wahr schonmal jmd. im Anerkennungsjahr schwanger?oder kennt sich aus?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von blubberprinzessin 30.01.11 - 11:06 Uhr

Hallo ihr lieben!
Ich bin seit letzen Jahr August im Anerkennungsjahr zu erzieherin!!
Seit genau einem Jahr ist aber auch schon der sehr große Wunsch nach einem eigenen Kind da!!!
Jetzt ist meine Frage ob schonmal jemand hier im Aj schwanger war/ist oder sich damit auskennt!
Meine Frage ist was ist wenn ich jetzt z.B. nächsten Monat schwanger wäre?Könnte ich dann weiter arbeiten bis Juli?
Oder wenn ich es dann erst im 3 MOnat sagen würde und nicht weiter arbeiten kann!Muss ich das Aj dann abbrechen und neu machen?Es wäre dann ja quasie schon MAi??

Ohje so viele Fragen ich weiß :D sorry aber ich hoffe mir kann jmd weiter helfen :)

ich wünsch euch einen schönen Sonntag

Beitrag von phoeby1980 30.01.11 - 11:22 Uhr

wenn ich richtig lese, geht den aj bis juli. dann wärst du rein theoretisch im 5. 6 monat. da dürftest du doch noch arbeiten, soweit ich weiß. (außer risikoschwangerschaft oder gefährlicher beruf)

und die ersten 3 monate musst du auch nichts sagen.

kannst du dich mit deiner chefin darüber unterhalten wie es sich verhalten würde in so einem fall???

aber lass dich nicht verrückt machen! zuerst einmal muß es klappen! und dann findet sich doch alles von alleine!#klee#klee#klee

Beitrag von blubberprinzessin 30.01.11 - 11:32 Uhr

mhh mit meiner chefin darüber zu reden ist glaub ich ehr schwer!Ich kenn sie nicht so gut, da sie nur im Büro ist!Ich weiß nicht was sie dazu sagen würde....
Naja die Frage ist ja auch was ist wenn ich jetzt im Aj schwanger werde!Eine neue stelle für danach würde ich wahrscheinlich auch nirgendso bekommen!Woher bekomm ich dann Geld vom Arbeitsamt???Und eine neue Stelle an zu nehmen und dann direkt schwanger werden ist auch blöd....Aber der Wunsch nach einem eigenen Kind ist sehr groß....

Beitrag von guayaba79 30.01.11 - 13:07 Uhr

Hi,

ich vermute mal, dass Du nicht weißt, ob Du gegen bestimmte Krankheiten immun bist. Im Anerkennungsjahr würde, wie bei jeder Erzieherin ein Bluttest beim Betriebsarzt durchgeführt werden und je nach Ergebnis darfst Du dann gar nicht mehr arbeiten oder halt bis zum Mutterschutz.

Ich würde an Deiner Stelle die Ausbildung erst beenden. Elterngeld würdest Du nämlich nur 300 Euro bekommen, da vorher kein Einkommen hattest.

Und den Stress mit Abschlussprüfung und SS würd ich mir nicht antun - nachher geht beides schief.

Da es absehbar ist, wann Du den Abschluss in der Tasche hast, würd noch warten. Und im Idealfall arbeitest Du mindestens 3 Monate. Dann würdest Du von diesem Gehalt nämlich 65 % als Elterngeld bekommen. Das dürfte deutlich mehr sein als der Mini-Satz von 300 Euro. Gib Euch die Chance auf einen guten Start!