Schwanger vom Ex

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von Ichbehaltmeinkind 25.01.11 - 14:53 Uhr

Hallo zusammen, ich habe heute einen SST gemacht, der ist positiv.
Ich bin von meinem Exfreund schwanger, der eine Freundin hat.

Wenn er erfährt dass ich schwanger bin ist die hölle los.

ich war vor 2 jahren schon mal ungeplant schwanger von ihm, habe den nuvaring nicht vertragen, da hat er mir gedroht was anzutun und aufs übelste beschimpft ich wäre absichtlich schwanger geworden.
er hatet mich so manipuliert dass ich mich damals für eine abtreibung entschieden hatte.

Dieses mal habe ich nicht verhütet, wir hatten auch kaum Sex und wenn ist er eh nie in mir gekommen, er hatte mich aber gefragt ob ich verhüte und ich sagte ihm ich habe die Spirale.

Ich habe damals und heute so unter der Abtreibung gelitten. Ja ich wollte wieder schwanger werden und habe es drauf angelegt und jetzt bin ich es.

Und ich freue mich so sehr darüber.
Aber wie sage ich ihm das? Die ersten 12 wochen schon mal gar nicht. habe keine lust das er mich wieder so lange terrorisiert und droht.

Wir haben jetzt gerade mal wieder Funkstille, weil er mir eben gesagt hat er fährt mit seiner Freundin in den Urlaub. Das kotzt mich so an. Er sagt immer er kommt wieder zurück, kann sie aber jetzt nicht verlassen.

Er wird nie wieder zurückkommen, vor allem nicht wenn er weiß dass ich wieder schwanger bin und das eigentlich mit Absicht wurde.

Aber ich liebe ihn irgendwie schon sehr, auch wenn ich viel mit ihm durchgemacht habe und ich bin auch schon 35 Jahre, wer weiß wann ich wieder die Gelegeheit bekommen würde.

könnt ihr mich irgendwie verstehen? oder denkt ihr ich bin total bescheuert und krank?

Beitrag von hannih79 25.01.11 - 15:08 Uhr

Hallo,

ich weiss nicht so genau, wie ich es vorsichtig ausdrücken soll, aber irgendwie klingt das alles nicht sehr gesund.

Einerseits schön, dass du wieder schwanger bist, und das Baby auch behalten möchtest..... aber warum musste es denn unbedingt dein Ex sein, von dem du weisst, wie er reagiert, und der dazu noch eine neue Freundin hat ?????

Mit 35 Jahren hat man doch eigentlich schon genügend Lebenserfahrung, um solchen Unsinn nicht zu machen, weil man weiss, wie die Sache ausgeht - Liebe hin oder her - das ist definitiv der falsche Weg, um um jeden Preis schnell schwanger zu werden!

Warten, bis du dich neu verliebst, und dann gemeinsam ein Baby bekommen, wäre für alle besser gewesen.

Mit 35 ist dafür noch genügend Zeit

Alles Gute

VG

Beitrag von dine1975 25.01.11 - 17:49 Uhr

;-)GLÜCKWUNSCH...der typ ein AR.... aber das ist egal ,du und dein Kind ihr müsst glücklich weden,klar mit Partner ist es schöner aber wenn es nicht anders geht...Bin wirklich ungeplant Schwanger geworden und hatte mega Angst,da ER mir 2J zuvor sagt wird eine Frau jemals von Ihm Schwanger ,wird Er dafür sorgen das,dass Kind nicht geboren wird....Er dachte aber auch das Er keine zeugen kann;-)....hat es mir aber nicht gesagt...soo und als ich ihm sagte ich bin Schwanger freute er sich ...kommt sogar zum Ultraschall mit...naja es könnte vieles besser laufen bei uns ,da er nur sein leben lebt und echt nicht verantw.voll ist ABER er steht zu seinem Kind...

Beitrag von uuuups.... 25.01.11 - 15:10 Uhr

also frech ist das ja was du getan hast ABER zu ner abtreitung zwingen kann er dich net. ich denk eigentlich immer so: wer poppen kann, kann auch die verantwortung tragen!!!!

meine art schwanger zu werden wär es aufjedenfall net... ich finde diese variante ziemlich krass aber gut das ist deine entscheidung!

vllt. hast du ja glück und er kommt zu dir und ihr werdet ne super familie.

ich wünsche dir alles gute!!!!

