Sichtschutz im Bad? Eure Meinungen bitte

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von amanda82 18.01.11 - 08:27 Uhr

Guten Morgen!

Ich möchte mal nachhorchen, wie ihr das seht.

Unsere Kita ist ein 2-Etagen-Flachbau. Auf der gegenüberliegenden Seite ist ein 6-stöckiger Plattenbau, die Hofseite kann ebenfalls von einem solchen Plattenbau eingesehen werden.

Mein Sohn geht im oberen Geschoss in eine Gruppe. Das Badezimmer reicht nach vorn hinaus - genau ins Sichtfeld des gegenüberliegenden Plattenbaus. Nun ist mir schon mehrfach aufgefallen, dass die Kinder, wenn sie morgens zur Toilette müssen, logischerweise Licht anschalten, weil es draußen noch dunkel ist. Mein Problem ist aber, dass nicht eines der Fenster in irgendeiner Weise einen Sichtschutz besitzt. Noch nicht einmal - und das finde ich persönlich echt pervers - an der ersten Toilette, die sich genau neben dem bis fast auf den Boden reichenden Fenster befindet!!! Die anderen Toiletten sind durch Trennwände abgetrennt, aber natürlich gehen die Kinder aus Bequemlichkeit lieber auf die vordere Toilette. Ihr könnt euch vorstellen, was ich meine. Dieser Bereich samt Intimbereich der Kinder (die in dem Alter ja noch kein Schamgefühl haben) ist komplett vom Plattenbau einzusehen!

Man will es ja keinem unterstellen, aber wenn ich mir vorstelle, dass da drüben jemand steht und sich an dem Anblick der nackten Kinder erfreut #zitter

Ich habe heute Morgen 2 Muttis angesprochen (unsere Erzieherin brachte gerade die Hortkinder zur Schule) und da erzählte man mir, dass es bereits einen Vorfall gab #schock
In dem am Hof angrenzenden Plattenbau wurde jemand erwischt, der mit der Videokamera im Sommer die nackten Kinder beim Planschen aufzeichnete. Seither wird nur noch in Badebekleidung geplanscht! #aha

Es würde mir noch nicht mal um alle Fenster gehen. Es würde doch eine Sichtschutzfolie an den beiden Fenstern genügen, die unmittelbar vor der Toilette sind. Beim Händewaschen kann man sie ruhig sehen, aber ich möchte nicht, dass mein Kind nackt gesehen wird.

Die Muttis, die ich drauf ansprach, kamen noch nicht einmal auf eine solche Idee #schock

Wie seht ihr das?

Ich möchte nicht bis zum nächsten Elternabend warten und werde heute Mittag extra eher in die Kita fahren, um mein Anliegen vorzutragen.

#danke für eure Meinungen!

#winke
Mandy mit Joel (4) und Noah (2)

Beitrag von sanne_s 18.01.11 - 08:53 Uhr

Hallo,
Deine Bedenken kann ich voll und ganz nachvollziehen! Ich wäre da auch besorgt. Da sollte echt schnellstens was passieren - ihr habt doch bestimmt einen Elternbeirat, den Du ansprechen kannst oder?
VG Sanne

Beitrag von bensu1 18.01.11 - 08:58 Uhr

hallo,

deine gedankengänge sind durchaus nachvollziehbar, zumal die kinder schon einmal gefilmt wurden (:-[). ich wäre auch für einen sichtschutz.

lg
karin

Beitrag von nana141080 18.01.11 - 09:04 Uhr

Hallo,

ja das kann ich verstehen. Biete dem Kiga doch an das du es in einer Elterninitiative machen könntest! Also ein paar Eltern, bisschen Stoff oder Rollos und ihr bringt die an!
Rechnung zahlt der Kiga natürlich. Und wenn die nicht können oder wollen, dann sammelt Geld ein und spendet es.

VG Nana

Beitrag von schneemannmama 18.01.11 - 09:08 Uhr

Ich bin ganz und gar deiner Meinung. Ich möchte nicht mein Kind irgendwann im www auf ner KiPo-Seite finden. Es ist nicht nur ein Schutz der Intimsphäre des Kindes sondern auch ganz klar eine präventive Maßnahme gegen sexuellen Missbrauch und MUSS gemacht werden.

