Was gebt Ihr Euren Kindern bei Schnief, Schnupf und leichtem Husten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mandyho 25.01.11 - 19:01 Uhr

Hallo zusammen,

Frage steht ja schon oben. Könnt Ihr mir vielleicht mit Hausmittel oder anderen Sachen, mit denen Ihr gute Erfahrungen gemacht habt weiterhelfen? Unser Kleiner ist gerade 2 Jahre alt geworden.

Danke und einen schönen Abend!

Beitrag von babylove05 25.01.11 - 19:08 Uhr

Hallo

für den Schnupfen gibt es Globuli Sambucus Nigra und für Husten je nach Husten art .... Drosera oder Bryonia


Ausserdem eine Aufgeschnittene zwiebel ins Zimmer gelegt udn feuchte Tücher auf gehängt

Lg Martina

Beitrag von tina-mexico 25.01.11 - 19:20 Uhr

Ferrum phosphoricum comp. und eine SChüssel mit heißem Wasser und Erkältungsbad drin neben dem Bett. Ansonsten etwas Babix auf den Schlafanzug und ggf. Nasentropfen.

Beitrag von docmartin 25.01.11 - 19:28 Uhr

...nüscht...
...geht auch so weg ; )

Aber wenns helfen soll, Zwiebeltee (mit Kandis) wirkt Wunder!!!
Franziska

Beitrag von claudia1500 25.01.11 - 19:37 Uhr

Hallo,

unsere Mädels haben momentan auch Schniefnasen und Reizhusten. Gegen den Husten, habe ich eine Zwiebelsäckchen gemacht (Zimmer stinkt seit 2 Tagen wie ein Dönerladen ;-) ) und mit Thymian-Myrte Balsam Brust und Rücken eingeschmiert. Wenn die Nase verstopft ist gebe ich je nachdem auf die Nasenflügel Engelwurzbalsam oder halt Nasentropfen.
Sambucus Nigra habe ich auch da.

VG Claudia

Beitrag von hope1983de 25.01.11 - 19:40 Uhr

Wir hatten letztlich vom Arzt Ferum Phosporicum von Weleda verschrieben bekommen, um die Abwehr zu stärken, aber die Erkältung hat trotzdem lange angehalten.
Für starken Schnupfen brauchten wir jedoch Nasentropfen, nach einer Woche hatten wir sie abgesetzt und es hatte zum Glück auch so mit dem Schlafen geklappt...

Beitrag von kalenderfrau 25.01.11 - 20:01 Uhr

Wenn unser Sohn (27 Monate) so leicht verschnupft ist oder leichten Husten hat, dann inhallieren wir 2 bis 3 Mal täglich mit Kochsalz.
Das klappt wunderbar: Der Husten verschwindet und die Nase wird auch frei! :)

Mittlerweile nutzen wir beiden Erwachsenen das auch wenn wir krank sind! Besonders ich im Moment, da ich ja keine Medis nehmen darf/kann. ;-)


Liebe Grüße
kalenderfrau mit Engelchen im Bett (2) und Krümelchen im Bauch (25+5)

Beitrag von melli2261979 25.01.11 - 21:39 Uhr

Engelwurz- und thymian Myrte Balsam kann ich auch nur empfehlen... ich habe mir noch ein Bienenwachswickel (ist wie ein Kissen wo ne Bienenwachsplatte und Heilwolle drin ist) in der Apoth. gekauft, dass wärme ich mit dem Föhn an udn drunter kommt tmb... hilft wunder...
als globuli je welcher art habe ich drosera und rumex (r hilft bei "Kitzelhusten"). Wenn die Nase ganz doll zu ist nehme ich in ausnahmen abschwellende NAsentropfen, ansonsten Euphorbium oder Luffa und auch Sambucus...

LG und gute Besserung... Melli und der schlafende (hoffentlich die ganze Nacht) Mats bald 1 Jahr