Beitrag von schwachsinn 25.01.11 - 15:18 Uhr

wieso gehst Du mit ihm ins Bett ... wenn er Dich damals schon so bedroht hat ... und überhaupt?

#kratz

mensch was bessres kann doch garnich passieren, so wird er seine Freundin bald los sein und kann Dich wieder nerven...

super, wenn Du es sogar drauf angelegt hast, ... doch die Quittung seinerseits wird folgen...

nee also manche Leute ... ohne Nachzudenken...

#augen

doch ne harmonische Beziehung werdet Ihr sicherlich nicht haben oder?

geh zu Pro Familia - die beraten Dich zwecks finanz. Unterstützung, Sorgerecht, ect.

Beitrag von Ichbehaltmeinkind 25.01.11 - 15:37 Uhr

Ich bin mit ihm ins Bett gegangen weil ich ihn einfach liebe.

Ich weiß das macht man nicht aber ich wollte das Kind damals sehr haben und habe es so bereut das ich mich von ihm habe überreden lassen es abzutreiben. seit dem wollte ich umso mehr ein kind.
auch in meinem bekanntenkreis sind 2 schwanger.

ich habe es mir so sehr gewünscht. ich wollte nicht nochmal mich in einen anderen mann verlieben, dann schaun ob es klappt, dann evtl 1 jahr warten und dann will der neue vielleicht auch kein kind oder er will dann auch eins und die beziehung geht dann auch nach 2-3 jahren in die brüche....

und dann steh ich irgendwann da und bin 40.

ich brauche keine finanzielle unterstützung, ich habe einen guten und sicheren job und mehr Platz als ich brauche, hab schon immer auf meinen eigenen beinen gestanden.

Ich wollte diesen Schritt gehen, um für mich wieder glücklich zu werden mit dem Kind von dem Mann den ich liebe. Das ich damit moralisch über die Stränge gezogen habe, ist mir sehr wohl bewusst. Viel schlimmer find ich die Frauen, die ihren Männern Kuckuckskinder unterjubeln.

Beitrag von scura 25.01.11 - 15:53 Uhr

Hallo,
herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Ich hoffe Du versuchst nicht, mit der Schwangerschaft Deinen Ex an Dich zu binden. Ich kenne Frauen die das getan haben und es ist eine Katastrophe für jeden Beteiligten. Die Frau, den Mann und vor allem für das Kind. Es wird Euch nicht binden. Oder glaubst Du, das er Dir freudestrahlend das Kind aus dem Arm nehmen wird und auf heile Familie macht? Bei der Vorgeschichte? Das klappt eventuell für eine kurze Zeit, aber dann????

Jetzt solltest Du auch die Eier haben es konsequent alleine durchzuziehen. Anscheinend bist Du dazu auch in der Lage.

Im Grossen und Ganzen, finde ich Deine Aktion ziemlich unreif und egoistisch. (Da kann man Deine 35 Jahre leider nicht erkennen) Vor allem darauf bezogen, welche Konsequenzen Dein Kind tragen wird.
Allerdings könnte ich mich nicht freisprechen, das ich wirklich anders handeln würde, bei starken Kinderwunsch. Allerdings würde ich den Mann dann komplett aussen vor lassen.
Ich hoffe Du wirst eine gute Mutter!

Viel Glück

Beitrag von Ichbehaltmeinkind 25.01.11 - 16:22 Uhr

Natürlich wünscht sich eine schwangere Frau auch den Vater des Kindes dazu, aber an mich binden möchte ich ihn mit dem Kind nicht.

Die Eier dazu habe ich es alleine durchzuziehen, wahrscheinlich besser als mit ihm.

Ja, diese Aktion ist egoistisch, einmal in meinem Leben höre ich auf meine Gefühle und was ich möchte und opfere mich nicht für andere auf, die es noch nicht mal zu schätzen wissen. Aber unreif? Nein unreif nicht, weil ich habe mir das ganz genau überlegt und bin mir den Konsequenzen bewusst. Unreif ist es wenn man die Pille ein paar Mal vergessen hat und sich dann wundert warum man schwanger ist.

ich bin eine gute Mutter, ich habe einen 15 jahre alten sohn aus meiner ersten Ehe. Mit meinem Ex war ich übrigens 10 Jahre verheiratet und wir verstehen uns wirklich sehr gut. Uns verbindet eine tiefe Freundschaft, aber mehr auch nicht.

