Frage-Bitte ehrlich antworten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von netti1206 21.01.11 - 09:05 Uhr

Wer von euch raucht noch in der Schwangerschaft??

Würd mich einfach mal interessieren.

Bin gespannt auf eure Antworten;-)

Mfg Netti

Beitrag von kleiner-gruener-hase 21.01.11 - 09:10 Uhr

In meiner ersten SS habe ich es erst im Verlauf der SS geschafft aufzuhören mit dem Rauchen- bin ich nicht stolz drauf, kann es aber auch nicht rückgängig machen.

In meiner 2. SS habe ich nur gesoffen... #augen#klatsch

Meinst du nicht ernst die Frage, oder?

Beitrag von 5kids. 21.01.11 - 09:11 Uhr

Hallo!
Ich habe in 5 Schwangerschaften geraucht und bin verdammt nicht stolz darauf. Kann aber mit erhobenen Hauptes sagen: Ich habe es nach 25 Jahren Dauerpaffens geschafft,vor 16 Monaten aufzuhören! #freu
Bin also die erste Schwangerschaft mal clean :-)

Beitrag von kleiner-gruener-hase 21.01.11 - 09:12 Uhr

Respekt! #pro

Beitrag von netti1206 21.01.11 - 09:13 Uhr

Hallo 5Kids!
Hast du viel geraucht bei den Schwangerschaften ??

Liebe Grüße Netti

Beitrag von 5kids. 21.01.11 - 09:18 Uhr

Naja...viel ist immer relativ. Wenn man`s genau nimmt,ist 1 ja schon zu viel. Ich habe von 25-30 auf 5-10 reduziert und bin von WEST auf R1 umgestiegen.#schwitz

Beitrag von sweetlady0020 21.01.11 - 09:43 Uhr



Hi Netti,

das sollte aber für Dich auch kein Beispiel sein ( nicht böse gemeint 5Kids#liebdrueck )

Du solltest Dir lieber zu Herzen nehmen, einfach gar nicht mehr zu rauchen und nicht ob jemand weitergeraucht hat und reduziert hat!

Höre einfach auf und das von heute auf morgen!

Ich habe 14 Jahre geraucht und das etwa 10-15 Zigarretten am Tag..Ich kann auch nicht sagen ob ich nicht nach der Schwangerschaft wieder anfange, da bin ich ehrlich....allerdings habe ich dann wieder körperlich nur die Verwantwortung für mich selbst!

Ich habe 1 Tag nach erfahren der Schwangerschaft aufgehört und ja ich hatte auch einmal einen Rückfall mit 3 Zigarretten! Am Tag meiner Scheidung, aber seit dem bin ich clean und um ganze 20kg schwerer....#schein ....aber mein Baby ist gesund und ich habe keine verkalkte Plazenta!

Letztens hat jemand das hier gepostet:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2984761&pid=18886895#directaws

Klicke mal dort auf den Link....


Ich fand es schrecklich....aber wirkungsvoll.

Ich wünsche Dir, dass Du ganz schnell aufhören kannst und alles Liebe

SweetLady0020#klee mit Astronautin 35+6 inside

Beitrag von 5kids. 21.01.11 - 10:19 Uhr

#rofl
Das war doch von mir! :-p

Beitrag von sweetlady0020 21.01.11 - 15:35 Uhr



Nein wie geil....darauf habe ich gar nicht geachtet....#rofl#rofl#rofl

Aber dann ist es ja noch besser! ;-)

Ganz liebe Grüße

SweetLady0020#klee mit Astronautin 35+6 inside

Beitrag von kuschelmama22 21.01.11 - 09:42 Uhr

Hallo,
Ich habe bei meinen ersten beiden Schwangerschaften,da war ich 17 und 21 Jahre jung sofort mit dem positiven Schwangerschfaftstest aufgehört zu rauchen.
Bei meiner jüngsten da war ich 23 Jahre ,da hab ich es aus verschiedenen Gründen einfach nicht geschaft und ich bereue es bis heute zu tiefst,denn meine Kleine war ein Frühchen (32+0 SSW ~ 1400 Gramm und ~ 34 cm) und sie hatte Gastroschisis (offene Bauchdecke),ich sage bis heute noch,dass es was mit dem rauchen zutuen hatte,auch wenn Ärzte und andere Mütter die auch ein Kind mit Gastroschisis bekommen haben,sagen das es nicht am rauchen lag.

In der jetzigen Schwangerschaft,habe ich auch gleich mit dem positiven Test wieder aufgehört zu rauchen und habe mir vorgenommen,dass ich auch nach der Geburt nicht wieder mit dem Rauchen anfangen werde.

Lg Jessy

Beitrag von libretto79 21.01.11 - 09:53 Uhr

Ich habe nachdem positiven Test noch eine "Aufregungszigarette" geraucht und dann einfach aufgehört... Es ist mir total leicht gefallen!!!

Beitrag von geldbeutel 21.01.11 - 09:13 Uhr

Ich habs schon einige Tage vor dem positiven Test vollständig eingestellt.
Ich kann mir auch nicht ansatzweise vorstellen, in den nächsten Monaten zur Kippe zu greifen, und ich fände es unverantwortlich, wenn ich es täte.

Viele Grüße!

