Wie versucht Ihr Eure Babys vor Ansteckung (´Grippe usw.) zu schützen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kallindra 27.01.11 - 09:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich würde gerne wissen, was Ihr tut oder nicht tut, um Eure Babys, also speziell die ganz Kleinen vor Grippe usw. zu schützen.

Wir sind demletzt U-Bahn gefahren, es war ziemlich voll und ich hab fast die Krise gekriegt mit den ganzen kranken Leuten um mich rum (schniefen, Husten, Niesen).

Vermeidet Ihr solche Situationen so gut es geht? Was macht Ihr mit erkälteten Geschwisterkindern, möglichst fernhalten?

Danke für Eure Meinung!

Kallindra.

Beitrag von berry26 27.01.11 - 09:44 Uhr

Gar nicht!
Warum auch?

LG

Judith

Beitrag von binipuh 27.01.11 - 09:48 Uhr

Hallo Kallindra,

stillst Du?

Wenn ja, genießt Dein Kind den Nestschutz, d.h. Deine Antikörper gehen durch die Milch in das Kind über.
Nach ca. 4 Monaten fängt das Kind an ein eigenes Immunsystem aufzubauen.
Ich denke, ganz verhindern kann man den Kontakt zu schniefenden, schnupfenden Menschen nicht.
Du kannst ja schlecht den ganzen Tag zu Hause sitzen und hoffen, dass nix passiert.

Im Bus, in der Bahn oder auch im Supermarkt fasst ja im Normalfall keiner Dein Kind an oder niest direkt in den Kinderwagen.
Und wenn Du Dir nach solchen "Ausflügen" die Hände wäscht, minimierst Du das Ansteckungsrisiko auch nochmal.

Ich sage mir immer: Et kütt wie et kütt.

Liebe Grüße
Bini


Beitrag von kallindra 27.01.11 - 15:46 Uhr

und et hätt noch immer jot jejange :-)

Beitrag von klaerchen 27.01.11 - 09:54 Uhr

Ich achte auf Handhygiene. Also regelmäßig Hände waschen. Und viel frische Luft.

Beitrag von wir3inrom 27.01.11 - 10:04 Uhr

Ich drücke sie keinem in den Arm, der akut an ner massiven Grippe (Unicht zu verwechseln mit einer harmlosen Erkältung!!) erkrankt ist.

Ansonsten unternehme ich nix. Warum auch? Ich kann mich ja schlecht mit ihr im Haus einsperren, bis sie erwachsen ist. ;-)

Gruß
Simone mit Merle (20 Wochen)

Beitrag von magnoona 27.01.11 - 10:30 Uhr

Hände waschen, immer wenn wir heim kommen. Den Großen fernhalten geht gar nicht, er darg den Kleinen dann nur da küssen, wo Kleider sind...in der U-Bahn hab ich Händedesinfektionsmittel dabei, das kommt zum Einsatz, falls ich den Kleinen raus holen muss, vor ich Hände waschen war.
Nach unserem Krankenhausaufenthalt mit dem Kleinen bin ich sehr viel vorsichtiger geworden, als ich es beim Großen war, Händewaschen ist das A und O...und Fremde dürfen den Kleinen nicht einfach so betatschen, nur Freunde etc und die müssen auch vorher Händewaschen, zur Not sag ich da was...Noah ist allerdings auf der Lunge auch anfälliger, seit er mit 8 Wochen RSV hatte...da wird man dann so ;-)

Beitrag von hoffnung2011 27.01.11 - 11:12 Uhr

Erstmal gar nicht dort hingehen, wo viele Menschen sind..wenn ich U-bahn müsste, dann zu Zeiten, die halt nicht so stark besetzt sind. Ich benutzte grunsätzlich Auto. Meine kleine darf ihn zwar schtreicheln aber dann auch nichts mehr.

Und ab 6 Monaten ist eine Impfung möglich.

Ich habe ihn kein einziges mal auf den Mund geküsst. Wir haben Möglichkeit einer Desinfektion aus der Apo, dann ist eine Verpackugn großer Einweghandschuhen zuhause..alles eine Möglichkeit..

Je größer er dantürlich sein wird, lasse ich langsam diese Vorkehrungen sein, weil er auch krank werden sollte, nur mit 2 Monaten sollte es noch nicht soweit sein.

Er hat zwar schon ein Schnupfen bekommen aber seine Schwester hatte schon etliche Erkrankungen, von denen er bis jetzt verschont geblieben ist.

Beitrag von mamakw 27.01.11 - 11:27 Uhr

Hallo,

mein kleiner Mops wird vollgestillt und ist heute genau 20 Wochen alt. Ich hatte zweimal dicke Erkältung mit dem vollen Programm inklusive Fieber. Seine große Schwester hat auch schon diverse Male einen Schnupfen aus dem Kindergarten mitgebracht. Unser kleiner Mann hat nichts abbekommen. Ich mache folgendes:
Ich knutsche meinen Kleinen nicht ab und achte auf Handhygiene. An dem Handlauf einer Rolltreppe sind mehr Viren und Bakterien, als auf einer Toilettenbrille.

LG mamakw