total zerschmettert... :-(

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von st23ma 20.01.11 - 12:50 Uhr

ich habe vorhin über Schmerzen geklagt. Nun, ich war beim doc. Er sagte, jaa der Eisprung ist vorbei und die IUI können wir schön bleiben lassen.

Was soll denn das?!!! Ich habe jeden Monat das gleiche Problem! Eisprung ist einfach zu früh, wenn das Follikel gerade mal 16mm ist...Wieso geht man dem nicht nach?!

Was wäre zu tun, in so einem Fall?! Weiss das jemand?!

Beitrag von colafrosch 20.01.11 - 12:55 Uhr

also in deiner lage würde ich eine IVF machen..
Da kann Dir das nicht passieren..
Weil Du vorher ne DW spritze bekommst und da kann den der ES nicht ohne Spritze kommen..

Oder den FA wechseln so kannst du früher zur IUI..
Habt ihr gestern oder vorgesten noch binchen gesetzt??

Sei ganz lieb gedrückt..

Beitrag von nadji 20.01.11 - 12:55 Uhr

das ist wirklich nicht so ganz okay, wenn er das öfter macht, das finde ich auch...das kann MAL passieren, aber nicht mehrfach. da muss er sich scon auf deinen zyklus mehr konzentrieren finde ich.

ich denke, man müsste mit orgalutran-haltespritzen den eisprung "festhalten" damit das eichen ausreift und dann auslösen bzw. vom anfang des zyklus schon unterstützend stimulieren...

hol dir eine zweite meinung ein, wenn irgend möglich! oder sag, wie du es machen möchtest, damit er sieht, dass du dich informiert hast.

lg
nadji

Beitrag von -timeless- 20.01.11 - 13:08 Uhr

Dann würde ich dir Vorschlagen, das du den Arzt darum bittest das der ES Anfangs unterdrückt wird, leicht Stimuliert wird und dann der ES ausgelöst wird.

Ist immer noch besser und billiger als ne IVF! Und so kann man trotzdem kontrollieren und nachrechnen wann dann der beste Zeitpunkt für den Sprung und die Insemination sein soll ;-)

Ansonsten echt doof das die Ärzte nach einigen malen nicht eher reagieren #aerger

Beitrag von shiningstar 20.01.11 - 17:02 Uhr

Der Arzt soll Dir im nächsten Zyklus ein Medikament geben, um den ES zu unterdrücken bis es ausgelöst wird.

Ein 16 mm Ei ist eh noch nicht reif, wer weiß ob da eine Befruchtung klappen würde.