Formulierung Krankmeldung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von merline 24.01.11 - 08:20 Uhr

Wie fasst ihr diese Formulierung auf?:

"Im Falle der Erkrankung ist der Arbeitnehmer verpflichtet, seine Krankheit sofort zu melden und vor Ablauf des dritten Kalendertages nach Beginn der Arbeitsunfähigkeit eine ärztliche Bescheinigung über die Arbeitsunfähigkeit sowie deren voraussichtliche Dauer vorzulegen. Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger, als in der Bescheinigung angegeben, so ist der Arbeitnehmer verpflichtet, innerhalb von drei Tagen eine neue ärztliche Bescheinigung einzureichen."

Heißt dass jetzt, dass man auch mal einen Tag OHNE gelben Schein fehlen kann (also nur anruft und Bescheid gibt) und dann am zweiten Tag wieder kommt? Oder musss man auch für einen Tag fehlen eine gelben Schein abgeben??? #kratz

LG Merline

Beitrag von merline 24.01.11 - 08:23 Uhr

irgendwie kann ich heute nicht schreiben................... :-[ (groß/klein, Buchstabe fehlt.........#augen) sorry:-)

Beitrag von arienne41 24.01.11 - 08:25 Uhr

Hallo

Das heißt wenn du krank bist sollst du beim AG anrufen was in meinen Augen selbstverständlich ist.

Dann geht man zum Arzt und bekommt ja die AU.

Du brauchst auch für einen Tag eine AU.

Beitrag von sissy1981 24.01.11 - 08:33 Uhr

Nein das bedeutet die AU muss spätestens 3 Tage nach Inkenntnisnahme der AU beim Arbeitgeber sein.

Beispiel:

DU bist Montags krank (vollkommen egal ob nur Montags oder die ganze Woche) ruft dementsprechend umgehend an, gehst zum Arzt und dann muss spätestens Mittwochs die AU vorliegen.

Beitrag von merline 24.01.11 - 09:33 Uhr

Also IMMER AU - egal, ob ich am zweiten Tag wiederkomme oder erst nach 2 Wochen?? #augen den Fall hatte ich in den letzten Jahren ca. 3x - und da habe ich angerufen, weil es mir an einem Tag nicht gut ging, am nächsten war ich wieder da und keiner fragte nach einer AU............

Beitrag von kruemlschen 24.01.11 - 10:46 Uhr

Hallo Merline,

genau das heißt es!

Du musst Dich sofort krank melden, eine AU brauchst Du aber erst ab dem 3. Tag der Krankheit, d.h. 1-2 Tage kannst Du ohne gelben Schein zu hause bleiben.

Gruß K.

Beitrag von manavgat 24.01.11 - 11:08 Uhr

Ja, Du kannst bis zu 2 Tage fehlen, ohne gelben Schein.

Gruß

Manavgat

Beitrag von merline 24.01.11 - 11:25 Uhr

#danke

genauso habe ich es bisher auch gehandhabt!

Beitrag von windsbraut69 24.01.11 - 12:50 Uhr

Das geht aus dem Text NICHT hervor.

Gruß,

W

Beitrag von svafa 24.01.11 - 21:29 Uhr

Hallo,
ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo man lesen kann, dass man für 1-2 Tage keine AU benötigt #gruebel

Hier steht geschrieben, dass Du Dich an Tag 1 sofort krankmelden musst (telefonisch bspw.) UND dann die AU DAFÜR bis zum Tag 3 nach dieser Meldung nachreichen mußt (DAFÜR = für Tag 1, Tag 2, Tag 3, usw....).

Wir haben übrigens genau die selbe Regelung.

Wäre es so, wie Du meinst, müßte dort sowas stehen wie "...dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als zwei Tage, so ist bis xy ein ärztliches Attest abzugeben..." oder ähnlich.

Bist Du Dir sicher, dass Du nie (unbezahlten) Urlaub für Deine vorherigen Fehltage bekommen hast, an Du keine AU vorgelegt hast?
Hm, wenn nicht würde ich vielleicht schauen, ob sowas ggf. dann sogar unter "betriebliche Übung" fallen könnte...
Gruß Anne