlich noch keine 86cm lang ;-). Aber da beide sich früh gedreht haben und sehr früh gesessen sind wurde der Bollerwagen mit etwa vier/fünf Monaten abgebaut. Allerdings war es da auch schon so, dass sie tagsüber eh ihre längeren Schläfchen gemacht haben und dafür dann ins Bett gewandert sind (naja, eigentlich nur die Kleine, die Große hat dann immer irgendwo gepennt).

Beistellbettchen hatten wir auch für nachts. Fand ich zwar praktisch aber irgendwie mochten meine Kinder das leider nicht #schmoll.

Ich hätte gern den Stubenwagen Bellino von Christiane Wegner gehabt. Den kann man nämlich am Bett befestigen und dann eine Seite abmachen so dass es quasi ein Beistellbettchen wird. Leider hat der aber neben unserem Bett keinen Platz #aerger.

Soll der Zwerg denn da generell drin schlafen oder ist es eher als Zusatz zum Bettchen gedacht???

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von jessiinlove82 18.01.11 - 16:14 Uhr

Hallo Ina,
also wir hatten den Stubenwagen als Zusatz zun Bett gedacht.
Also für Mittags oder halt den ganzen Tag über wenn er mal ein Nickerchen macht. Ich fände es gemütlicher, wenn er dann im Wohnzimmer oder Küche schläft und nicht allein im Schlafzimmer.
Bin immer noch am hin und her überlegen#kratz

Dank Dir für deine Antwort!:-)