gewicht mit 1 jahr

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meioni 25.01.11 - 14:36 Uhr

und zwar wollte ich mal fragen was so normal das geiwcht eines 1 jährigen sein sollte. man hört doch immer wieder verschiedene sachen. manche ärzte, also bei freunden und bekannten, haben noch extra listen die mir dann sagen 8 kilo, andere wieder 9 kilo. im untersuchungsheft sind es ja mindestes so 8,3 kilo in etwa wenn ich das jetzt richtig in erinnerung habe.

Beitrag von carana 25.01.11 - 14:37 Uhr

Hi,
unsere hatte mit einem Jahr knapp 7,2 kg. Da gibt es aber kein "Normal". Jedes Kind ist anders.
Lg, carana

Beitrag von amadeus08 25.01.11 - 14:38 Uhr

am besten schaust Du ins U-Heft. Erstmal kommts drauf an ob Junge oder Mädchen und außerdem auf die Größe! Liegt zum Beispiel die Größe auf Linien oberhalb der 50 Prozentlinie, dann darf das Gewicht ruhig auch drüber liegen und ist trotzdem normal!

Lg

Beitrag von bonsche 25.01.11 - 14:41 Uhr

uns wurde damals im rückbildungskurs von der hebamme erzählt, dass die kinder max. das dreifache vom geburtsgewicht wiegen dürfen.

unser kleiner finn kam mit 4000g auf die welt. leider haben wir die U6 erst ende februar. ich glaube, er hat bestimmt so um die 11kg drauf #rofl

lassen wir uns mal überraschen, wie gross und wie schwer er dann ist.

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von tanjawielandt 25.01.11 - 14:46 Uhr

Maya wird am Dienstag 1 Jahr alt und wiegt 11,5kg und ist 81,5cm groß.
Mein Sohn wog in dem gleichen Alter fast 13kg und war 85cm groß.

Beitrag von meioni 25.01.11 - 14:51 Uhr

das ding ist mein kleiner hat sein geburtsgewicht noch nicht mal verdoppelt. zum verdoppeln fehlen in sogar noch 530 gramm. (mal so jetzt weitergerechnet, er hat in 6 monaten nur 600 gramm zugenommen, wenn es soweiter geht, hat er ja erst mit knapp 1,5 jahren sein gewicht verdoppelt). natürlich kann er mal einen schub bekommen, als nur mal so theoretisch, es wird immer weniger was er zuminnt, und ok, er er fit deswegen ist es vom doc ok, aber ich habe auch irgendwie schieß, das doch was mit ihn ist, und ich mir später vorwürfe mache, das man es vielelciht früher hätte erkennen können. ich bin eigentlich so super zufrieden mit den kinderarzt, nur sollte man sich doch noch mal ne zweite meinung ienholen?

Beitrag von emmy06 25.01.11 - 14:57 Uhr

unser sohn hatte 13kg zur u6 und alles war bestens....
nun ist er 3 jahre und wiegt um die 16,5kg


er hat sich immer entsprechend SEINER gewichtskurve weiterentwickelt :-)



lg

Beitrag von crystall 25.01.11 - 16:11 Uhr

hi

alex wird am do 1

er wiegt 11600g
und ist schon über 80cm groß

lg

Beitrag von delfinchen 25.01.11 - 16:42 Uhr

hallo,

ich halte das für blödsinn, die aussage mit dem dreifachen des geburtsgewichts zum ersten geburtstag - zumal man uns gesagt hat, dass das nach einem halben jahr der fall sein sollte.

meine tochter kam 10 tage vor entbindungtermin mit 2,2 kg zur welt - dann hätte sie an ihrem ersten geburtstag nur 6,6 kg wiegen sollen? bei einer größe von 74 cm???? sie ist sicher kein leichtgewicht, mit ihren jetzt 9,5 kg bei 77 cm, aber auch weit davon entfernt, dick zu sein.

wie schwer ein kind mit 1 jahr sein sollte, hängt doch von mehreren dingen ab: wie groß ist es? war es ein frühchen? was wog es bei der geburt?

lass dich nicht von irgendwelchen listen verrückt machen. klar sollte man seine kinder nicht überfüttern und zu rollenden fässern machen, aber ein paar gramm mehr schaden nichts - weder in dem alter noch später (es ist erwiesen, dass normalgewichtige gesünder sind als idealgewichtige!), denn wenn sie laufen, dezimiert sich das ganz schnell und wenn sie mal krank werden und ne woche lang schlecht essen, haben sie ein bisschen was, wovon sie zehren können und man muss nicht gleich zur hyperalimentation in die klinik.

liebe grüße,
delfinchen

Beitrag von delfinchen 25.01.11 - 16:47 Uhr

sorry, hab mich vertan. mit einem halben jahr sollten sie das gewicht verdoppelt haben, mit einem verdreifacht, das hat doch gestimmt.
ABER es heißt: MINDESTENS das doppelte/dreifache - nicht höchstens!

Beitrag von meioni 25.01.11 - 16:50 Uhr

ne das stimmt schon da habt ihr recht nur ist das problem bei mir nicht das er zu schwer ist sondern zu leicht. ich würde mir wünschen wenn er endlich mal einen schub bekommen würde und etwas auf die rippen bekommen würde. er ist jetzt wie gesagt 1 jahr und wiegt gerad emal 6780 gramm bei 70 cm. er ist zwar auch nicht recht groß aber sehr weit im untergewicht und da möchten wir endlich raus. er hatte bei der geburt schon 3655 gramm bei 54 cm. seit der gebut geht es bergab mit ihm.

Beitrag von zwergerl2008 25.01.11 - 20:27 Uhr

das kenn ich, meine (10,5 monate) ist auch um die 68 cm auf 6,7kg. sie läuft halt konstant auf der unteren linie um uheft, aber das ist ja ok solangs so in der linie bleibt....sie ist fit und das ist ja das wicdhtigste:-)

Beitrag von pocahontas60 25.01.11 - 16:57 Uhr


Hallo,

meine jüngste hatte mit einem Jahr 68cm und 7400g. So verschieden kann es sein....
Heute ist sie auch noch sehr klein und zierlich.

LG poca

Beitrag von katy1210 25.01.11 - 18:59 Uhr

Niklas hatte 13,5KG und war 79cm groß.

LG Katja

Beitrag von mama6709 25.01.11 - 19:44 Uhr

Hallo, nevio hatte bei der U6 genau 10 kilo und war 77cm groß.
Jetzt ist er 18,5 monate alt und wiegt 12,5 kilo und ist 85 cm groß.

Lg mama6709 mit den schlafenden nevio:-)

Beitrag von michaelsmama 25.01.11 - 19:54 Uhr

mein kleiner wiegt 13 kg