keine unterstützung vom amt oder pro familia ! bitte um hilfe !

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von thyracaprice 21.01.11 - 11:43 Uhr

hallo ich bin 20 jahre alt und bin im 4.monat schwanger.
mein freund ist 21 jahre alt und berufstätig sein lohn beträgt 1045euro.
ich bin bei der arge gemeldet doch erhalte kein geld weil mein freund zuviel verdient.ich erhalte nur meine 184euro kindergeld.wir bekommen keine baby erstausstattung keine schwangerschafts bekleidung vom amt bezahlt weil mein freund angeblich die kosten decken kann.es reicht hinten und vorne nicht.pro familia gibt uns auch kein geld weil das nur lohnersatz sei meinten die und ich mir ein 400euro job suchen soll dann wird die akte wieder bearbeitet.ich habe kein führerschein kein auto und wohnen in ein dorf wo die nächste haltestelle sonst wo ist.wir haben schimmel in der wohnung (wohnzimmer,flur,bad,schlafzimmer,abstellkammer) nur die küche ist bewohnbar.wir haben auch ein attest das wir umziehen müssen.das amt hat uns jetzt schon eine 3 zimmer wohnung genehmigt.wir hatten auch eine gefunden doch die lag 138euro über den schnitt.(war mir klar das die abgelehnt wird) doch war das die billigste die wir hier gefunden haben.wir wohnen in schleswig-holstein zwischen hamburg und lübeck (sehr teuer).wir haben dem amt verstehen zu gegeben das wir nichts anders gefunden haben.(wochen lange arbeit)doch die wollen uns die nicht genehmigen.die meissten wohnungen laufen hier per markler aber wer bezahlt uns schon so ein markler?niemand.
ist das alles rechtens das wir kein cent bekommen??bitte um schnelle hilfe.danke.

ps: und bitte keine beleidigungen oder sonstiges es geht hier um wichtige sachen!

Beitrag von hoeppy 21.01.11 - 11:53 Uhr

Ich denke mal, die Institutionen, die Du genannt hast werden es genau ausgerechnet habe.

Ich gebe Dir nur ein kleines Beispiel:

Vor einige Jahren waren wir im ALGII Bezug. Wir sind 4 Personen und bekamen 1200 Euro plus Kindergeld.
Davon musste dann die Miete bezahlt werden und alles andere.

Ihr seid 2 Personen und bekommt 1045 Euro plus Kindergeld.

Also müsste es eigentlich reichen, bzw. ihr müsst an euren Ausgaben arbeiten.

Mach doch bitte mal eine Auflistung sämtlicher Ausgaben die ihr nun habt.
Dann kann man euch vielleicht helfen.

Eine Kinderausstattung kostet nicht die Welt. Ich habe alles gebraucht gekauft und keine 300 Euro dafür ausgegeben.
Du wirst viel geschenkt bekommen von den Verwandten,...

LG Mona

Beitrag von jane81 25.01.11 - 17:10 Uhr

wieso erzählen alle das man alg2 PLUS kindergeld bekommt? das kindergeld wird komplett vom alg2 regelsatz abgezogen!

Beitrag von michback 21.01.11 - 11:56 Uhr

Hallo,

hast du es mal bei der Caritas oder so probiert? Ich lese des öfteren im Schwangerschaftsforum was für Leistungen sie für Erstausstattung etc. beziehen.

Dein Freund verdient zu wenig um eine dreiköpfige Familie durch zu bringen, Miete zu zahlen usw.

Gerade wenn ihr ein Attest habt, dass die Wohnung eine Gefährdung für die Gesundheit ist, finde ich es unmöglich, dass das Amt nicht handelt. Ich würde da eventuell noch mal Druck machen.

LG
Michaela

Beitrag von windsbraut69 21.01.11 - 12:01 Uhr

Ja, noch sind sie ja nicht zu dritt und so lange haben sie auch einen geringeren Bedarf.

Gruß,

W

Beitrag von michback 21.01.11 - 12:06 Uhr

Ach so, stimmt. Ich kenn mich da nicht wirklich aus.

Ich lese, wie schon gesagt, immer im Schwangerschaftsforum was wo für Gelder beantragt und genehmigt werden.
Ob stimmt, ist natürlich die andere Sache.

