Aufgaben im Haushalt für 6 Jährige

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von soelli 28.01.11 - 10:29 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Tochter ist seit kurzem 6 Jahre alt und kommt im September in die Schule.

Wir lassen sie hin und wieder Aufgaben im Haushalt übernehmen, aber nichts wirklich festgelegtes. Damit möchten wir aber nun endlich anfangen.

Was lasst ihr eure Kinder in welchem Alter an fixen Arbeiten verrichten? Oder macht ihr das auch nur sporadisch?

Vielen Dank für eure Antworten.

Beitrag von ayshe 28.01.11 - 10:34 Uhr

Bei uns gibt es keine genaue festgelegten Arbeiten, ich finde, das würde sowieso schnell total langweilig und in Zwang ausarten.


Meine Tochter macht immer mal wozu sie gerade Lust hat, ob sie heute das Waschbecken putzt oder den Boden wischt, staubsaugt oder die Spülmaschine ausräumt, ist mir egal.

Ich finde es okay, wenn es abwechslungsreich ist und dann auch mehr Lust besteht.

Beitrag von litalia 28.01.11 - 10:37 Uhr

wir machen das "locker" es gibt keinen plan.

was ich erwarte: das sie ihr zimmer selbst aufräumt! ... ich möchte am abend nicht über spielsachen stolpern sondern ein aufgeräumtes zimmer sehen ;-)

ansonsten deckt sie den tisch mit und räumt ihren teller ab, sie gießt uns allen trinken ein und sie schafftt tetra packs und co zum gelben sack (steht bei uns im hausflur)

das alles ist aber kein plan sondern wenn ich sage "deck mal bitte den abendbrot tisch" oder "gieß uns mal trinken ein" oder "in der küche liegt müll, räum ihn mal bitte weg" dann macht sie das selbstverständlich.

würde sie das nicht freiwillig machen dann gebe es vielleicht auch kleine regeln ;-) aber so? solange wie alles läuft und solange wie hefen sebstverständlich ist bedarf es bei uns keiner regeln.


Beitrag von sweety03 28.01.11 - 10:39 Uhr

Hallo,

meine Töchter sind 7 und 5.
Feste Aufgaben im Haushalt haben sie nicht. Sie räumen jeden Abend ihre Zimmer auf, bringen ihre Schmutzwäsche weg und bringen mir die Wäsche nach unten, wenn der Wäschetrog voll ist.
Ansonsten decken sie gern den Tisch, machen am WE Frühstück und gießen mal die Blumen.
Alles ohne Zwang, und sie sind grundsätzlich sehr hilfsbereit.

Sweety

Beitrag von ayshe 28.01.11 - 11:14 Uhr

##
Alles ohne Zwang, und sie sind grundsätzlich sehr hilfsbereit.
##
Ja, so ist es bei uns auch.

Und ich hätte Bedenken, daß es das Gegenteil wäre, wenn ich es zur richtigen Pflicht würde.

Beitrag von nele27 28.01.11 - 11:42 Uhr

Also ich hab mit 8 schon fast komplett das Badezimmer geputzt und bin trotzdem total hilfsbereit #schein

Beitrag von ayshe 28.01.11 - 11:47 Uhr

#liebdrueck

Ich habe auch immer gern das Bad geputzt, auch sehr früh.
Komisch, also für mich war es auch freiwillig, das eigene Zimmer sowieso, aber Bad fand ich immer schön.
Das mache ich auch heute noch recht gern.

Beitrag von nele27 28.01.11 - 12:03 Uhr

Ich war ganz stolz, dass ich im Putzplan fest drinstand (der Plan war aber eher für meinen Papa, weil der sonst gar nichts tat :-))

Anton putzt auch sehr gern und macht mit 3,5 Jahren seit neustem sein Bett. Ok, nicht perfekt, aber er faltet die Decke. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass feste Aufgaben sich auch positiv auswirken können - also dass die Kinder sich drüber freuen Aufgaben zu haben wie Große.
Mein Sohn ist eh voll der Spießer, der mag Dinge, die immer wiederkehren #schock Also übernimmt er IMMER Wäsche in die Maschine packen, sein Zimmer aufräumen, Tisch mit decken, Altpapier in die Tonne schmeißen.

Beitrag von ayshe 28.01.11 - 12:13 Uhr

Bei uns gab es nie einen Putzplan, meine Mutter hat auch nichts verlangt, aber sie hat sich immer gereut, wenn sie sah, daß es blitzte.


