Baby so krank, Paracetamol wirkt keine 2 std.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von caro-2010- 27.01.11 - 18:47 Uhr

Hallo,

ich brauch mal euren rat. Ich war gestern schon mit meinem 9 monate alten sohn beim arzt, weil er so dollen husten hatte. Diagnose hieß leichte bronchitis, salbubronch-tropfen und wenn er fieber bekommt - wiederbekommen. Heute nach ist er dann total heiß aus dem mittagsschlaf aufgewacht, ich wollte ihm etwas zu trinken geben, worauhin er sich dann sehr doll übergeben musste. Danach hatte er dann schon 39,2. Ich habe ihm dann ein 125mg paracetamol-zäpfchen gegeben. Nach einer stunde hatte er dann nur noch 38,3 und eine stunde später schon wieder 39,2. Was soll ich nun tun? Ich kann ihn doch nicht so oft paracetamol geben? Ich habe angst vor fieberkrämpfen oder kann er vielleicht eine lungenentzündung haben?
Achso beim kia habe ich heute nachmittag angerufen, da sagt men mir wenn er morgen noch fieber hat, soll ich um 11.30 wiederkommen.
Was würdet ihr denn jetzt tun? Einfach erstmal schlafen lassen oder noch irgendwas geben? Ich bin mir so unsicher...

LG Caro mit Richard

Beitrag von kira111 27.01.11 - 18:54 Uhr

hallo Caro,

es müssen mindestens 4 Std. dazwischen liegen. Mein Kinderarzt hat gesagt soll immer zwei Sorten nehmen. Alle vier Std. wechseln die Sorte.
Wenn es schlimmer wird, fahre lieber ins KH mit ihm. Sicher ist sicher.
Die können ihn da richtig durch schecken. Würde nicht bis Morgen warten.
Drücke dir die Daumen das es ihn bald wieder besser geht.

lg Kira mit Finley 10 Monate

Beitrag von wir3inrom 27.01.11 - 18:55 Uhr

Fieber bedeutet, dass der Körper deines Kindes gegen die Erkrankung ankämpft. Fieber ist also ein positives Zeichen!
Ich würde nicht sofort ein Zäpfchen geben, sondern den Körper mal eine Weile fiebern lassen. Auch, wenn es schwer fällt. #liebdrueck

Wichtig ist, dass er genug trinkt, also immer wieder anbieten.
Nicht zu dick anziehen, die Hitze muss ja auch irgendwohin entweichen.

Ich würde jetzt mal so bis 22.00 Uhr nix machen an Zäpfchengabe.
Und dann vorm Schlafengehen ein Zäpfchen.
Besser ist aber wohl eins mit Ibuprofen (hab ich mir dieser Tage sagen lassen).

Gute Besserung!

Beitrag von blockhusebaby09 27.01.11 - 18:55 Uhr

Lieber gleich ab ins KH .
Da würde ich keine Experimente mehr machen.

Gute Besserung den kleinen und liebe Grüße.

Beitrag von mama3001 27.01.11 - 19:03 Uhr

Ich würde nochmal messen und wenn das Fieber über 39,5 steigt, würde ich vorsichtshalber ins KH fahren. Auch wenn er wach wird und du ihm was zu trinken anbietest und er es wieder erbricht fahr besser ins KH.
Das Fieber kann vom Infekt kommen, es kann aber auch ne Lungenentzündung sein.
Paracentamol darf nur alle 6-8 Stunden gegeben werden.

Ich würde mich lieber einmal wieder nach Hause schicken lassen und auf nummer Sicher gehen.

Gute Besserung.

Beitrag von tina-mexico 27.01.11 - 19:03 Uhr

Hallo, Du kannst Paracetamol und Ibuprofen (Nurofen) im Wechsel geben. Sollte es dann nicht runtergehen würde ich zum KiA.

Alles Gute!

Beitrag von sabrinimaus 27.01.11 - 19:15 Uhr

Hallo,

du musst unbedingt den mindestabstand zwischen 2 Zäpfchen von 6 STunden einhalten!!! Pracetamol kann auf die Leber gehen!!

Ich würde regelmäßig messen und wenn das Fieber nicht mehr wird, dann lass es so! ansonsten gibts noch die guten alten Wadenwickel! Und wenn er morgen immernoch so fiebert dann geh zum Kia! Wenn es heute nacht noch schlimmer wird, dann würde ich ins KH fahren!

Ich wünsche gute Besserung!

LG Sabrina

Beitrag von bae 27.01.11 - 19:29 Uhr

also als erstes :Kein 125g zäpfchen geben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! nur 75g! der arzt der dir eine so hohe dosis verschreibt hat keine ahnnung. mein 4jahre alter sohn bekommt 125g. auch wenns hinten draufsteht. nahc neuen studien..naja ..fast 2 jahre ....ist die dosis zu hoch für die leber der minis! wechsel also ab. 75g benuron, nach 2-3h wieder nurofen. mach wadenwickel. und stell dich nochmal beim doc vor. gute besserung!

Beitrag von babydreamer 27.01.11 - 20:22 Uhr

Also bei meinen beiden Kids helfen Fiebermittel mit Paracethamol (egal ob zäpfchen oder saft) auch nie oder kaum.
richtig gesenkt bekomme ich es immer bei beiden nur mit fiebersäften wo wirkstoff iboprofen drin ist.
bei mir selbst ist es genauso.

ich würde mir an deiner stelle auf jeden fall mal was mit ibuprofen verschreiben lassen und ggf ins kh fahren wenn es wieder so hoch geht und sich nicht senken lässt

lg
martina