Beitrag von hannih79 25.01.11 - 16:35 Uhr

-und wie - wenn ich fragen darf - erklärst du deinem Sohn dann deine Schwangerschaft, wenn du ja schon länger von deinem Freund getrennt bist ???

Ich finde, das wirft noch ein ganz anderes Licht auf die Geschichte - kein gutes Vorbild für deinen Sohn, wenn du ihm sowas vorlebst. SORRY

Wünsche dir trotzdem alles Gute

Beitrag von scura 26.01.11 - 09:34 Uhr

Wenn Du eh schon ein Kind hast, dann kann Dein Kinderwunsch nicht so gross sein unbedingt noch vor dem 40sten ein Kind zu bekommen. Aus Torschlusspanik! Nee, das lässt nur die Vermutung zu, das Du Deinem Ex einen rein reichen möchtest.

Dieselbe Aktion hat die Ex meines Mannes gebracht, als ich ihn kennengelernt habe. Aus Angst sie könnte ihn verlieren, trotzdem sie nicht mehr zusammen waren.
Rein rechnerisch war eine SS, indem mein Mann der Vater sein könnte gar nicht möglich. Sie beharrte aber auf ihrem Standpunkt. (Erst Jahre später gab sie zu, das er nicht der Vater gewesen wäre)
Sie hat nur Verachtung geerntet!
Unglaublich zu was Frauen in der Lage sind! Sie war zu dem Zeitpunkt schon 38 und trotzdem unreif!

Beitrag von hääää??? 26.01.11 - 11:27 Uhr

Also ich kann sie sehr gut verstehen auch wenn die Art und weise nicht die idealste war.
Aber wo hast du den die Weisheit her, das ihr Kinderwunsch nicht so groß sein konnte, weil sie ja schon eins hatte???#kratz#klatsch

Ich hab auch schon eins und mein Wunsch nach nem 2. ist genauso stark wie beim ersten, sogar noch bissle stärker!!!!

Und wenn die EX DEINES MANNES behauptet hat, sie sei #schwanger geworden als du mit ihm zusammen gekommen bist, muss da ja noch was gelaufen sein...also auch net die tollste art von deinem Mann#gaehn

ICH WÜNSCH DIR ALLES GLÜCK DER WELT(schwanger vom Ex) UND DU WIRST DAS KIND SCHON SCHAUKELN; AUCH OHNE PAPA!!!!!!


Beitrag von xxanonymaxx 25.01.11 - 16:01 Uhr

Ich finde es unter aller Sau, was Du da gemacht hast. Hättest Du nicht zur Samenbank gehen koennen, wenn DU so unbedingt ein Kind wolltest?
Du nimmst Dir die Frechheit raus, über das Leben Deines Ex, das seiner neuen Freundin zu bestimmen und Deinem Kind bietest Du denkbar schlechte Startchancen. Aus reinem EGOISMUS!

Hab nun wenigstens so viel Arsch in der Hose, das Kind alleine gross zu ziehen und lass Deinen Ex da raus.

Ich hab echt keine Worte für so ein Verhalten. Es würde Dir nur recht geschehen, wenn es nicht klappt mit der Schwangerschaft.

Mannomann!!!#klatsch

Man lässt einfach niemandem in dem Glauben zu verhüten und tut es doch nicht, nur um schwanger zu werden. Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen will.

Einfach nur #contra für Dein Verhalten!

Beitrag von Blümchen 25.01.11 - 16:56 Uhr

Hallo!

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft und dass sie gut verläuft.

Bitte nehme Dir so manch bösen Anfeindungen mancher Vorschreiberinnen nicht so zu Herzen.......wahrscheinlich hatten sie noch nie eine "Sch....beziehung" !