Beitrag von mellibaby 21.01.11 - 16:44 Uhr

hallo

naja sowenig ist das nun nicht wenn man bedenkt was sie noch bekommen wenn das baby erstmal da ist und mit kind auf der lohnsteuer wirds ja auch wieder ein bisschen mehr und seien wir mal ehrlich? was braucht ein baby schon wirklich grossartig?

als ich letztes jahr kurz arbeitslos wurde und es hieß das mein lebensgefährte an die 1300€ verdient, waren sie ganz schnell mir zu sagen das er zuviel verdient um mir alg2 zu bezahlen.

allerdings habe ich eine 11 jährige tochter und einen 7 jährigen sohn *der jedes 2 we bei mir ist* und er auch noch einen sohn hat der unterhalt möchte.


melli

Beitrag von windsbraut69 21.01.11 - 11:59 Uhr

Ja, wenn Ihr kein ALGII bekommt, werdet Ihr wohl über Eurem Bedarf liegen, der ja regional sehr unterschiedlich ist.
Warum habt Ihr überhaupt eine eigene Wohnung, wenn das Geld so knapp ist und Du keinen Job hast?

Ich denke, ein Minijob (zumindest) ist ne gute Idee für den Anfang. Wenn Du keinen findest, dann muß sich eben Dein Freund um einen Nebenjob bemühen.

Warum wohnt Ihr am Ende der Welt ohne Führerschein/Auto/Job?

Gruß,

W

Beitrag von goldie99999 21.01.11 - 12:01 Uhr

Thank god it´s friday!

Beitrag von windsbraut69 21.01.11 - 12:02 Uhr

Meinste?

Beitrag von thyracaprice 21.01.11 - 12:07 Uhr

mein freund hat hier arbeit deswegen wohnen wir hier.heut zu tage muss man zur arbeit denn die arbeit kommt nicht zu einen.

er kommt eig aus cottbus und ist wegen arbeit her gezogen deswegen eigene wohnung.die wohnung ist auch bezahlbar für sein lohn er bezahlt 340euro miete für eine 2 zimmer wohnung.

ich war bis vor kurzen in einer ausbildung (kauffrau im einzelhandel tankstelle) jedoch darf man dort nicht mehr arbeiten wenn man schwanger ist.ich war auch noch in den 3 probemonaten.
habe dann gekündigt weil ich zum kindesvater gezogen bin.

ein auto ist hier erforderlich er hat eins!

also sollte ich das bei der caritas mal probieren?

pro familia meinte das ist eine zulage für hilfebedürftige und wir sind es ja irgendwo.jetzt auf einmal ist es ein lohnersatz?

ja der bearbeiter meinte der wohnungsmarkt sieht doch gut aus er bekommt von den wbg immer wohnungsangebote daraufhin hab ich gesagt er soll mir eins geben und er so nein ist ihre angelegenheit ich meinte zu ihm das er es doch hier liegen hat und wir wegen dem schimmel raus müssen - es interessiert den leuten dort kein bisschen.

Beitrag von thyracaprice 21.01.11 - 12:12 Uhr

außerdem finde ich kann der staat sich nicht darauf verlassen das man vieles von der familie geschenkt bekommt unsere eltern haben selbst nicht viel geld.

also wir haben schon viele ausgaben gekürzt ich habe auch probiert vieles zu kündigen aber manches kann man eben nun mal erst nach 2 jahren kündigen.

pro familia meinte auch zu uns das wir ein frei betrag eigentlich haben weil er arbeitstätig ist er beträgt etwas zwischen 200-300euro meinte sie.also verdient er doch für 3 leute einfach zu wenig und dann soll er noch alle kosten tragen?ich versteh das nicht.:-(

Beitrag von windsbraut69 21.01.11 - 12:16 Uhr

Der Staat?
Warum sollte "der Staat" nicht erwarten, dass Ihr Euch selbst versorgt?

NOCH seid Ihr keine 3 Personen - Euer Bedarf erhöht sich, wenn das Kind auf der Welt ist. Dann bekommt Ihr sicher ALGII.

Gruß,

W

Beitrag von cinderella2008 21.01.11 - 12:18 Uhr

Und ich finde, eine junge Familie kann sich nicht darauf verlassen, Untersützung vom Staat und Steuerzahler bekommen. Bevor man sich beschwert, sollte man selber Verantwortung übernehmen und auch selber was für seine Zukunft und seine Familie tun.

Beitrag von hoeppy 21.01.11 - 12:18 Uhr

"außerdem finde ich kann der staat sich nicht darauf verlassen das man vieles von der familie geschenkt bekommt unsere eltern haben selbst nicht viel geld. "

Mädel-sorry wenn ich Dir das jetzt so krass schreibe.

Ich habe hier noch nie den Satz geschrieben den ich jetzt schreibe, Doch die Dreistigkeit in Deinem Satz zwingt mich förmlich dazu.

Warum musst Du auch schwanger werden wenn ihr es euch nicht leisten könnt. Du machst dem Staat nen Vorwurf das er sich darauf verlässt das die Menschen sich selbst versorgen...

Wenn ich alles schreiben würde was ich möchte würde ich wahrscheinlich hier rausfliegen.

