Entwicklungsverzögert 31+2 ssw

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von mel_p 28.01.11 - 22:27 Uhr

Hallo ihr lieben,

habe heute nach langem mal wieder eien Frage an euch. Jermaine wird ja nun in kanpp 3 wochen 1 Jahr alt. er ist bei 31+2 ssw geboren. Er bekommt 2 mal die woche Physioth. und 1 mal die woche Frühförderung. Aber er ist Motorisch so heftig hinter her.

Er kann noch nicht krabbeln, sitzt nicht, zieht sich nicht hoch, kann auch logischer weise sich nicht allein hinsetzten, kein vierfüßler zusehen oder gekrieche oder sowas in der art. Das einzigste was mal so ab und an mal funktioniert ist das rückwärts robben oder sich um die eigene achse drehen. was er kann ist auf den bauch und wieder auf den rücken rollen. Mache mir da nen bissl sorgen. Wie war das bei euch??? haben eure auch so verdammt lang gebraucht??

So vom kopf her ist er super fit. er macht backe backe kuchen wenn wir es singen, er kann winke winke machen, ab und an mal kommt auch nen pa pa pa raus ( er meint auch sein papa #verliebt) er zeigt auch wenn er auf den arm will und streckt die hände nach einem aus und er fremdelt! WIe gesagt nur das motorische will garnicht klappen.

Ist jemand da der mir meine angst nehmen kann??? vielleicht babys die auch mit 1 Jahr noch net krabbeln konnten oder die anderen sachen??


wäre für tips echt dankbar.

LG mel

Beitrag von jolleblom 29.01.11 - 00:12 Uhr

Hallo Mel,

schön mal wieder von Dir zu lesen ;-)

Was Deine Angst betrifft kann ich Dir zumindest was Ben betrifft nicht die Angst nehmen, den er ist Motorisch recht gut im rennen. Kann krabbeln, sich hochziehen usw. Nur mit dem sitzen klappt es nicht, aber das macht nichts.

aber seine Schwester (bei 40+5 geboren) hat auch erst mit 12 monaten krabbeln gelernt. robben konnte sie ca mit 9 monaten und sich hochziehen ca mit 10 wenn ich mich recht entsinne.

Nicht jedes Kind lernt es früh, dafür hat dein kleiner andere "qualitäten". Ben kann zb weder winken noch backe kuchen ;-)

Ihr seit ja bei der frühförderung und der erfolg wird sicher auch bald sichtbar sein. mach dir selber aber bitte nicht so einen stress. in der regel gehen alle kinder die gesund sind, später aufrecht in die schule :-)


gib ihm und dir die zeit. ihr seit in behandlung und der rest wird sich fügen :-)


Liebe grüße

Beitrag von julia.em 29.01.11 - 08:31 Uhr

Hallo Mel,

Emily ist in der 29SSW geboren, bei Ihrem 1 Geburtstag konnte sie sich nur etwas drehen, sonst nichts. Es kam alles auf einmal, sitzen, robben und dann kurze Zeit später krabbeln so um den 15 Monat. Mit 20 Monaten ist sie dann angefangen zu laufen, jetzt wird sie im Februar 2 und ist grobmotorisch top fit. Sie kann super klettern, laufen vor- und rückwärt, auf Zehenspitzen gehen.
Bei Emily war es so, dass sie es dann gleich immer gut konnte, zwar spät, aber dafür gleich richtig. Sie ist gleich wie ein Blitzt gekabbelt.

Ich kann Dich aber gut verstehen, ich habe mir auch große Gedanken gemacht.

Julia

Beitrag von jotale 06.02.11 - 16:52 Uhr

Hallo Mel,
also meine Zwillis waren 9 Wo. zu früh. Sie werden im März ein Jahr und sind wohl ähnlich weit wie dein Kleiner. Sie drehen sich um, drehen um die eigene Achse in Bauchlage und bei der einen geht es auch rückwärts. Krabbeln, alleine Hinsetzen und Hochziehen ist absolut noch nicht in Sicht!
Ich bin auch manchmal verunsichert und ungeduldig-besonders wenn ich andere Gleichaltrige Kinder sehe...
Aber das Frühchen einer Freundin konnte mit einem Jahr auch noch nichts von alledem und dann kam alles plötzlich Schlag auf Schlag und mit 1,5 Jahren ist sie gelaufen!

Also, einfach weiter so und der Rest kommt bestimmt bald von selbst! :-)

LG jotale