Ich habe mit 29 ein Kind bekommen und ich wusste, dass die Beziehung zu meinem damaligen Freund keinerlei Zukunft hatte. Ich habe es jetzt nicht so direkt drauf angelegt, aber Pille und Antibiotikum sind eben nicht mehr sicher! Wir hätten zusätzlich verhüten müssen, aber nicht getan. Bingo!

Er wollte das Kind absolut nicht, wir waren auch schon getrennt, als ich es ihm gesagt habe. Er hat den vollen Aufstand gemacht! Wollte, dass ich mit ihm nach Holland #augen fahre und, und, und.
Ich hatte eine 100 m² Wohnung, nen gut bezahlten Job im öffentlichen Dienst, konnte nach der Schutzfrist halbtags arbeiten, die Kleine war bei meiner Mutter die 4 Stunden am Tag. Mein Eltern standen voll hinter mir und für mich gab es keine Sekunde der Zweifel.

Ich halte Dich nicht für "unreif" oder "egoistisch", Du bist 35 und auch in so "wunderbar glücklichen Beziehungen" geht mal etwas schief. Eine Freundin von mir steht mit ihren 3 Kindern (10,5 und 1 Jahr alt) vor den Scherben ihrer Ehe. Der Gute hat sich eine 20 Jahre jüngere genommen weil er sie nach 3 Geburten nicht mehr "anziehend" findet...........

Du wirst, im wahrsten Sinne des Wortes, das Kind schon schaukeln.

Zu meinem Ex, dem Vater meiner Tochter, habe ich inzwischen ein sehr gutes und freundschaftliches Verhältnis. Er mailt, er ruft an um sich nach seiner "Süßen" zu erkundigen. Die "Süße" ist inzwischen 14 Jahre alt und will nix mit ihm zu tun haben, sie verzeiht ihm nicht, dass er sie nicht wollte und sich so lange nicht gemeldet hat. Das Interesse kam erst, als sie schon 10 Jahre alt war.....zu spät für meine Tochter. Ich hätte nichts dagegen wenn sie sich treffen und kennenlernen, aber sie will es eben nicht. Da hat er verdammt dran zu knabbern..........

Ich drück Dich ganz fest........
Blümchen

Beitrag von hääää??? 26.01.11 - 11:35 Uhr

Bist du eventuell die Freundin von dem Typ???

Frag nur weil ich finde das du ne Klatsche hast...wünschst der Frau ne FG weil sie mal an sich gedacht hat?!!

Der Typ denkt die ganze Zeit nur an sich und verarscht zwei Frauen seit Jahren und nötigt sie damals zur Abtreibung:-[

Dem geschieht das so recht, bald muss er Unterhalt zahlen und kriegt die rechnung für sein zweigleisiges Rumgeficke:-)

Klar muss das kind ohne Daddy aufwachsen und es ist nicht toll, aber trotzdem.....

Beitrag von andoura81 17.02.11 - 23:17 Uhr


Nur, weil er sich so falsch verhalten hat, ist es keine Rechtfertigung, jemandem, der kein Kind möchte eins "unterzujubeln". Das ist doch klar, oder?

Und das Zitat "Klar muss das Kind ohne Daddy aufwachsen und es ist nicht toll, aber trotzdem.." finde ich ziemlich daneben. Wenn beide ein Kind wollen, und es dann nicht klappt, ok, aber "vorsätzlich" jemandem eins anzuhängen, ist nicht richtig und man muss ja nicht von vornherein dem Kind eine Zukunft ohne Papa sichern!

Beitrag von syphar 25.01.11 - 20:07 Uhr

Klar sind Kuckuckskinder schlimm! Aber deine Art und Weise ist auch unter aller Sau wenn ich das mal so sagen darf! Du hast geschrieben dass er dich gefragt hat ob du verhütest und du hättest ihm dies bestätigt- also trifft ihn dahingehend keine schuld dass du ss bist- auch wenn einige dass hier anders sehen!
Das er dich hinhält und seine jetztige Freundin hintergeht- davon halte ich auch nichts und die Aktion dass er dich damals gezwungen hat abzutreiben- ja da find ich keine Worte für. Aber gerade dann müsste man doch so vernünftig sein- egal wie verliebt man doch ist und wie sehr man sich ein Kind wünscht, und den Mann in die Wüste schicken, und es nicht drauf anlegen von so einem Idioten ss zu werden.
Tut mir leid aber von jemandem in deinem Alter erwarte ich einfach mehr Weitsicht und Verantwortungsbewusstsein.
Trotz allem wünsch ich dir, das sich alles noch zum Guten wendet- wie auch immer das aussehen mag.

