Windelsoor geht nicht weg

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mschristel 28.01.11 - 20:11 Uhr

Hallo zusammen!

Meine Maus hat seit ca 2 Wochen einen Pilz im Windelbereich. Sie hat eigentlich eine sehr problemlose Haut, nie einen wunden Hintern. Anfangs war es nur ein leicht geröteter Fleck an der Schamlippe. Da ich eh zum Arzt musste, habe ich ihn darauf angesprochen. Das wäre ein Windelsoor meinte er und hat mir Infectosoor Zinksalbe verschrieben. Nun wende ich die Salbe seit einer Woche auch fleißig an, wickle sie häufig und lasse sie auch immer mal nackig strampeln. Und trotzdem wird es immer schlimmer! Es ist nicht so, dass sie offene Stellen hat, aber es ist gerötet und schuppig und breitet sich immer weiter aus. Es scheint sie auch sehr zu jucken, denn beim wickeln will sie sich immer kratzen. Hat jemand Tipps, was ich noch machen könnte? Habe bisher nur gute Ergebnisse von der Infectosoor Salbe gelesen, aber bei uns scheint sie gar nicht zu wirken #kratz.

LG!

Beitrag von nica23 28.01.11 - 20:23 Uhr

Hallo,

hast du es schon mal mit Multilind Salbe versucht? Meine Hebamme hat uns die empfohlen und sie hat immer gut geholfen. Außerdem ist schwarzer Tee gut und Sitzbäder mit Tanolact.

Nica

Beitrag von mschristel 28.01.11 - 20:30 Uhr

Ne, bisher habe ich nur die Infectosoor Salbe ausprobiert. Aber die Multilind werde ich mir dann auch mal besorgen. Und schwarzen Tee habe ich glaube ich auch noch da. Dankeschön #winke!

Beitrag von neuhier2011 28.01.11 - 20:30 Uhr

Hallo,

ich hatte für meine Nystatin Lederle Creme.

Schau mal in ihren Mund, ob Sie da auch kleine weiße Punkte hat. Dann hat sie da auch nen Pilz und muß dort auch behandelt werden. Sonst wandert das immer weiter durch den Verdauungstrakt.

Ich würd nochmal zum Arzt gehen. Vielleicht muß sie auch was bekommen, was den Pilz von innen bekämpft. Meine hatte auch mal nen ganz hartnäckigen Pilz und da hat der KiA gesagt, wenns jetzt nicht bald weggeht, dann müssen wir von innen ran. Ging dann aber doch so. War allerdings auch nicht schon 2 Wochen.

VLG und Gute Besserung für Deine Maus.

VLG
Jessica

Beitrag von mschristel 28.01.11 - 20:32 Uhr

Ich gucke immer mal wieder in den Mund. Kann dort aber bisher nichts entdecken. Naja, vielleicht muss ich doch nochmal zum Arzt mit ihr.

LG!

Beitrag von matsel 28.01.11 - 20:34 Uhr

hallo,
meine maus ist super empfindlich im windelbereich u mit der infectsoor habe ich auch gute erfahrung gemacht. zusätzlich mach ich mit der kleinen noch jeden abends kamillesitzbad und nehme verdünnt dieses extrakt um den windelbereich mit einem waschlappen zu reinigen. feuchttücher verträgt meine nur die v pampers, hipp o penaten, bei den billigen bekommt sie auch ganz schnell wunde stellen. wenn sie aber nu schon so wund ist, würde ich die feuchttücher erst mal ganz weglassen und nur mit einem feuchten waschlappen reinigen und diesen danach gleich in die wäsche geben.
lgb

Beitrag von mschristel 28.01.11 - 20:51 Uhr

Feuchtuecher nehme ich grundsaetzlich fast gar nicht. Und jetzt bei dem Pilz benutze ich nur Waschlappen und warmes Wasser. Habe auch mal versucht mit Stoffwindeln zu wickeln, da sah es aber noch schlimmer aus. Ach herrje, hoffentlich kriegen wir das bald in den Griff!

Beitrag von matsel 28.01.11 - 21:43 Uhr

hab grad noch mal geguckt. das zeug heißt kamillan. ich hätte nicht gedacht das es so gut hilft.probier es auf jeden fall mal aus. als sitzbad und/oder verdünnt auf den waschlappen zur zwischenreinigung.
gute besserung und lg

Beitrag von magnoona 28.01.11 - 20:48 Uhr

ich habe das gerade auch durch...stillst du? Wenn ja, musst du unbedingt den Mund deiner Kleinen mit Mundgel behandeln und damit dann auch deine Brustwarzen, sonst ist das ein endloser Kreislauf...so haben wir es jetzt endl weg bekommen. Und lieber ein paar Tage länger die Creme drauf, damit auch alles weg ist...GRuß

Beitrag von mschristel 28.01.11 - 20:55 Uhr

Ja, ich stille sie. Muss ich denn auch den Mund behandeln, wenn sie da nichts hat? Weil mein Arzt mir dafuer gar nichts verschrieben hat bzw auch nichts dazu gesagt hat.

Beitrag von magnoona 28.01.11 - 21:00 Uhr

da würde ich mal genau nachschauen und lieber behandeln. Ich sollte Noah jetzt behandeln, obwohl man nur im Mund was sah und am Po nicht. Habe den Po und meine Brust behandelt und den Mund, also rundum Programm, obwohl an Po und meiner Brust nichts sichtbar war. Und seit 2 Wochen ist Ruhe...kann ich dir nur empfehlen. Bei uns hat das 4 Monate gedauert, mal weg, dann wieder da und erst jetzt die Apothekerin hat den entscheidenden Tipp gegeben....

Beitrag von lilasocke 28.01.11 - 21:20 Uhr

Salbeitee

Morgens ne Thermoskanne Salbeitee aufkochen. Ziemlich lange ziehen lassen ( 10 min. ) und dann bei jedem Wickeln mit einem frischen Wattebausch abtupfen. Auch mit dem sauberen Finger den Mund aussreiben...

Viel Glück