Sitzerhöhung ab wann??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von fantastic-four2009 31.01.11 - 16:28 Uhr

Hallo

Mich würde mal interessieren wer nur eine Sitzerhöhung nimmt für seine Kids.

Also meine Große ist jetzt 4 und hat 15 Kilo und sitzt bis jetzt noch ganz normal in den Stz Gr. 2. Aber wir wollten den demnächst entsorgen.

Nun ist es so das ich eigendlich keinen riesen Sitz mehr haben möchte, würdet ihr nur eine Sitzerhöhung nehmen.

LG

Beitrag von tauchmaus01 31.01.11 - 16:43 Uhr

Wenn Dir was an Deinem Kind liegt, dann kauf einen ordentlichen Sitz mnit Seitenschutz und Kopfschutz. Eine Sitzerhörhung ist kein ausreichender Schutz.

Ab 4 schon mal gar nicht. Sei Dir darüber bewußt dass Dein Kind schwerste Verletzungen erleiden kann wenn es nur auf einer Sitzerhöhung sitzt.#

Meine Kinder sitzen beide noch auf einem richtigen Sitz (Römer Kid plus) und das auch solange bis sie 12 sind oder eine gewisse Körpergröße erreicht haben.

Mona

Beitrag von muckel1204 31.01.11 - 16:47 Uhr

Bis zum 12. Lebensjahr, oder der Körpergröße, mit der sie nicht mehr in den Sitz passen, bleiben meine Kinder in dem Sitz. Ich halte von Sitzkissen nichts. Es gibt keinen Seitenhalt und damit auch keinen Seitenaufprallschutz. Ich finde, das diese Teile aus dem Handel genommen gehören.

LG

Beitrag von tauchmaus01 31.01.11 - 16:52 Uhr

http://www.landesverkehrswacht.de/themen/nur-mit-kindersitz-der-sitzt/kindersitze-haeufig-gestellte-fragen.html

Dort wird sogar empfohlen evt. nach dem 12. Lebensjahr noch eine Sitzerhöhung zu nutzen, bis dahin aber auf jeden Fall anständige Kindersitze.

Alles andere ist für Dein Kind bei einem Unfall lebensgefährlich! Auch bei Kurzstrecken ist man vor Unfällen nicht geschützt.

Mona

Beitrag von engelchen28 31.01.11 - 16:55 Uhr

nein, niemals!

was ist wichtiger: was du "möchtest" oder die sicherheit deines kindes? ganz klare entscheidung - oder?!

Beitrag von kisrett 31.01.11 - 17:34 Uhr

Wie meine vorredner sagten, nur ein Sitz mit Kopfstütze und Seitenhalt beschützt dein Kind vor ernsthaften Verletzungen. Wenn dein Kind mit 7 oder 8 "Nur" das Sitzkissen verwenden möchte, dann könnte ich das noch als akzeptabel ansehen. Aber eigentlich bis 12 mit Rückenlehne. Wir waren jetzt auf der Suche nach einem Kindersitz für Spanien (da endet die Kindersitzpflicht mit 3#schock#schock#schock) und die Verkäuferin sagte nebenbei, dass sie das nicht verstehen könnte, denn auf einer Fortbildung sagte man ihr, dass es zur Diskussion steht die Sitzkissen hier in Deutschland komplett vierbieten zu lassen (von der Bundesregierung), da sie nicht sicher genug sind.
Also tu deinem Kind nen Gefallen und kauf nen anständigen Sitz, und soo groß sind die auch nicht und teilweise auch echt leicht! (Maxi Cosi Rodi ca 5kg)
Sicherheit geht vor!

kisrett

Beitrag von geralundelias 31.01.11 - 17:56 Uhr

Meine Kinder werden niemals auf einem solchen Ding sitzen!
Der Große wird bald Acht, sitzt im Concord Lift evo pt, der Kleine ist knapp 4 1/2 und hat nun in den Concord Transformer gewechselt.

Es ist vollkommen egal, was du "möchtest"...sicherheit geht vor!
Warum möchtest du denn keinen Kindersitz mehr haben?

Beitrag von engelchen28 01.02.11 - 10:42 Uhr

huhu!
mich würde mal interessieren, wie's bei euch im kindergarten / in der schule ist. bei uns im kiga ist es völlig normal, dass die kinder, wenn sie woanders mitfahren, auf einer sitzerhöhung sitzen - auch schon die 3,5jährigen. ich habe mir gesagt, dass meine kinder nie auf so einem ding sitzen werden und da gucken schon manche komisch - wäre doch viel praktischer, leichter, ginge schneller. recht haben sie, aber mir geht sicherheit auch vor- daher gebe ich immer den richtigen sitz mit.
ach ja, noch eine frage: nimmst du andere kinder auf sitzerhöhung mit?
wie ist das bei euch?
lg
julia

Beitrag von sillysilly 31.01.11 - 18:44 Uhr

Hallo

google mal ein bißchen
laut ADAC gehören sie verboten, weil sie die Kinder einfach nicht sichern, und ganz ganz schlimme Unfälle passieren.
Erst letztes Jahr ist ein großes Kind, war über 10, durch die Frontscheibe geflogen, und es saß auf einer Sitzerhöhung und war angeschnallt.

Ich persönlich lasse mein Kind 6 Jahre immer noch nicht auf eine Sitzerhöhung, auch nicht bei kurzen Fahrten.
Wir schleppen sogar den Kindersitz mit in den Kindergarten wenn sie danach bei Freunden mit fährt.

Wäre etwas bei einem Unfall
und ich hätte gewußt wie unsicher die Dinger sind
ich würde mir nie verzeihen.