LG syphar

Beitrag von doreensch 26.01.11 - 22:48 Uhr

Ich kann verstehen was dich dazu bewogen hat und hoffe du hast die Kraft dein Kind allein aufzuziehen das ist nämlich nicht einfach, oftmals wird dir das Herz schwer werden und Wut aufkommen, weil er sich nicht oder eher kaum kümmern wird um den Zwerg den er halt auch gezeugt hat.

Wenn er keine Kinder wollte hätte er auch zusätzlich Kondome nehmen können, nicht nur Schwangerschaften lassen sich damit verhüten...

Ich wünsche dir das du glücklich wirst mit deinem Zwerg

Beitrag von daby01 25.01.11 - 18:08 Uhr

Für "richtig" oder "falsch"-Diskussionen ist es eh zu spät. Der Mann taugt nicht als Partner, erst recht nicht als Vater!Du hast so entschieden (Verhütung)dann komm auch klar!
Denke würde es ihm gar nicht sagen und er bräuchte auch zu mir (im Interesse des Kindes)nicht zurück kommen!
Alles Gute.........auch wenn ich an dieser Stelle noch immer mit dem Kopf schütteln muss.......

Beitrag von solpresa 25.01.11 - 18:24 Uhr

Hallo,

wenn ich Deine Geschichte lese,schüttelt es mich. Wie kann man so egoistisch sein und nur nach seinen eigenen Bedüfnissen handeln. Es wird sonst immer auf die Männer geschimpft, warum sie nicht verhütet haben. Dein Ex fragt Dich noch, ob Du verhütest und Du belügst ihn dermaßen und nutzt ihn noch als 'Samenspender' aus. Er lebt in einer neuen Beziehung...hast Du Dir mal überlegt, was Du ihm damit antust? Du schreibst, dass Du 35 bist...sorry, aber von Deinem Verhalten her könntest wesentlich jünger sein...so verhält man sich normalerweise nicht. Weißt Du, dann sei wenigstens so tough und gibt als Vater unbekannt an...dann kannst Du auf sämtliche Zahlungen verzichten und Deinem Kind später erklären, warum es keinen Papa hat...den wird es unter den Voraussetzungen nämlich eh nicht haben!

Sprachlose Grüße...Sina

Beitrag von ♫♫♫ 25.01.11 - 19:03 Uhr

Das was du getan hast ist schlimm,stell dir mal vor dein ex bekomt davon wind das du ihn angelogen hast .Du hast pehauptet hätst eine spirale drin wen er das wüsste o gott in deiner haut will ich nicht stecken echt nicht .wen er das heraus bekommt dan kann er dich wegen samen raub anzeigen den du hast ja ohne sein wissen quasi sein samen geklaut oder wie man dem Sagt .


Beitrag von Blümchen 25.01.11 - 19:59 Uhr

....also ich schüttle den Kopf über diese massive Intoleranz und Anfeindung, die hier niedergeschrieben wird. Vorallem Mütter, die selbst auf ihrer Visitenkarte stehen haben ,dass ihr Töchterchen das grösste Glück für sie ist, aber jemand anderem dieses Glück nicht gönnen!!!
Und Samenklau!!! Oh Mann, sie hat ihn doch nicht vergewaltigt!!! Ich gehe mal schwer davon aus, dass er das freiwillig getan hat und auch noch seinen Spaß dabei hatte. Von Samenklau kann hier also wirklich nicht die Rede sein......
So viele Kinder wachsen ohne Vater auf weil die Väter sie nicht wollen.
Aber besser ohne Vater aufwachsen als garnicht aufwachsen, oder?

Beitrag von andoura81 17.02.11 - 23:21 Uhr



"Vorallem Mütter, die selbst auf ihrer Visitenkarte stehen haben ,dass ihr Töchterchen das grösste Glück für sie ist, aber jemand anderem dieses Glück nicht gönnen!!!"