Beitrag von juleslorchen 18.01.11 - 09:09 Uhr

Hi,

ich sehe das genauso wie du! Das muss ja nicht sein.

Ich stelle es mir auch blöd für die Kinder vor, die lernen sollen auf Toilette zu gehen, und dabei quasi nicht unbeobachtet sein können.

So eine Sichtschutz - Folie kostet 5 Euro. Es sollte also gar kein Problem sein.

Viele Grüße
J.

Beitrag von amanda82 18.01.11 - 09:38 Uhr

#danke

Gut, dass ihr das auch so seht. Aufgrund dessen, dass es scheinbar nie jemand angesprochen hat, hab ich schon geglaubt, ich sehe das zu engstirnig, aber jetzt werde ich es definitiv ansprechen. Gleich heute Mittag!

Einen Elternbeirat haben wir natürlich auch - nur trifft sich dieser, wenn überhaupt, nur einmal im Monat, wie ich glaube - das dauert mir zu lang!

Man stelle sich nur mal vor, der Perversling ist nach dem Sommer vielleicht in diese Platte gezogen, um seinem Drang weiter nach zu gehen #zitter Da hätte er nen fantastischen Ausblick #aerger

Da die Folie nicht viel kostet, würd ich sie sogar bezahlen; sollte sich die Kita dazu nicht verpflichtet fühlen - Hauptsache da ist schnell nen Schutz dran! #schwitz

#winke
Mandy

Beitrag von atarimaus 18.01.11 - 09:50 Uhr

Hi,

ich würde die Folie gleich mitnehmen. Nur so stellste sicher, dass was passiert.

Gruß
Beate

Beitrag von schnullabagge 18.01.11 - 10:05 Uhr

Gruselig! Ich finde es persönlich auch nicht aufwändig, wenn man an das Fenster eine Klebefolie anbringt. Würde ich mich direkt bereiterklären.
Wo gibt es denn sowas, dass man auf eine Toilette gucken kann?
Selbst wenn gegenüber keine Haus stehen würde.
Das muss nicht sein. Gebe dir Recht!
LG Steffi

Beitrag von rienchen77 18.01.11 - 10:25 Uhr

sooo...suche das Gespräch mit der Erzieherin

dann mit der Kindergarteleitung

dann mit dem Träger des Kindergartens

und wenn das nichts bringt Elterninitiative oder gar die örtlichen Medien einschalten


ich finde es nicht toll das den Kindern dabei zugeschaut werden kann, es gibt genug perverse die sowas toll finden...

Beitrag von zahnweh 18.01.11 - 19:46 Uhr

Hallo,

bei uns haben einige Kindergärten solch eine Folie.

Allerdings war der Grund eher der, dass Kinder in der Eingewöhnungszeit oft heulend am Fenster standen und andere gleich mit ihnen heulten. Auch Passanten (oder eher hier neugierige Mütter, die noch mal reinschauen wollten), brachten immer wieder was durcheinander. Einfach weil sich die Kinder zu sehr ablenken ließen.

seither haben einige Kindergärten an den Außentüren solch eine Folie bis Halshöhe Erwachsene.
Die Erzieher können problemlos drüber rausschauen, nur die Kinder nicht. Es kann auch kein Unbefugter zu den Kindern reinschauen (können obendrüber schon, aber das fällt dann schnell auf).

Teuer war die Folie nicht.
Kannst dich ja mal im Baumarkt erkundigen, was die kostet (auch putzen lässt). Bei bis zu 10 Euro würde ich auf's Geld pfeifen und sie einfach dem Kindergarten schenken. Vorher natürlich drauf ansprechen. Oder zusammen mit den Eltern ein bisschen Sammeln (um dem Argument des Budgetplans vorzugreifen und um zu zeigen wie wichtig euch das ist).

Die Folien sind blickdicht, lassen sich gut putzen und lassen Licht durch. Bis Kopfhöhe der Kinder reicht ja. Oben drüber ist es nicht mehr so wichtig, sofern der Winkel nicht weiter in den Raum reinschauen lässt....