Grüße Silly

Beitrag von zwillinge2005 31.01.11 - 20:09 Uhr

Hallo,

wie lange habt Ihr diesen Sitz denn dann genutzt?

Mit 4 Jahren und 15 kg könnte er doch sogar noch in einem Sitz der Gruppe I sitzen (die gehen bis 18 kg).

Mit 15 kg darf man FRÜHESTENS in einen Sitz der Gruppe II/III wechseln. Könnte es sein, dass Du den Sitz der Gruppe I meinst, den Du jetzt ausmustern willst?

Die Sitze der Gruppe II/III, also Sitze mit Rückenlehne und das Kind wird mit dem normalen Dreipunktgurt angeschnallt solltest Du schon nutzen. Nur ein Sitzkissen bietet NULL Sicherheit. Und bei einem vierjährigen helfen die auch nicht den Gurt vom Hals fernzuhalten.

Kauf Dir einen billigen meinetwegen auch gebaruchten Sitz MIT Rückenlehne. Egal was Du kaufst, es ist besser als ein Sitzkissen.

LG, Andrea

Beitrag von fantastic-four2009 31.01.11 - 22:10 Uhr

erstens hab ich nie geschrieben das mir mein Kind nicht wichtig ist.

Finde es unmöglich wie manche hier reagieren.

Ich habe von vielen gehört das in den Alter eine Sitzerhöhung reicht, man wird ja auch da mit normalen Gurt angeschnallt.

Meine Tochter hat jetzt noch den Sitz nach den Maxicosy nach der Babyschale.

Lg

Beitrag von zwillinge2005 31.01.11 - 22:43 Uhr

Hallo fantastic-four2009,

"erstens hab ich nie geschrieben das mir mein Kind nicht wichtig ist. "

#kratz Ähhh, hab ich doch auch gar nicht behauptet. Wolltest Du vielleicht jemandem anderes antworten?

"Meine Tochter hat jetzt noch den Sitz nach den Maxicosy nach der Babyschale."

Wenn ich diesen Satz richtig interpretiere fährt Dein Kind also zur Zeit in einem Sitz der Gruppe I und nicht der Gruppe II, wie Du in Deinem Ausgangsthread geschrieben hast.

"Finde es unmöglich wie manche hier reagieren. "

Ich hoffe Du meinst nicht mich - ich habe Dir rein sachlich geantwortet. Finde es immer schade, wenn nur so Sammel-Pöbel-Undankantworten kommen.

"Ich habe von vielen gehört das in den Alter eine Sitzerhöhung reicht, man wird ja auch da mit normalen Gurt angeschnallt."

Richtig, Sowohl bei vernünftigen Autokindersitzen der Gruppe II/III mit Rückenlehne, als auch bei diesen "Sitzerhöhungen" wird das Kind mit dem Auto-Dreipunktgurt angeschnallt. Das ist auch schon die einzige Gemeinsamkeit.

Da Du das "von vielen gehört" hast - mag sein. Dazu passt der Spruch

" Fresst Scheisse - Millionen Fliegen können sich nicht irren....."

LG, Andrea - die hofft, dass Dir ein paar unserer Argumente zu denken geben.

Beitrag von ichclaudia 01.02.11 - 10:57 Uhr

Hallo,

ich würd mein Kind niemals nie auf eine Sitzerhöhung setzen, dann kann man ihm ja auch gleich ein Telefonbuch als Sitzerhöhung geben...Beim Aufprall rutschen die Sitzerhöhungen unterm HIntern weg und das Kind kann sich am Gurt erwürgen..

LG

Beitrag von engelchen28 01.02.11 - 13:21 Uhr

ein telefonbuch...auch eine idee! ich habe letztens ein großeltern-paar gesehen, das ihre enkel (vielleicht 5 und 7 jahre alt) auf einer zusammengefalteten wolldecke platziert hat...auch eine idee, oder #augen?!

Beitrag von ichclaudia 02.02.11 - 08:58 Uhr

Super, jetzt weiss ich endlich, wofür ich die Wolldecke, die ich immer im Kofferraum hab, auch noch benutzen kann.

Beitrag von zahnweh 31.01.11 - 22:23 Uhr

Hallo,

zugelassen sind die Dinger LEIDER schon ab 15/16 kg.

Aber nehmen würde ich so ein lebensgefährliches Ding nicht!!

Ich saß mit 11,5 Jahren auf so einem Teil, weil da die Regelung bis 12 Jahre ODER ab 1,50 m Kindersitzpflicht aufkam. Ich hatte die 1,50 m noch nicht

und ich war dankbar für jede Autofahrt, die ich NICHT machen musste.
Es war furchtbar mit Sitzerhöhung!

Obwohl ich schon deutlich schwerer war als eine 4jährige, rutschte mir das Teil in jeder Kurve unter dem A*** weg.

Ja, sind praktisch und scheinen billig.... aber das ist mir das Leben meines Kindes nicht wert!

Stimmt, große Sitze scheinen unpraktisch. Dafür sind sie sicherer!!!
Und hochgerechnet sind sie gar nicht mal so teuer.

Nutzungsdauer ca. 8 Jahre (4 - 12J.) 175 Euro mit Isofix. Ergibt 22 Euro im Jahr.

Nährere Informationen zur Sicherheit (lebensgefährliche Unsicherheit der Sitzerhöhungen) gibt es übrigens auch beim ADAC in Filialen. Da kann man auch oft Sitze ausprobieren und sich beraten lassen. Vllt. ist ja auch ein nicht sooo sperriger dabei.