Was ist denn das für ein Unsinn? Das eine hat mit dem anderen doch nichts zu tun! Oh man.

Beitrag von lieke 26.01.11 - 19:24 Uhr

Es wäre mir neu dass "Samenraub" ein offizielles Verbrechen wäre.

Klar, sie hätte ihn besser nicht anlügen sollen, aber er muss sich darüber im Klaren sein, dass auch trotz Verhütung etwas passieren könnte. Ohne ist die Gefahr natürlich höher.

Ich kann nicht nachvollziehen, dass man von so einem Typ absichtlich ss werden will, aber andererseits ist es natürlich mehr als strange in einer festen Beziehung regelmässigen Sex mit der Ex zu haben. Eine Vertrauensbasis scheint es ja nicht zu geben, vielleicht hätte er nicht so leichtgläubig sein sollen.

Ich würde sehen, dass ich dem Kind alleine ein gutes zu Hause bieten kann.

LG

Beitrag von haseundmaus 25.01.11 - 19:59 Uhr

Hallo!

Hm, es ist eine sehr schwierige Situation. Die du dir aber, wie du sicher weißt, selber herbeigeführt hast.
Aber ich will dir hier keine Moralpredigten halten, es geht jetzt darum, wie es für dich und dein Kind weitergeht. Ich versuch mich grad in deine Lage zu versetzen und frage mich was ich tun würde. Ich hätte wirklich Angst vor dem Typen, würde mir aber doll Vorwürfe machen wieso ich mich und mein Kind in so eine Situation gebracht habe. Man muss das Beste daraus machen, du willst dein Kind bekommen, dann musst du verantwortungsbewusst handeln. An sich wäre es natürlich das Beste, wenn ein Kind seinen Vater kennt. In eurem Fall bin ich mir nicht ganz so sicher, weil du ihn ja doch als aggressiv beschreibst. Bin mir unsicher, obs gut wäre, ihm von seinem Kind zu erzählen. Ich an deiner Stelle würde ein neues Leben anfangen ohne den Mann. Für dich beginnt ein völlig neuer Lebensabschnitt, du wirst Mama. Ich würd schauen, ob ich vielleicht eine neue Wohnung finde, mir irgendwo anders ein neues Leben aufbaue, ohne Angst haben zu müssen, dass der Typ plötzlich vor der Tür steht. Ich mein so wie er dich behandelt hat, dürfte er wenig Interesse an dir haben und er hat ja sowieso eine neue Freundin. Wenn du umziehst, wird es ihn kaum interessieren. Schaffe ein gutes Umfeld für dich und dein Kind. Das finde ich jetzt das wichtigste. Beim Jugendamt gib an, dass du den Namen des Vaters nicht kennst. Was willst du sonst machen?

Also klar, es ist nicht optimal jetzt, aber versuche das Beste draus zu machen für dich und dein Kind.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von loonys lachen 25.01.11 - 20:46 Uhr

Hallo,

das was Du getan hast oder auch nicht, das musst Du selber verantworten. Jedoch würde ich mir sehr intensive Gedanken über meine Zukunft machen. Willst Du wirklich mit einem Mann zusammen sein der Dich schon mal zur Abtreibung gezwungen hat? Er hat eine Freundin und ihr seit ins Bett gestiegen dessen Ergebnis Du jetzt in Dir trägst. Willst Du wirklich immer nur zweite Geige bei ihm spielen und darauf warten das er irgendwann mal zurück kommt?

Ist es nicht Zeit für einen Neuanfang für Dich und das Kind? Nimm Dein Leben in die Hand und gestalte es neu - ohne ihn. Ziehe um, freue Dich auf das Kind und breche den Kontakt zu ihm dauerhaft ab. Wenns nicht anders geht besorge Dir eine andere Handynummer das er Dich nicht mehr erreicht. Und wenn das Kind dann da ist, gibst Du Ihn als Vater an und er bekommt Post vom Jugendamt zur Feststellung des Unterhalts. Nicht mehr und nicht weniger. Andere Mütter haben auch noch nette Söhne und irgendwann kommt einer der Dich und das Kind liebt so wie Ihr seit.

Alles Gute

Loony

  • 1
  • 2