Beitrag von quedi 21.01.11 - 09:14 Uhr

Ich bin so ehrlich und gebe zu, das ich noch rauche. Ist nicht schön, ich weiß es selber, aber ich schaffe es nicht aufzuhören. :-(:-( Ich habe mir vorgenommen, im Mutterschutz damit aufzuhören, (damit meine Kollegen nicht die schlechte Laune ertragen, sondern nur mein Mann) :-p
Meinem Würmchen geht es bis jetzt super.
Und wenn Rauchen so schädlich ist, frage ich mich immer, warum Kinder von Nichtrauchern teilweise auch krank sind oder Probleme in der Schule haben.

So und jetzt her mit den Felsbrocken

Beitrag von katha123 21.01.11 - 09:18 Uhr

Deine Kollegen tun dir leid, aber dein Kind nicht???

Beitrag von pebbels12 21.01.11 - 09:19 Uhr

hätte der hund nicht geschissen, wär er geplatzt...
jeder muss es für sich selber wissen, na klar..
aber du weißt ja selbst das es nicht gut ist #pro
aber es zu wissen und nicht umzusetzen #kratz
tut mir leid, versteh ich nicht, da kann die sucht noch so groß sein!!
war selbst gern raucherin also ewige feindin, war ich nicht!

Beitrag von 17876 21.01.11 - 09:20 Uhr

"Und wenn Rauchen so schädlich ist, frage ich mich immer, warum Kinder von Nichtracuern teilweise auch krank sind oder Probleme in der Schule haben."

Das ist nicht dein Ernst, oder? Der einzige der krank ist, bist du!#augen

Beitrag von june2011 21.01.11 - 09:21 Uhr

...also, ich möchte Dich wirklich nicht persönlich angreifen, ich weiß, wie schwer es ist, aufzuhören mit Rauchen. Hab selbst mal geraucht, allerdings lange vor der Schwangerschaft aufgehört.
Aber das Argument mit Deinen Kollegen find ich echt schwach, Du solltest wegen Deinem Kind aufhören und nicht überlegen, wer Deine schlechte Laune abbekommt !!!

Und rauchen in der Schwangerschaft schadet dem Kind definitiv! Natürlich können andere Kinder auch krank werden, aber Raucherkinder sind definitiv gesundheitlich benachteiligt !

Gruß
june

Beitrag von mamimona 21.01.11 - 09:30 Uhr

das versteh ich nicht,man tut alles,damit das kind gesund ist.kinder von nichtrauchern,die krank sind,können evtl nichts dafür,schon mal der gedanke gekommen.wenn dein kind aber wegen rauchen in der ss krank ist,kannst du was dagegen tun.

wenn dein kind auf der welt ist,tust du doch auch alles dafür,damit ihm nichts passiert,oder?
das ist für mich leider grobfahrlässig.

Beitrag von charleen820 21.01.11 - 09:40 Uhr

#danke

Beitrag von 17876 21.01.11 - 12:06 Uhr

#dankeweil du der gleichen Meinung wie sie bist??#kratz

Beitrag von sweetlady0020 21.01.11 - 09:46 Uhr



Na dann würde mich ja mal interessieren, ob Du Deinem Kind nach der Geburt auch die Kippe in den Mund steckst und der Aussenwelt erzählst: Nichtraucherkinder werden ja genauso häufig krank und haben Lernschwächen!!!!

Wuhaaaaa....das nenne ich mal eine kluge Argumentation! #augen

Beitrag von pebbels12 21.01.11 - 09:14 Uhr

hallo...
ich habe geraucht (vor meiner schwangerschaft)
ich war eine genießerin und tat das mit genuss....
so durch meinen autounfall und der erfahrung das die ärzte mir sagten ich sei schwanger aufgehört...mir war ehh kotz und speiübel ich habe nicht dran gedacht und brauchte das nicht, die leute haben alle gestunken pfui ekelhaft...
ich geb dir ein tipp, tuh es deinem kind nicht an, du fühlst dich komisch glaub mir...
aus frust, weil mein mann nicht raucht (gelegenheitsraucher), haben wir immer über die raucher gelästert,,faltige haut, stinker, lässt einen älter aussehn, tiefe stimme....so und vor kurzem hat er ein kumpel eingeladen und geht raus rauchen, ich war so sauer und enttäuscht, weil er eben mit mir lästerte und sagte dann noch verstunken, es hat ehh nicht geschmeckt und ich nur so naa warte, ging an den ziggarettenaomat und kaufte mir ziggis mir taten die 5 euro so weh, du sparst unmengen an geld echt....so ich zündete mir eine an ich muss ehrlich sagen, es schmeckte scheiße, kratzen im hals, und schlechtes gewissen meinem kind gegenüber nach 5 zügen weg damit..kam nachhause und zeigte ihm die schachtel, weil so glaubte er es nicht duch die erzählung und meinte nicht dein ernst oder?doch!!aber hab ihn dadurch beruhigt, das e snicht schmeckte..hoffe konnte helfen...es geht nur mit köppchen...
kannst ja wieder anfangen nach der schwangerschaft aber gkaub mir, dann willst dus auch nicht mehr..ich finde persönlich noch furchtbar, das auf kerben oder generell die baby im arm gehalten werden und als den stinkequalm durch den wind abbekommen...

Beitrag von sweety93 21.01.11 - 09:16 Uhr

ich habe am 20.10 erfahren das ich schwanger bin und am 21.10 aufgehört zurauchen:-)

Beitrag von pebbels12 21.01.11 - 09:21 Uhr

super #pro
tut dir und deinem #baby auch gut!!!

Beitrag von 17876 21.01.11 - 09:22 Uhr

Ich habe vorher aufgehört mit dem Rauchen!:-)

LG

  • 1
  • 2