Welche Gründe für Berufsunfähigkeit in der Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maren-76xxx 25.01.11 - 11:49 Uhr

Hallo Zusammen,

bei meiner ersten Schwangerschaft habe ich bis zu Beginn des Mutterschutzes durch gearbeitet.War kein Problem.
Jetzt bin ich wieder Schwanger , in der 7SSW.
Bin nun am überlegen, ob ich mich nach der 12 SSW , Berufsunfähig schreiben lassen soll.

Folgende Gründe:
- hoher Blutdruck
- Rückenbeschwerden, auch im HWS
- 3 Schicht arbeit
- anfahrtsweg von einer Stunde
- alter fast 35

also, nicht dass ich mich vor meiner Arbeit scheue, arbeite jetzt auch noch normal weiter.
Bin in der Produktion tätig, als Maschinenführerin, also körperliche Arbeiten und Lautstärke gehören dazu.
Ich weiß derzeit nicht , ob ich oben( kaufmännischen Bereich) eingesetzt werden könnte, da meine schwangere Arbeitkollegin die Aufgaben erledigt, und sie schon manchmal nicht zu tun hat.
Jetzt bin ich auf Eure antworten gespannt.
Also, bitte kein meckern. Will nur Eure Meinung wissen.
Danke im Voraus.#winke

Beitrag von pegsi 25.01.11 - 11:52 Uhr

Na ich hoffe doch sehr, daß Du nicht wegen einer Schwangerschaft die Berufsunfähigkeitsrente beantragen mußt...

Wenn Du allerdings ein Beschäftigungsverbot meinst: Das bekommst Du genau dann (und nur dann), wenn die Arbeit eine Gefahr für Dich und/oder Dein Kind darstellt.

Dazu müßte der Blutdruck wahrscheinlich sehr hoch und nicht medikamentös regelbar sein, der Rücken dauerhaft Schaden nehmen.

3 Schichten sind kein Problem, Du darfst nur in der Nachtschicht nicht eingesetzt werden. Ist Sorge Deines Chefs, nicht Deine.

Fahrweg von einer Stunde ist doch normal und kein Grund für ein BV.

Alter ist auch kein Grund. Ich bin 39 und keine Risikoschwangere.

Wenn die körperliche Arbeit zu einer Gefährdung führen kann, ist das was anderes, aber die bisher genannten Gründe sind nicht sehr wasserfest.

Beitrag von maren-76xxx 25.01.11 - 11:55 Uhr

Ja , natürlich meinte Beschäftigungverbot, sorry.;-)

Beitrag von derhimmelmusswarten 25.01.11 - 11:55 Uhr

Da du Maschinenführerin bist mit körperlicher Arbeit, Lärm und Schichtdienst, ist es wahrscheinlich kein großes Problem, an ein Beschäftigungsverbot zu kommen. Frag mal bei deiner Krankenkasse und bei deinem FA an.

Beitrag von kerstini 25.01.11 - 11:56 Uhr

Was meinst du genau mit "Berufsunfähigkeit"? Und wieso lässt DU dich berufsunfähig schreiben? #kratz

Ich glaube das stellst du dir zu einfach vor!

Was heißt du hast hohen Blutdruck?
Rückenschmerzen sind nur bedingt ein Grund einfach mal so komplett zu Hause zu bleiben.
Das du nicht mehr 3 Schichten arbeiten kannst ist klar, aber dafür ist dein Chef zuständig.
Der Anfahrtsweg ist klar doof, aber auch noch lange kein Grund einfach gar nicht mehr zu gehen.
Und sooo alt ist 34 ja nun auch nicht? Was würden all die anderen Berufstätigen Mamas machen die Ü30 sind?

Ich hoffe du verstehst mich nicht falsch (ist nicht böse gemeint) aber dein Post hört sich im Moment schon etwas so an als hättest du gerade einfach keine Lust zu arbeiten :-)



Kerstin mit #stern Madita & #stern Leo + #stern 12.SSW + Ida 41.SSW #verliebt

Beitrag von maren-76xxx 25.01.11 - 11:58 Uhr

Meinte Beschäftigungsverbot, sorry.

Beitrag von kerstini 25.01.11 - 12:00 Uhr

Dacht ich mir schon :-)

Aber wie gesagt hört es sich eher an als wolltest du nur einfach nicht mehr arbeiten. Beim BV geht es aber darum das Leben von Mutter und Kind zu schützen!

Beitrag von maren-76xxx 25.01.11 - 12:09 Uhr

Ne verstehe Dich schon,

also wenn ich keine Lust hätte mehr zu arbeiten, dann hätte ich schon längst was dafür gemacht.
ich bin nur immer wieder erstaunt, wie meine anderen Arbeitskolleginnen, das vor 3 Jahren geschafft haben.
Ich bin jeden Tag mit ner fetten Kugel zur Arbeit gefahren, und die jungen Hühner sind mit ihrem daheim geblieben.
Wie geht das, wenn meine Gründe nicht ausreichen würden, was gibt es dann für Gründe.
Zumal ich im letzten Drittel der Schwangerschaft Ödeme hatte, hohen Blutdruck und meiner Kleiner wegen ner Schwangerschaftsvergiftung geholt werden musste, möchte nicht das gleiche noch mal.
Meine Freundin, hatte letztes Jahr im ersten drittel leichte Blutungen und hat von Ihrem FA ein B. V. bekommen.

LG

Beitrag von pegsi 25.01.11 - 12:15 Uhr

Wie gesagt: Es muß bei Weiterführung der Tätigkeit eine Gefährdung für Mutter und/oder Kind vorliegen.

Beitrag von sweetelchen 25.01.11 - 12:16 Uhr

also die einzigen beiden Gründe die ich für ein BV nachvollziehen könnte sind die Rückenbeschwerden , habe ich auch ziemlich dolle, und eben die 3 Schichtarbeit aber das kann durch ein individuelles BV geregelt werden, eben das du nur früh und spätschicht machen darfst.

Hoher Blutdruch, wie schon gesagt, zählt leider nicht dazu.
Genauso wie der Anfahrtsweg und dein Alter da können die AG ja nichts dafür und auch nichts daran ändern ;-)