Meine Tochter legt sich immer total ins Zeug, wenn Besuch kommt, und dann fängt sie auch an, MICH anzutreiben #zitter

Beitrag von engelchen28 28.01.11 - 15:20 Uhr

deine tochter räumt extra auf, wenn besuch kommt? WOW! so einen tritt in den hintern könnte ich manchmal gut gebrauchen! ist doch eine tolle eigenschaft von ihr, die ich auch unterstützen würde!!

Beitrag von ayshe 28.01.11 - 15:33 Uhr

#rofl
Ja, das macht sie, echt krass.

Bevor meine Eltern kommen, räume ich etwas auf, also ich stelle zb den Küchentisch von der Wand ab und hole noch zwei Stühle ran, damit wir da essen können.
Und ich möchte ja auch im Wohnzimmer den Tisch frei haben von irgendwelchem Zeugs, was mich nicht stört, wenn wir allein sind, jedenfalls nicht so sehr.
Aber ich mache einfach Platz, wo ich es wichtig finde usw.

Und das hat sie mitbekommen.
Und seitdem nimmt es schon zu ernst.
Sie macht sogar die Betten und faltet im Bad hängende Handtücher zusammen. Das macht sie auch für ihren Besuch, schafft aber auch auf ihrem Schreibtisch wieder Platz, räumt dann ihren Schlafanzug weg usw.
Ich könnte mich dann immer schlapplachen.
Allerdings gibt sie mir dann auch immer Aufgaben, frische Tischdecke hinlegen, Tassen wegräumen (wenn mal 2 da stehen) usw.
Kissen schön verteilen.
Total übertrieben.

Beitrag von engelchen28 28.01.11 - 12:12 Uhr

hallo!

sophie ist 5,5 j. alt und hat vor ca. 3/4 jahr nach eigenen aufgaben gefragt. wir haben diese besprochen und sie hat sich folgendes ausgesucht:

-leere mülltonne von der straße holen und hinter das haus stellen
-zeitung aus dem briefkasten holen
-altpapier in die tonne hinter dem haus werfen

meine kleine ist 3,5 j. und möchte auch gerne eigene aufgaben haben. sie

-wischt den tisch nach dem essen ab

beide sind pappstolz auf ihre aufgaben und erzählen jedem davon #:-).

ich vertrete die meinung, dass jeder etwas dazu beitragen muss, damit sich alle zuhause wohl fühlen. jeder so, wie er es kann - und für mithilfe ist selbst ein 2jähriges kind nicht zu klein und nebenbei macht es sie sehr stolz (wäsche in die maschine stopfen, wäsche nach farben sortieren oder was weiß ich).

lg
julia

Beitrag von marion2 28.01.11 - 12:26 Uhr

Hallo,

meinst du nicht, eine 6jährige, die ab und an im Haushalt hilft tut genug?

Im September kommen zu den Aufgaben im Haus auch noch die Hausaufgaben dazu.

Könnte ein bisschen viel werden - je nach dem...

Gruß Marion

Beitrag von any1978 28.01.11 - 15:32 Uhr

Hallo,
meine Mäuse ( 7,3 und 1 Jahr) haben gar keine Aufgaben im Haushalt , wenn sie mal lust haben helfen sie mal hier mal da mit .
Selbst die Kinderzimmer mache zum größtern Teil ich ;-).
Die einziege Pflicht die meine Große hat ist ihre Schule ,da gibts kein "mach ich später" oder "für den Test muß ich nicht üben"aber ansonsten denke ich wenn sie erwachsen sind müssen sie noch genug arbeiten von daher sollen sie ihre Kindheit und Jugend genießen:-D

Beitrag von tweety12_de 29.01.11 - 08:34 Uhr

hallo,

max ist fas t 5,5 jahre. seid er 5 ist, hilft er mir oder mienem mann jeden aben die katzen zu versorgen. das macht er sehr gerne.

desweiteren nehmen wir da dann auch immer unsere benötigten getränke mit hoch. da freut er sich dann auch immer, das er das hochtragen draft.

der kleine fast 2,5 jahre räumt gerne den tisch ab, oder endsorgt die leeren getränkeflaschen (plastik) auf die kellertreppe.....

er kiebt es die toilettenspülung nach benutzung zu drücken..

gruß alex

Beitrag von loonis 29.01.11 - 15:44 Uhr




Unsere Kids sind 4 u. knapp 8 J. alt u.
haben keine festen Aufgaben im Haushalt ...
Wozu?
Sie räumen ihr Zimmer jeden Abend auf u. helfen mal d.Tisch decken/abräumen ,fahren mal mit einkaufen,räumen d.Geschirrspüler aus usw.
Ganz spontan ,ohne Plan ,ohne Zwang ....
Klappt wunderbar.

LG Kerstin