Hohes Fieber kalte Hände und Füße und jetzt auch noch blaue Lippen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schokaholik 29.01.11 - 20:53 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich schon wieder. Habe gestern schon gejammert, dass uns das Pfeiffersche Drüsenfieber erwischt hat.

Er hat es auch ganz dolle mit Schüttelfrost und Übelkeit,...
Was mir aber wirklich Sorgen macht ist, dass er eiskalte Hände und Füße hat, trotz hohem Fieber (40,2). Jetzt sind auch seine Lippen so komisch blaulila er ist auch ganz blaß. Habe ihm vor etwa 10 Minuten was zum Fiebersenken gegeben (Ibu). Kann es davon kommen?

Er schaut sich gerade sein Buch an mit mir und ist dabei auch am zittern. Soll ich ihn wärmer anziehen trotz hoher Temperatur? Doch ins Kh gehen?
Mensch hoffentlich wirkt das Mittel bald.

Sorry fürs jammern.

Anita

Beitrag von maibaby09 29.01.11 - 20:56 Uhr

*drück dich erstmal ...


hör auf dein gefühl ... ich würd fahren aber das musst du ganz allein wissen ...

die blauen lippen beängstigen mich ...

alles wird gut

liebe grüße

steffi

Beitrag von costal 29.01.11 - 20:56 Uhr

also wenn es in den nächsten minuten nicht besser wird würde ich ins kh fahren oder beim ärztlichen kindernotdienst anrufen...
alles gute...

Beitrag von publu16 29.01.11 - 21:01 Uhr

Hallo anita,

ich würd auch lieber zum arzt fahren...und ich würd ihn warm einpacken oder was warmes zu trinken!!wenn er schüttelfrost hat,dann steigt das fieber noch,also lieber zwiebellook und später ausziehen!

Pfeiff.DF ist mega kacke...ich weiß, aber irgendwann habt ihr es geschafft!!!


gute besserung und viel kraft!!
lg

Beitrag von laratabea 29.01.11 - 21:01 Uhr

hallo

ich würd ab ins KH fahren und nachschauen lassen, denn dann hast du Sicherheit

liebe grüße und alles Gute

Beitrag von schwilis1 29.01.11 - 21:03 Uhr

wenn er friert geht das fieber noch weiterhoch und ich anziehen wäre wahrscehinlich sinnvoll.
und sobald das aufhoert weider ausziehen. die lippen würden mir sorgen machen und ich würd zumindest mal im kh anrufen oder direkt hinfahren

Beitrag von svafa 29.01.11 - 21:05 Uhr

Hallo,
unsere Kinderärztin sagte mir sinngemäß, "gutes Fieber" sei das, was 'rauskommt', der Körper heiß ist. Bei "schlechtem Fieber" sei der Körper kalt und dann solle ich das unbedingt abklären lassen.

Eine Kinderärztin im KH konnte mir das aber auch nicht 100%ig unterschreiben, da es wohl auch Ausnahmen gebe, trotzdem halte ich mich erstmal an das, was unsere KiÄrztin meinte.

In Eurem Fall wäre ich also schon lange unterwegs zum KH!
Gute Besserung, Anne

Beitrag von schwilis1 29.01.11 - 21:41 Uhr

naja... es gibt kinder wie auch erwachsene die haben kalte gliedmaßen aber einen heißen Oberkörper. Bauch Rücken. ich werte das genauso als gutes Fieber. denn es kommt heraus. nur eben nicht über Hände und die füße.

zumindest war bei uns auch das 3 Tage Fieber mit 40Grad fieber morgens rumgegangen ohne weitere komplikationen

Beitrag von svafa 29.01.11 - 22:23 Uhr

Ich denke, das ist das, was die KH-Ärztin meinte.
Unsere Kinderärztin wollte mich wahrscheinlich einfach nur sensililisieren.
Ich finde das auch nicht schlimm, das so weiterzugeben #gruebel




Beitrag von schwilis1 29.01.11 - 23:17 Uhr

schlimm find ich es auch nicht.
Aber dennoch kann man anmerken, dass es eben auch normal sein kann dass kinder einen heißen bauch haben und kühle arme und beine.

ich hab von fieber nicht viel ahnung, da ich nie fieber habe.. aber die 2x die zwerg fieber hatte, hatte er eben so dass alles kühl war außer der bauch und der kopf.

Beitrag von whiteangel1986 30.01.11 - 06:58 Uhr

wenn die gliedmaßen kalt bleiben und der rest warm, hat es nichts mit gutem oder schlechtem fieber zu tun. Sondern ist ein anzeichen das dass fieber noch am ansteigen ist!

:-)

Beitrag von canadia.und.baby. 29.01.11 - 21:21 Uhr

An deiner stelle würde ich glaube ich den Notdienst anrufen!

Die blaue Lippen würden mich zu sehr "ängstigen" , hätte sorge das mein Kind nicht genug luft bekommt.


Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig!


Wünsche euch gute und schnelle besserung!

Beitrag von lissa07 29.01.11 - 22:35 Uhr

Guten Abend!

Dein Kleiner zentralisiert, dass heisst, der kleiner Körper versorgt nur noch die wichtigsten Organe und macht die peripherie zu, deshalb kalte Hände und Füße.
Ich würde mich im Krankenhaus melden, im Endeffekt musst du aber auf dein Gefühl hören.
Gute Besserung, ich drück euch die Daumen und hoffe, dass es ihm bald besser geht!!!

LG Marlissa

Beitrag von phili0979 30.01.11 - 12:17 Uhr

Hallo,

wollte nur mal fragen ob es deinem Kleinen mittlerweile wieder besser geht?

Allles gute für Euch!

Lg Philine