Überdenk mal Deine Einstellung.

Beitrag von blacknickinblue 21.01.11 - 12:24 Uhr

Ich finde, daß der Staat nicht dafür verantwortlich ist, daß Du nicht in der Lage warst, zu verhüten.

Sorry, aber bei so viel Dreistigkeit kann ich nichts anderes sagen.

Beitrag von kathi.net 21.01.11 - 12:30 Uhr

"außerdem finde ich kann der staat sich nicht darauf verlassen das man vieles von der familie geschenkt bekommt unsere eltern haben selbst nicht viel geld."

Andersrum aber genauso: warum sollte "der Staat" - also ich als Steuerzahler - für deine Kosten aufkommen. Hilfebedürftig scheint ihr nicht zu sein......

Ich nehme mal an das Kind war nicht geplant? Was hast du denn vor der abgebrochenen Ausbildung gemacht? Und du findest keinen Job?

Beitrag von silbermond65 21.01.11 - 12:34 Uhr

außerdem finde ich kann der staat sich nicht darauf verlassen das man vieles von der familie geschenkt bekommt unsere eltern haben selbst nicht viel geld.

Mit der Aussage hast du dich jetzt entweder als Fake oder strunzendumm geoutet.
Was hat der Staat damit zu tun ,wenn ihr am Arsch der Welt wohnt,du deine Ausbildung schmeißt um lieber ohne Plan Kinder in die Welt zu setzen .
Jeder kann in Not kommen,aber ihr habt euch doch garantiert freiwillig in diese Lage gestürzt.

Beitrag von zwiebelchen1977 21.01.11 - 12:49 Uhr

Hallo

Was hat der Staat mit eurem Kind zu tun? Wollte er es . oder ihr?

Sorry, ihr verlasst euch gerade auf den Staat und nicht andersherum.

BAInca

Beitrag von catch-up 21.01.11 - 13:21 Uhr

Ich finds so schade für Deutschland, dass es so viele junge Leute wie dich gibt, die Kinder bekommen, ohne mal die grauen Zellen anzustrengen!

Mit 19 muss man noch kein Kind bekommen! Du bist in den besten Jahren, wo du so viel lernen kannst und verschenkst sie einfach!

Ich versprech dir, aus deinem finanziellen Loch kommst du in 10 Jahren nicht raus!

Also: Wer A sagt, muss auch B sagen!

Selbst schuld! Sorry! Ich bin da kein Fan von, dass Leute, die von Früh bis Mittag denken, dafür auch noch "belohnt" werden!

Nur um das Würmchen tuts mir Leid!

Beitrag von tweety12_de 21.01.11 - 13:47 Uhr

#aerger#schock

ich hoffe mal sehr, das du ein fake bist !!!!!

Beitrag von kerstini 21.01.11 - 16:24 Uhr

Ach der Staat kann sich nicht darauf verlassen das du Geld von deinen Eltern bekommst, aber du hast Dich darauf verlassen das der Staat für Dich aufkommt? #rofl Der war gut!

Tja wenn er nicht alle Kosten alleine tragen soll musst du eben arbeiten gehn! Warum sollte der Staat für Euch und Euren KiWu aufkommen? #aerger



Kerstin mit #stern Madita & #stern Leo + #stern 12.SSW + Ida 41.SSW #verliebt

Beitrag von windsbraut69 21.01.11 - 12:15 Uhr

Ja, warum gibt es denn für ihn Arbeit dort und Du findest keinen Minijob?
Wenn Ihr von seinem Einkommen nicht leben könnt müßt Ihr wohl etwas ändern.

Warum kündigst DU wegen Schwangerschaft? Du hast Kündigungsschutz, hättest ausgesetzt und nach dem Mutterschutz die Ausbildung fortsetzen können!

Gruß,

W

Beitrag von thyracaprice 21.01.11 - 12:25 Uhr

ja warum gibt es arbeit für ein - er ist mobil und hat nun mal sein job.
da wir im dorf liegen ist es schwer hier weg zu kommen.

hier gibts ein tante emma laden dort hatte ich gestern gefragt ob ich da vielleicht arbeiten könnte der chef wollte mich heute anrufen.ich hoffe es klappt denn so kanns ja nicht weiter gehen.

ich habe gekündigt weil die ausbildung in leipzig war . (familienzusammen führung)

Beitrag von windsbraut69 21.01.11 - 12:28 Uhr

Ja, was denn nu, hat er vor Ort nen Job oder muß er auch fahren.
Familienzusammenführung...und dafür schmeißt Du Deine Ausbildung?

Warum legt Ihr es so verbissen darauf an, Euch das Leben völlig zu verbauen?